utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Pädagogisches Grundwissen

Überblick - Kompendium - Studienbuch

von Gudjons, Herbert; Traub, Silke Fach: Pädagogik; Schulpädagogik;

Die Erziehungswissenschaft ist in den letzten Jahrzehnten außerordentlich expandiert. Darum ist ein Überblick – beim Studienbeginn, vor allem aber auch vor Prüfungen – über Themenbereiche und Erkenntnisse dringend gefragt. Dieses bewährte Lehrbuch bietet die aktuellen Grundkenntnisse in 12 Kapiteln:

Gliederung der Erziehungswissenschaft, Richtungen, Forschungsmethoden, Geschichte der Pädagogik, Kindes- und Jugendalter, Sozialisation, Erziehung und Bildung, Lernen, Didaktik, Bildungswesen, außerschulische Arbeitsfelder, aktuelle Herausforderungen.

Pädagogisches Grundwissen ist in verständlicher Sprache geschrieben und enthält zur Veranschaulichung zahlreiche Grafiken. Ausgewählte Lese- und Arbeitsvorschläge regen zum vertiefenden Weiterstudium an.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
21,99 €
12. aktual. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
17,99 €
12. aktual. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
26,49 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825246914
UTB-Titelnummer 3092
Auflagennr. 12. aktual. Aufl.
Erscheinungsjahr 2016
Erscheinungsdatum 15.08.2016
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag Klinkhardt
Umfang 397 S., 33 Abb.
Inhalt
Vorwort zur 12., aktualisierten Auflage 11
Einleitung: Pädagogisches Grundwissen – wozu 13
Kapitel 1: Gliederung der Erziehungswissenschaft 1.1 Expansion und ihre Folgen 19
1.2 Struktur der Disziplin 21
1.3 Gegenstand und Aufgabe der Erziehungswissenschaft 26
Kapitel 2: Richtungen der Erziehungswissenschaft
2.1 Geisteswissenschaftliche Pädagogik 30
2.2 Kritisch-rationale (empirische) Erziehungswissenschaft 35
2.3 Kritische Erziehungswissenschaft 39
2.4 Weitere Richtungen 42
a) Transzendental-kritische Erziehungswissenschaft 42
b) Historisch-materialistische Erziehungswissenschaft 43
c) Phänomenologische Pädagogik 44
d) Systemtheoretische Pädagogik und Konstruktivismus 45
e) Pädagogik im Kontakt mit Nachbardisziplinen 46
2.5 Bilanz und aktueller Stand der Theorieentwicklung 47
Kapitel 3: Methoden der Erziehungswissenschaft
3.1 Woher wissen wir, was wir wissen? – Zur generellen Bedeutung der Forschungsmethoden 53
3.2 Die »klassische« Hermeneutik: das Verstehen als Methode 56
3.2.1 Verstehen – die Bedeutung von Zeichen erfassen 56
3.2.2 Der hermeneutische Zirkel 56
3.2.3 Regeln der Auslegung 58
3.2.4 Zur Kritik am Verstehen als Methode 59
3.3 Quantitative Methoden erziehungswissenschaftlicher Forschung 59
3.3.1 Grundsätzliches 59
3.3.2 Das Experiment 60
3.3.3 Die Beobachtung 62
3.3.4 Die Befragung 62
3.3.5 Der Test 63
3.3.6 Die quantitative Inhaltsanalyse 64
3.3.7 Zur Kritik empirisch quantitativer Methoden 64
3.4 Qualitative Methoden erziehungswissenschaftlicher Forschung 65
3.4.1 Grundsätzliches 65
3.4.2 Methoden und Erhebungsinstrumente qualitativer empirischer Forschung 67
3.4.3 Komplexe Forschungsdesigns 68
Kapitel 4: Geschichte der Pädagogik Vorspann: Von der Antike zur Neuzeit 78
