utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Ökologie der Wirbeltiere

Vögel und Säugetiere

von Suter, Werner Fach: Biologie/ Ökologie;

Das erste Lehrbuch zur Ökologie der Wirbeltiere

Der Wolf frisst einen Elch, der Luchs ein Reh und der Habicht einen jungen Waldkauz. Was bedeutet das für die Bestände der Beutetiere?

Vögel und Säugetiere zeigen als endotherme Wirbeltiere viele Gemeinsamkeiten in ihrer Biologie. Ausgehend von den theoretischen Grundlagen der Ökologie und mit einem konsequent evolutionsbiologischen Ansatz behandelt «Ökologie der Wirbeltiere» die Ernährung unter ökophysiologischen und verhaltensökologischen Aspekten, die Fortpflanzung, die räumliche Ökologie auf allen Skalenebenen, Wanderungen, die Populationsbiologie sowie die Interaktionen zwischen Arten, nämlich Konkurrenz, Prädation und Parasiten, und schließt mit einem Kapitel zur Naturschutzbiologie. Die theoretischen Grundlagen sind stets mit den aktuellen empirischen Befunden verknüpft; diesen wird ein großes Gewicht beigemessen.

Dieser Titel ist auf verschiedenen e-Book-Plattformen (Amazon, Apple, Libri, Thalia) auch als e-Pub-Version für mobile Lesegeräte verfügbar.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
49,99 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
39,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
59,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825286750
UTB-Titelnummer 8675
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2017
Erscheinungsdatum 02.10.2017
Einband Gebunden
Formate UTB L (17 x 24 cm)
Originalverlag Haupt
Umfang 544 S., 400 farb. Abb., 50 Abb., 10 Tab.
Inhalt
Vorwort 9
1 Vögel und Säugetiere – eine Einführung 13
1.1 Diversität der Vögel und Säugetiere 15
1.2 Vögel und Säugetiere – die endothermen Wirbeltiere 17
1.3 Sinnesleistungen 19
1.4 Mauser der Vögel 21
2 Energie, Nahrung und Verdauung: die physiologischen Aspekte der Nahrungsökologie 29
2.1 Energiehaushalt (Metabolismus) 31
2.2 Nahrung als Energie- und Nährstofflieferant 41
2.3 Ernährungstypen 51
2.4 Verdauungssysteme 54
2.5 Nahrungsstrategien der Herbivoren 63
2.6 Effizienz der Assimilation 69
2.7 Energiebalance und Kondition 71
3 Nahrung suchen, finden und verarbeiten:
Die verhaltens-biologischen Aspekte der Nahrungsökologie 81
3.1 Kausale und funktionale Erklärung des Nahrungssuchverhaltens 83
3.2 Nahrungswahl und Nahrungsspektrum 84
3.3 Optimierte Nahrungssuche und Nahrungswahl 85
3.4 Optimierte Nahrungssuche in patches 94
3.5 Prädation vermeiden bei der Nahrungssuche 96
3.6 Nahrungssuche in der Gruppe 99
3.7 Nahrung horten 105
3.8 Synthese: Nahrungssuche bei Herbivoren 107
4 Fortpflanzung 115
4.1 Fortpflanzung als Energieaufwand 118
4.2 Life histories: Die Formen der Investitionsstrategien 124
4.3 Alter und Fortpflanzung 125
4.4 Evolution der Gelege- und Wurfgröße 128
4.5 Elterliche Fürsorge 134
4.6 Saisonale Einpassung der Reproduktion 145
4.7 Geschlechter und Geschlechterverhältnis 148
4.8 Sexuelle Selektion: Partnerwahl und Konkurrenz 153
4.9 Paarungssysteme 169
5 Das Tier im Raum 177
5.1 Räumliche Skalen 179
5.2 Verbreitungsgebiete 180
5.3 Fragmentierte Verbreitung: Populationen und Metapopulationen 186
5.4 Grenzen und Dynamik von Verbreitungsgebieten 188
5.5 Dispersal 192
5.6 Habitat 197
5.7 Verbreitungs- und Habitatmodelle 206
5.8 Individuelle Raumorganisation 208
6 Wanderungen 215
6.1 Was sind Wanderungen? 218
6.2 Weshalb wandern Vögel und Säugetiere? 218
6.3 Wanderungen bei Säugetieren 219
6.4 Vogelzug: Formen des Wanderns 229
6.5 Räumliche Muster des Vogelzugs 234
6.6 Flugverhalten ziehender Vögel 240
6.7 Ökophysiologie und Steuerung des Vogelzugs 246
6.8 Orientierung der Vögel 249
6.9 Funktion und Evolution des Vogelzugs 254
6.10 Koordination von Zug und Reproduktion 257
7 Populationsdynamik 263
7.1 Populationen und ihre Kennwerte 266
7.2 Demografie 281
7.3 Populationswachstum 288
7.4 Populationsregulation 293
7.5 Populationslimitierung 301
7.6 Populationsdynamik und life histories 302
8 Interspezifische Konkurrenz und Kommensalismus 307
8.1 Formen der Interaktion zwischen Arten 310
8.2 Formen der Konkurrenz 312
8.3 Theoretische Grundlagen der Konkurrenz 313
8.4 Experimentelle Nachweise von Konkurrenz 314
8.5 Konkurrenz kann Artengemeinschaften strukturieren 315
8.6 Konkurrenz als evolutive Kraft 322
8.7 Konkurrenz in anthropogen beeinflussten Artengemeinschaften 324
8.8 Kommensalismus 330
9 Prädation 335
9.1 Formen der Prädation 338
9.2 Funktionelle Reaktion 339
9.3 Numerische Reaktion 342
9.4 Prädationsraten 345
9.5 Wechselwirkung zwischen Prädation und anderen Mortalitätsfaktoren 348
9.6 Prädation mit limitierender Wirkung 351
9.7 Prädation ohne populationsdynamische Effekte 357
9.8 Prädation mit destabilisierender Wirkung 359
9.9 Prädation mit depensatorischer Wirkung 361
9.10 Dynamik zyklischer Prädator-Beute-Systeme 364
9.11 Apex- und Mesoprädatoren: Dynamik mehrstufiger Prädatorensysteme 371
9.12 Nicht letale Effekte von Prädation 374
10 Parasitismus und Krankheiten 377
10.1 Parasiten und ihre Vielfalt 380
10.2 Parasiten und Wirte 384
10.3 Epidemiologie 390
10.4 Demografische Effekte von Parasiten auf den Wirt 394
10.5 Populationsdynamische Effekte von Parasiten auf den Wirt 397
10.6 Epizootische Krankheiten 397
10.7 Koevolution von Parasit und Wirt 412
11 Naturschutzbiologie 417
11.1 Was ist Naturschutzbiologie? 420
11.2 Rückgang von Vögeln und Säugetieren 422
11.3 Bushmeat crisis: Die Übernutzung von Arten 431
11.4 Lebensraumveränderungen: Intensivierung der Landwirtschaft 437
11.5 Lebensraumfragmentierung 447
11.6 Klimawandel 452
Anhang 463
Literaturverzeichnis 464
Bildnachweis 514
Sachregister 516
Über den Autor 543
Pressestimmen
Aus: Der ornithologische Beobachter – C. Marti – 6/2018
[Das Buch] ist gut verständlich und durchaus unterhaltsam zu lesen. Die gediegene Gestaltung macht die Lektüre angenehm, und die klaren, instruktiven Grafiken tragen viel zum Verständnis bei. Die ausgezeichneten Farbfotos […] sind mehr als bloße Illustration […] Eine ideale Möglichkeit, sein ökologisches Wissen aufzufrischen, zu ergänzen und vor allem auch zu aktualisieren. […]

