utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Personalwirtschaftslehre 1

Grundlagen, Personalbedarfsermittlung, -beschaffung, -entwicklung und -einsatz

von Hentze, Joachim; Kammel, Andreas Fach: Betriebswirtschaftslehre;

Der erste Band des bewährten Lehrbuchs bietet einen einführenden Gesamtüberblick über das Personalmanagement.

Die Autoren diskutieren personalwirtschaftliche Ansätze, das Zielsystem der Personalwirtschaft, den personalwirtschaftlichen Entscheidungsprozess und die Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Beziehungen, um dann Aufgabenbereiche, Methoden und organisatorische Gestaltungsmöglichkeiten der Personalwirtschaft zu betrachten.

Über die theoretische Fundierung hinaus stehen die personalwirtschaftlichen Instrumente als Gestaltungshilfen im Mittelpunkt der Darstellung.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(preisreduziert) Vergünstigte Restexemplare. Lieferbarkeit mit Vorbehalt.
10,99 €


7. überarb. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
8,99 €
7. überarb. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
13,24 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825206499
UTB-Titelnummer 0649
Auflagennr. 7. überarb. Aufl.
Erscheinungsjahr 2001
Erscheinungsdatum 28.10.2001
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag Haupt
Umfang 565 S., 81 Abb., 14 Tab.
Inhalt
Abkürzungsverzeichnis XIX
I. Teil
Grundlagen der Personalwirtschaft
1 Zum Begriff und zur Bedeutung der Personalwirtschaft sowie Konzeption des Buches 3
2 Theoretische Ansätze der Analyse von Personal und Arbeit 9
2.1 Überblick 9
2.2 Historisch bedeutsame Ansätze 10
2.2.1 Scientific Management 10
2.2.2 Human-Relations-Bewegung 11
2.3 Betriebswirtschaftliche Ansätze 15
2.3.1 Der Produktionsfaktor-Ansatz 15
2.3.2 Der entscheidungsorientierte Ansatz 17
2.3.3 Der systemorientierte Ansatz 19
2.3.4 Der Kontingenzansatz 22
2.4 Ökonomische Betrachtungsweisen 30
2.4.1 Humankapitaltheorie 30
2.4.2 Transaktionskostenansatz 32
2.4.3 "Agency Theory" 34
2.4.4 Ressourcenorientierter Ansatz 36
2.5 Sozialwissenschaftliche Perspektiven 40
2.5.1 Verhaltenswissenschaftliche Ansätze 40
2.5.2 Die "Resource Dependence"-Perspektive 41
2.5.3 Mikropolitische Perspektive 42
2.5.4 Institutionalistische Perspektive 45
2.5.5 Human Resource Management (HRM) 47
3 Das Zielsystem der Personalwirtschaft 53
3.1 Grundbegriffe zum Zielsystem 53
3.2 Prozesse der Zielbildung in der Unternehmung 54
3.3 Personalwirtschaftliche Ziele und Aufgabenkomplexe 57
4 Der personalwirtschaftliche Entscheidungsprozess 65
4.1 Die Phasen des Entscheidungsprozesses 65
4.2 Die Personalpolitik 73
4.2.1 Grundlegung 73
4.2.2 Kontextfaktoren der Personalpolitik 76
4.2.2.1 Unternehmungskultur 76
4.2.2.2 Unternehmungsidentität 77
4.2.2.3 Unternehmungsverfassung 78
4.2.2.4 Unternehmungspolitik 82
4.2.2.5 Unternehmungsphilosophie 83
4.2.3 Internationalisierung der Personalpolitik 85
4.3 Die Personalplanung 87
4.3.1 Begriff und Ziele 87
4.3.2 Planungsinhalte 90
4.3.3 Planungsebenen 92
4.3.4 Anforderungen an die Personalplanung 95
4.4 Organisation der Personalwirtschaft 101
4.4.1 Begriff und Wesen 101
4.4.2 Die funktionale Organisation der Personalabteilung 102
4.4.3 Das Personalreferentensystem 105
4.4.4 Die Personalabteilung als Profit-Center 110
4.4.5 Die Personalabteilung als Wertschöpfungs-Center 115
4.4.6 Die virtuelle Personalabteilung 122
4.5 Von der personalwirtschaftlichen Erfolgskontrolle zum Personalcontrolling 126
4.6 Das Wissenschaftsprogramm der Personalwirtschaftslehre 132
5 Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Beziehungen 137
5.1 Begriff und rechtlicher Rahmen 137
5.2 Entwicklung und Aufbau der Gewerkschaften in der Bundesrepublik Deutschland 139
5.3 Arbeitnehmerkammern 140