4.1 Erste Epoche: Der Umbruch vom Mittelalter zur Moderne (17. Jahrhundert 82
4.2 Zweite Epoche: Die Aufklärung oder das »Pädagogische Jahrhundert« (1700–1800) 84
a) John Locke, Immanuel Kant 84
b) Jean-Jacques Rousseau: Repräsentant und Überwinder der Aufklärung 87
c) Die Philanthropen – Menschenfreunde oder Wirtschaftsfreunde 89
d) Die Industrieschulen 89
e) Johann Heinrich Pestalozzi: Volkspädagoge und Philosoph 90
4.3 Dritte Epoche: Die »Deutsche Klassik« – Erziehung und Bildung in der entstehenden bürgerlichen Gesellschaft (1800–1900) 93
a) »Große Pädagogen« 93
b) Humboldt und die Folgen 94
c) Entwicklungen im Bildungswesen 95
d) Johann Friedrich Herbart und die Formalstufen des Unterrichts 99
4.4 Vierte Epoche: Der Protest – die Reformpädagogik (1900–1933) 101
a) »Kulturkritik« 102
b) Soziale/sozialpädagogische Bewegungen 103
c) Einzelne pädagogische Richtungen 104
4.5 Fünfte Epoche: Nationalsozialismus – Nachkriegszeit – DDR – Gegenwart (1933–2012) 108
Kapitel 5: Das Kindes- und Jugendalter – Abriss der Entwicklungspsychologie
5.1 Kindheit 115
5.1.1 Veränderungen in der Kindheitsforschung 115
5.1.2 Der gegenwärtige Wandel der Kindheit 117
5.1.3 Entwicklungspsychologische Modelle 119
a) Erik H. Erikson: Entwicklung als Weg zur Identität 120
b) J. Piaget: Kognitive Entwicklungsphasen des Kindes 126
c) L. Kohlberg: Moralische Entwicklung 131
5.2 Jugend 135
5.2.1 Grundlegende Begriffe: Jugend – Pubertät – Adoleszenz 135
5.2.2 Entwicklungsprozesse im Jugendalter 137
5.2.3 Identität als zentrale Entwicklungsaufgabe 142
5.2.4 Aktuelle Tendenzen der Jugendforschung 145
Kapitel 6: Sozialisation
6.1 Was heißt »Sozialisation«? 159
6.2 Die wichtigsten Theorien 162
6.2.1 Psychologische Theorien 163
a) Lern- und Verhaltenspsychologie 163
b) Psychoanalyse 164
c) Kognitive Entwicklungspsychologie 166
d) Ökologischer Ansatz 167
6.2.2 Soziologische Theorien 168
a) Struktur-funktionale Theorie 168
b) Symbolischer Interaktionismus 169
c) Gesellschaftstheoretische Ansätze 172
6.3 Instanzen der Sozialisation 175
6.3.1 Beispiel Familie 175
6.3.2 Beispiel Schule 177
Kapitel 7: Erziehung und Bildung
7.1 Warum ist der Mensch auf Erziehung angewiesen? – Anthropologische Grundlagen 183
7.1.1 Biologische Aspekte 184
7.1.2 Philosophische Aspekte 187
7.1.3 Enkulturation: das grundlegende Lernen von Kultur 188
7.1.4 Der pädagogische Grundgedanke (Benner) 189
7.2 Was ist Erziehung 191
7.2.1 Die »Auflösung« des Erziehungsbegriffs und das »Kontingenzproblem« 191
7.2.2 Bilder von Erziehung 192
7.2.3 Die Verwendung des Erziehungsbegriffs in der Fachsprache 193
7.2.4 Eine deskriptive Begriffsdefinition (Brezinka) 195
7.2.5 Ein handlungstheoretischer Erziehungsbegriff (Heid) 197
7.3 Ziele, Normen und Werte in der Erziehung 197
7.3.1 Unterscheidung von Zielen, Normen und Werten 197
7.3.2 Funktionen und Eigenarten von Erziehungszielen 199
7.3.3 Erziehungsziele und Werte heute 200
7.4 Theorien und Modelle zum Erziehungsprozess 201
7.5 Ein Strukturmodell von Erziehung und aktuelle Fragen 203
7.6 Was ist Bildung? 206
7.6.1 Kritik und Verfallsgeschichte des Begriffs 206