Aus: SZF – Claudio Singer u. Roland F. Graf – 4/2018
[…] Die taxonomische Beschränkung [auf Säugetiere und Vögel] erlaubt dem Autor jedoch eine geschlossene Betrachtungsweise und entsprechenden Tiefgang […].Eine Stärke dieses Werkes ist die klare und präzise Sprache, die das Verständnis der teilweise komplexen Sachverhalte unterstützt. Der Autor legt Wert auf eine saubere Definition von Begrifflichkeiten, wobei relevante Fachbegriffe im Text auch in Englisch aufgeführt werden. Dank der bestechenden Sachlichkeit werden in diesem Lehrbuch auch gesellschaftlich kontrovers diskutierte Themen […] auf objektive Weise dargestellt. Insgesamt bietet das Lehrbuch von Werner Suter eine reichhaltige Informationsgrundlage für Studierende im Grund- oder Vertiefungsstudium. Man könnte es als sehr umfangreichen Review-Artikel bezeichnen, der von speziell hohem Wert für Fachpersonen ist, die in der Praxis des Wildtiermanagements oder der Naturschutzbiologie tätig sind. […]

Aus: naturschutz-in-mitteleuropa.de – Markus Jais – 04.02.2018
[…] Selten hat mir das Lesen eines wissenschaftlichen Buches soviel Spaß gemacht wie bei Ökologie der Wirbeltiere von Werner Suter. […] Das ist Buch ist eines der besten wissenschaftlichen Bücher die ich gelesen habe. Ein Muss für jeden der sich ernsthaft für Vögel und Säugetiere interessiert. Auch jeder der im Naturschutz aktiv ist – egal ob professionell oder ehrenamtlich – sollte das Buch unbedingt lesen. […]

Autoreninfo

Suter, Werner

Dr. Werner Suter forscht an der Eidgenössischen Forschungsanstalt WSL in Birmensdorf und lehrt an der ETH Zürich.
Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von M. Weiergräber

Inhaltlich ist der Text vollumfänglich und ansprechend. An einigen Stellen erscheint mir der Schreibstil etwas hölzern (aber das mag eine persönliche Empfindung sein).

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von K. Hackländer

Das Buch besticht durch die umfassende Behandlung relevanter Themen und ist dennoch nicht zu detailliert.
Es schafft einen sehr guten Überblick und ermöglicht eine ganzheitliche Erfassung der ökologischen Zusammenhänge in Bezug auf endotherme Tiere.

2 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Ökologie der Wirbeltiere"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Ökologie der Wirbeltiere

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Ökologie der Wirbeltiere
 
  Lade...