utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Pädagogik

Studienbuch für pädagogische und soziale Berufe

von Spies, Anke; Stecklina, Gerd Fach: Pädagogik; Soziale Arbeit/ Sozialpädagogik; Reihe: Studienbücher für soziale Berufe

Das Studienbuch führt ein in zentrale Themen und Bereiche der Pädagogik.

Wichtige pädagogische Schlüsselbegriffe werden grundlegend erklärt.

Handlungsfelder der kommunalen Bildungslandschaft, wie Elementarbildung, Schule, Jugendhilfe und Erwachsenenbildung, werden dargestellt und aus der Perspektive verschiedener pädagogischer Teildisziplinen, insbesondere der Sozialpädagogik und Schulpädagogik, betrachtet.

Der intradisziplinäre Blick richtet sich v. a. auf die sich verändernden Beziehungen erziehungswissenschaftlicher Disziplinen zueinander sowie auch auf praktische Gestaltungsfragen, bspw. bei der Zusammenarbeit von Schule und begleitendem Hilfesystem.

Ein besonderer Fokus liegt auch auf aktuellen Konzepten wie dem der Intersektionalität, der Diversity etc.

Ein wichtiger Begleiter für Studierende im Bereich Pädagogik.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
26,99 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
21,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
32,49 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825286446
UTB-Titelnummer 8644
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2015
Erscheinungsdatum 16.09.2015
Einband Kartoniert
Formate UTB L (17 x 24 cm)
Originalverlag Reinhardt
Umfang 165 S., 4 Abb., 2 Tab.
Inhalt
Einleitung: Pädagogische Ausgangslagen und intradisziplinäre Schnittstellen 8
1 Nachdenken über das pädagogische Handwerkszeug – Ein Fallbeispiel 13
2 Schlüsselbegriffe im pädagogischen Diskurs 18
2.1 Grundbegriffe in pädagogischer Tradition 18
2.1.1 Pädagogisches Handeln 18
2.1.2 Erziehung 20
2.1.3 Erziehungspartnerschaft 22
2.1.4 Bildung 23
2.1.5 Sozialisation 25
2.1.6 Lernen 28
2.1.7 Lebenswelt 31
2.2 Maximen im pädagogischen Alltag 38
2.2.1 Bedürfnisse 38
2.2.2 Lehren, Helfen, Begleiten und Rehabilitation 41
2.2.3 Verstehen – Diagnose, Fallverstehen und Förderung 43
2.2.4 Förderung 47
2.2.5 Prävention 48
2.2.6 Beratung 50
2.2.7 Partizipation 53
2.2.8 Integration und Inklusion 54
2.2.9 Netzwerke und Kooperation 56
3 Intersektionale Perspektiven 62
3.1 Diversität 64
3.2 Genderfragen im Bildungssystem der Migrationsgesellschaft 66
3.3 Transitionen – Übergänge im Bildungssystem intersektional betrachtet 68
3.3.1 Transitionen von der Kita bis zur Sekundarstufe I 70
3.3.2 Lebensplanerische Entwürfe und Verunsicherungen am Übergang von der Schule in Erwerbstätigkeit 73
3.4 Perspektiverweiterung: Anerkennung, Handlungsfähigkeit und Agency 76
4 Disziplinäre Schnittstellen und pädagogische Handlungsfelder in der Bildungslandschaft 82
4.1 (Kommunale) Bildungsverantwortung in der Bildungslandschaft 83
4.2 Settings der frühen Förderung und Elementarbildung in der Bildungslandschaft 87
4.2.1 Familienbildung als Rahmen für das System der Frühen Hilfen in der Bildungslandschaft 87
4.2.2 Familienhebammen als interdisziplinärer Baustein des Gesundheitswesens im System der Frühen Hilfen 89
4.2.3 Elementarbildung für Kinder bis zum sechsten Lebensjahr – Kindertagesbetreuung in Krippe, Kindergarten und in der Tagespflege 92
4.3 Die Schule – Das pädagogische Handlungsfeld der Weichenstellung für gesellschaftliche Teilhabechancen 99
4.3.1 Die Primarstufe zwischen schulischer Eigenverantwortlichkeit, individueller Förderung und traditionellen Ansprüchen 102
4.3.2 Neue Bildungskonzepte im alten System – Erwartungen und Anforderungen an ganztägige Schulformate in Primar- und Sekundarstufe I 105
4.3.3 Ganztagsbildung 107
4.4 Schnittstellen in der Bildungslandschaft – Das Handlungsfeld Schulsozialarbeit 110
4.5 Jugendhilfe – Das pädagogische Handlungsfeld zur Sicherung von gesellschaftlichen Teilhabechancen 115
4.5.1 Jugendhilfe muss geplant werden 115
4.5.2 Jugendarbeit und Jugendverbandsarbeit 118
4.5.3 Jugendsozialarbeit und Jugendberufshilfe 120
4.5.4 Hilfen zur Erziehung 122
4.5.5 Kindeswohlsicherung – Inobhutnahme 125
4.5.6 Gemeinwesenarbeit 127
4.6 Erwachsenenbildung und Weiterbildung 129
5 AdressatInnen pädagogischer Arbeit – Entwicklungen und kritische Reflexion 135
5.1 Zwischen Haltung und Hilfe – Der Begriff der AdressatInnen 135
5.2 Zwischen Managementstrukturen und Ordnungsauftrag – Die Beziehung zwischen Förderung und Kontrolle 139
6 Zwischen Vergangenheit und Zukunft – Entwicklungsperspektiven und Reflexionsbedarfe 144
Literatur 147
Sachregister 162
Pressestimmen
Aus: ekz-Publikation – Anke Märk-Bürmann - November 2015
Das vorliegende Studienbuch zweier Erziehungswissenschaftler […] vermittelt Studierenden wichtige Grundlagen der Pädagogik. […] Ein mit weiterführenden Fragestellungen, Literaturhinweisen und Zusammenfassungen didaktisch gut aufbereitetes Einführungswerk, das allerdings aufgrund der komplexen und komprimierten Darstellung Grundkenntnisse voraussetzt und daher eher für höhere Semester geeignet erscheint.