7.6.2 Bildung als pädagogische Grundkategorie 207
7.6.3 Umrisse eines modernen Bildungskonzeptes 208
7.6.4 Bildung und Schule 212
Kapitel 8: Lernen
8.1 Was heißt »Lernen«? – Einordnung von Lerntheorien 219
8.2 Das klassische Konditionieren (Pawlow) 221
8.3 Operantes Lernen (Skinner) 222
8.4 Lernen am Modell (Bandura) 224
8.5 Kognitives Lernen 226
8.5.1 Wie arbeitet unser Gehirn? Neurobiologische Grundlagen der Gehirnforschung 226
8.5.2 Lernen als Informationsverarbeitung 230
8.5.3 Problemlösen 235
Kapitel 9: Didaktik
9.1 Zur Geschichte didaktischer Positionen 240
9.2 Die »großen« didaktischen Modelle 242
9.2.1 Die kritisch-konstruktive Didaktik (Wolfgang Klafki) 242
9.2.2 Die lehrtheoretische Didaktik (»Hamburger Modell« – Wolfgang Schulz) 247
9.2.3 Konstruktivistische Didaktik 250
9.3 Weitere didaktische Konzepte 253
9.4 Allgemeine Didaktik und empirische Lehr-Lern-Forschung 254
9.5 Neuere Unterrichtsformen – »Theorie aus der Praxis« 257
9.6 Die neue Rolle von Lehrerinnen und Lehrern 261
Kapitel 10: Das Bildungswesen
10.1 Aufbau und Struktur 271
10.1.1 Strukturmerkmale 271
10.1.2 Grundstruktur des Bildungswesens in der Bundesrepublik Deutschland 274
10.1.3 Stufen des Bildungswesens 277
10.1.4 Rechtliche Grundlagen 280
10.1.5 Bildungsreform 282
10.2 Die allgemein bildenden Schulen 291
10.2.1 Die Grundschule – Musterkind der Schulreform? 291
10.2.2 Die Orientierungsstufe – Fördern oder Auslesen? 295
10.2.3 Die Hauptschule – Weiterentwicklung oder Abschied? 296
10.2.4 Die Realschule – Minigymnasium oder Eigenprofil? 299
10.2.5 Das Gymnasium – Kontinuität oder Wandel? 301
10.2.6 Die Gesamtschule – Alternative oder Ergänzung? 306
10.2.7 Die Sonderschule – Separieren oder Integrieren? 309
10.3 Berufliche Schulen 314
10.4 Schultheorien – was ist »Schule«? 317
10.4.1 Die wichtigsten Schultheorien im Überblick 317
10.4.2 Elf »Wesensmerkmale« der Schule 326
Kapitel 11: Außerschulische pädagogische Arbeitsfelder
11.1 Erwachsenenbildung/Weiterbildung 335
11.2 Berufliche Bildung 344
11.3 Sozialpädagogik 347
11.4 Freizeitpädagogik 354
11.5 Weitere aktuelle Arbeitsfelder 357
11.5.1 Familienbildung 357
11.5.2 Kinder- und Jugendarbeit 359
11.5.3 Kulturpädagogik 361
11.5.4 Gesundheitsbildung 362
11.5.5 Behindertenarbeit und Altenarbeit 363
Kapitel 12: Aktuelle Herausforderungen der Pädagogik – Beispiele
12.1 Grundlegende Wandlungen von Gesellschaft und Kultur 369
12.2 Umgang mit Heterogenität 370
12.2.1 Kinder mit besonderem Förderbedarf 371
12.2.2 Kinder mit besonderen Begabungen/Hochbegabungen 373
12.2.3 Kinder mit Migrationshintergrund 374
12.3 Neue Medien und Medienpädagogik 377
12.4 Geschlechterverhältnis – Doing Gender 381
12.5 Weitere Herausforderungen 384
12.5.1 Sexualpädagogik und sexueller Missbrauch 384
12.5.2 Frieden – Umwelt – Globalisierung 387
12.5.3 Und die Zukunft? 389
Sachwortverzeichnis 395
Pressestimmen
Aus: lehrerbibliothek.de – Jens Walter
„[…] Gudjons Klassiker eignet sich mithin ebenso als Einführungsliteratur zur ersten Orientierung über den Gesamtbereich der Pädagogik wie auch zur Prüfungsvorbereitung.[…],
> Zum Volltext der Rezension

Aus: Wirtschaft & Erziehung 65/4 (2013)
Das „Pädagogische Grundwissen“ will in zweifacher Hinsicht hilfreich sein: Erstens kann es zur Vorbereitung von Examensprüfungen in Erziehungswissenschaften verwendet werden. Zum anderen lässt es sich zur Orientierung einer Einführung in das pädagogische Studium lesen. […]

Autoreninfo

Gudjons, Herbert

Prof. (em.) Dr. Herbert Gudjons, geboren 1940, lehrte Schulpädagogik und Allgemeine Erziehungswissenschaft an der Universität Hamburg, tätig in der Lehrerfortbildung.

Traub, Silke

Traub, Silke

Prof. Dr. Silke Traub lehrt am Institut für Schul- und Unterrichtsentwicklung der PH Karlsruhe. Sie ist Trägerin des Hochschullehrerpreises 2009.

Weitere Titel von Gudjons, Herbert; Traub, Silke

Leserbewertungen

Bewertungen

Ein gelungene Einstiegslektüre für alle "Bildenden"!

Bewertung

Kundenmeinung von LoRa1989

Gudjons und Traub versuchen in diesem Grundlagenbuch das schier Unmögliche: einen Überblick über die Pädagogik zu vermitteln.
Und eben dieses Vorhaben gelingt ihnen auf besonders gute Weise, indem sie diesen Überblick klar gliedern:

In zwölf Kapiteln wird dem Leser eine umfassende Rundumsicht geboten, die sowohl die Vergangenheit als auch die Gegenwart und Zukunft pädagogischer Arbeit beleuchtet. Besonders hervorgehoben seien an dieser Stelle die diskutierten Aspekte "Gender" und Heterogenität" bzw. "Inklusion", welche gegenwärtig, auch in Hinblick auf das Lehramtsstudium, zentral sind und kontrovers diskutiert und debattiert werden.
Zahlreiche Literaturempfehlungen verhelfen nach dem Schneeball-Prinzip diejenigen Themen zu vertiefen, die den Leser besonders interessieren.

Dieses Buch ermöglicht in klarer und verständlicher Sprache jedem, der sich im Sektor "Pädagogik" fortbewegt und täglich bewähren muss, Kompetenzen aufzufrischen oder überhaupt zu erwerben.

Wie in vielen Ausgaben von utb wäre eine farbliche Absetzung noch vorteilhafter, was die Lese(r)freundlichkeit betrifft, doch soll dieser kleine "Makel" das Lob der guten Qualität und Verständlichkeit dieses Studienbuches nicht schmälern. Ein Must-Have!

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von C. Wieczorek

Sehr ausführliche und genaue Betrachtung der Disziplin Pädagogik mit Begriffsbestimmungen und Problemdiskussion.

Pädagogische Theorien kompakt und übersichtlich gestaltet

Bewertung

Kundenmeinung von Hilke Willms

Das Buch ist dank der guten Strukturierung übersichtlich gestaltet. Ich habe mir dieses Buch als Zusatzlektüre für eine Pädagogik-Vorlesung zugelegt und bin damit äußerst zufrieden. Ich habe bereits einige Seminare belegt, die sich mit den einzelnen Themen der Pädagogik auseinandergesetzt haben und verstehe erst jetzt die Zusammenhänge. Das Buch fasst die Semminarinhalte zusammen und gibt mir einen guten Überblick. Darüber hinaus regt es zur kritischen Auseinandersetzung an und veranschaulicht Zusammenhänge mithilfe von Grafiken. Am Ende jedes Kapitels werden die genutzen Quellen angegeben. Diese können zur Vertiefung genutzt werden.
Ich empfehle dieses Buch jedem, der sich einen Überblick anlesen möchte.
Für mich steht fest: Ich gebe dieses Buch so schnell nicht mehr aus der Hand!