Leserbewertungen

Bewertungen

Guter Überblick in pädagogische Handlungsfelder

Bewertung

Kundenmeinung von Anette

Ziel des Buches ist es, interdisziplinäre Schnittstellen im pädagogischen Diskurs miteinander zu verknüpfen. Die Einleitung verdeutlicht dieses Anliegen.
Die Strukturierung der Kapitel sorgt für einen guten Einblick in die Pädagogik. Grundlegende Begrifflichkeiten, intersektionale Perspektiven sowie Handlungsfelder werden dargestellt.
Durch Fallbeispiele wird der Inhalt praxisnah vermittelt. Des Weiteren werden Icons verwendet. Diese machen z.B. vertiefende Literatur deutlich. Die vielen Randnotizen sind hilfreich und sorgen für eine sinnvolle Strukturierung.
Die Verknüpfung von interdisziplinären Schnittstellen ist gelungen.

Was mir allerdings an manchen Stellen fehlt, ist der Bezug zu anderen Handlungsfeldern, wie z.B. dem Elementarbereich. Das Kapitel der Erziehungspartnerschaft beispielsweise wird nur aus dem Bereich der Schule beleuchtet. Hier würde ich mir die Einbeziehung mehrerer Handlungsfelder wünschen.

Das Buch ist für Menschen geeignet, die einen Überblick über soziale und pädagogische Berufe haben möchten bzw. ein Studium in diesem Bereich anstreben.

Gutes Buch als Einstieg für ein Sozialwissenschaftliches Studium

Bewertung

Kundenmeinung von Julia Wolf

Das Buch "Pädagogik. Studienbuch für pädagogische und soziale Berufe" habe ich im Rahmen meiner Masterarbeit bestellt. Es bietet einen übersichtlichen und guten Einblick in grundlegende Begrifflichkeiten sowie Themen im Bereich Pädagogik. Für meine Studienarbeit konnte ich viele Inhalte verwenden und mir einen Überblick verschaffen. Besonders hilfreich fande ich die Verwendung von Icons und die stichwortartigen Zusammenfassungen am Seitenrand. Schade fand ich allerdings, dass sich die Begrifflichkeiten Erziehung, Bildung, Erziehungspartnerschaft und Lernen mehr auf Schule und nicht auf andere Bereiche (wie Kindergarten oder Sozialarbeit) bezogen. Aufgrund dessen ziehe ich einen Stern ab.
Insgesamt kann ich das Buch vor allem Studienanfängern sowie Azubis aus dem Bereich Soziales weiter empfehlen.

2 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Pädagogik"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Pädagogik

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Pädagogik
 
  Lade...