Speziell für den Studienbeginn sehr zu empfehlen

Bewertung

Kundenmeinung von Matthias

Speziell für den Beginn eines Studium ist dieses Buch sehr zu empfehlen. Der Titel hät was er verspricht! Es wird ein breiter Überblick über die Pädogik gewährt und durch zahlreiche Literaturvorschlägeist es möglich, sich selbständig weiter damit auseinander zu setzen. Zu erwähnen ist, dass jedes Kapitel sehr verständlich und interessant aufbereitet ist und zahlreiche Alltagsbeispiele vorhanden sind. Am Ende jedes Kapitel finden sich zudem Arbeitsvorschläge, die zur Vertiefung und Ergebnissicherung dienen.
Für Lehramtsstudenten sollte es definitiv zur Grundaustattung gehören, da durch dieses Buch das gesamte Studium in einem größeren Zusammenhang gestellt wird. Zudem ist es zur Prüfungsvorbereitung eine wirkliche Hilfe. Aber für einen tieferen Einblick ein jedes Kapitel muss weitere Fachlichteratur hinzugezogen werden.

Die wesentlichen Theorien, Schritt für Schritt

Bewertung

Kundenmeinung von Christian

Der Aufbau des Buches ist gut strukturiert und für Studienanfänger der Pädagogik sehr zu empfehlen. Der Inhalt befasst sich mit den geschichtlichen Anfängen der Pädagogik bis hin zu den neuen Strömungen der Pädagogik. Die neuen interdisziplinären Arbeitsfelder werden gut und verständlich erläutert.Weiters sind nach jedem Kapitel Literaturempfehlungen für eine vertiefende Auseinandersetzung angefügt. Die Themen sind gerade für Studienanfänger sehr verständlich und gut aufbereitet. Man wird so Schritt für Schritt an die wesentlichlichen Theorien herangeführt.

Die Grafiken sind gut dargestellt, damit ist das wesentliche des theoretischen Hintergrundes hervorgehoben.
Fazit: Alles in allem eine gute Basis um die STEOP Prüfungen positiv bestehen zu können und um sich einen guten Überblick über die Grundannahmen der Pädagogik zu verschafffen

Gut strukturiertes Grundlagenbuch zur weiteren eigenständigen Vertiefung.

Bewertung

Kundenmeinung von Kathrin Lohmann

Die Kapitel des Buches sind logisch strukturiert und aufeinander aufbauend. Somit kann das Buch sowohl zum besseren Verständnis in der Erziehungswissenschaft zu Beginn des Studiums als auch zur Gliederung der Prüfungsthemen genutzt werden. Wie der Titel des Buches schon sagt, vermittelt das Buch gut verständlich geschriebene Grundkenntnisse, die eigenständig vertieft werden müssen, um das Wissen im Examen verknüpfen und anwenden zu können. Gut gefällt mir, dass die jeweils verwendete Literatur direkt am Ende des jeweiligen Kapitels zu finden ist und die einzelnen Kapitelüber- und unterschriften auf jeder Seite stehen.

6 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Pädagogisches Grundwissen"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Pädagogisches Grundwissen

In absteigender Reihenfolge

Frage von Ringo

Frage
Kann man im Online-Zugang so mit dem Buch arbeiten, dass man Stellen als wichtig kennzeichnen kann, dass man Textpassagen kopieren oder wenigstens markieren kann usw.?
Antwort
Alle Titel in der Online-Bibliothek sind im Volltext durchsuchbar. So finden Sie im Nu alle relevanten Stellen zu Ihrem Thema.

Zitate müssen nicht mehr abgetippt werden, sondern können über die Zwischenablage entnommen und in andere Anwendungen kopiert werden. Über persönliche Lesezeichen und Notizen können Sie mit dem Buch in der Online-Bibliothek arbeiten, wie Sie es vom gedruckten Buch gewohnt sind.

Ausdrucken und Herunterladen der Titel ist im Rahmen der Cloud-Lösung nicht möglich. Wir empfehlen Ihnen deshalb ggf. den gemeinsamen Kauf mit dem Buch zum besonders günstigen Kombi-Preis – nur 20(!) Prozent des Buchpreises zusätzlich für den Online-Zugang.

Die genauen Bedingungen für die Nutzung von Titeln in der Online-Bibliothek finden Sie auf der Seite AGB Online-Bibliothek.

Stellen Sie eine Frage

Pädagogisches Grundwissen
 
  Lade...