5.4 Entwicklung und Aufbau der Arbeitgeberorganisationen in der Bundesrepublik Deutschland 141
5.5 Das Arbeitsrecht als Rahmen für die Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Beziehungen 142
5.5.1 Überblick 142
5.5.2 Das individuelle Arbeitsrecht 144
5.5.3 Das Arbeitsschutzrecht 144
5.5.4 Das Tarif- und Schlichtungsrecht 146
5.6 Die Betriebs- und Unternehmensmitbestimmung 147
5.6.1 Begriff und System der deutschen Mitbestimmung 147
5.6.2 Die Betriebsverfassung 150
5.6.2.1 Die Zusammenarbeit von Arbeitgeber und Betriebsrat sowie die Beteiligungsrechte des Betriebsrats 150
5.6.2.2 Der Begriff des leitenden Angestellten und das Sprecherausschussgesetz 152
5.6.2.3 Institutionen der Betriebsverfassung 154
5.6.2.4 Die Beteiligung des Betriebsrats bei sozialen Angelegenheiten 159
5.6.2.5 Die Beteiligung des Betriebsrats bei der Gestaltung des Arbeitsplatzes, Arbeitsablaufs und der Arbeitsumgebung 162
5.6.2.6 Die Beteiligung des Betriebsrats bei personellen Angelegenheiten 163
5.6.2.7 Die Beteiligung der kollektiven Arbeitnehmervertreter des Betriebsrats bei wirtschaftlichen Angelegenheiten 167
5.6.2.8 Die Betriebsvereinbarung als Instrument zur Gestaltung der Arbeitgeber-Arbeitnehmer- Beziehungen 169
5.6.3 Das Personalvertretungsrecht 170
5.6.4 Die unternehmensbezogene Mitbestimmung 173
5.6.4.1 Das Montan-Mitbestimmungsgesetz 173
5.6.4.2 Das Betriebsverfassungsgesetz 1952 175
5.6.4.3 Das Mitbestimmungsgesetz 1976 177
6 Literaturhinweise zu Teil I 183
II. Teil
Personalbedarfsermittlung
1 Begriff und Wesen 189
2 Arten des Personalbedarfs 193
3 Planung des quantitativen Personalbedarfs 197
3.1 Determinanten des quantitativen Personalbedarfs 197
3.2 Methoden der quantitativen Personalbedarfsermittlung 202
3.2.1 Globale Personalbedarfsermittlung für den Gesamtbetrieb 202
3.2.2 Personalbedarfsermittlung für betriebliche Teilbereiche 207
3.2.3 Modellansätze der Personalbedarfsermittlung 219
4 Planung des qualitativen Personalbedarfs 223
4.1 Wesen und Aufgabe 223
4.2 Bestimmungsgründe der Anforderungen und Bemessung nach Berufsgruppen, Qualifikationsgruppen oder Tätigkeitsbereichen 223
4.3 Die Bestimmung der Anforderungen durch Arbeitsplatz bzw. Stellenbeschreibungen und die Ableitung von Anforderungs- und Tätigkeitsprofilen 225
4.3.1 Aufgaben und Wesen von Arbeitsplatz- bzw. Stellenbeschreibungen 225
4.3.2 Inhalt und Aufbau der Stellenbeschreibung 227
4.3.3 Anforderungsprofile als Methode zur Ermittlung der Anforderungen und der Anforderungshöhe 232
5 Beurteilung der Methoden der quantitativen und qualitativen Personalbedarfsermittlung 235
6 Literaturhinweise zu Teil II 237
III. Teil
Personalbeschaffung
1 Begriff und Überblick 241
2 Gewinnung und Analyse personalbeschaffungsrelevanter Informationen 245
2.1 Überblick 245
2.2 Der Personalbedarf 246
2.3 Die Analyse des Arbeitsmarktes 248
2.3.1 Die betriebliche Arbeitsmarktforschung 248
2.3.2 Gewinnung von Daten und Informationen über den externen Arbeitsbeschaffungsmarkt 249
2.3.3 Die Stellung des Betriebs am Arbeitsbeschaffungsmarkt als Basisinformation 251
2.3.4 Die Gewinnung von Daten und Informationen über den internen Arbeitsbeschaffungsmarkt 254
2.3.5 Die Berufsforschung 255
2.3.6 Die Mobilitätsforschung 256
2.4 Erwartungen, Bedürfnisse und Zielsetzungen des Beschaffungspotentials 257
2.5 Die Schaffung von organisatorischen Voraussetzungen 259
2.6 Arbeitsrechtliche Aspekte im Überblick 259
3 Instrumente der Personalbeschaffung 261
3.1 Beschaffungsarten 261
3.2 Beschaffungswege 265
3.2.1 Beschaffung von internem Personal 265
3.2.2 Beschaffung von externem Personal 267
3.2.3 Vor- und Nachteile interner und externer Beschaffung 273
3.2.4 Personalwerbung 275
4 Personalauswahl 277
4.1 Aufgaben und Überblick 277
4.2 Festellung des Eignungspotentials bei Bewerbern des
internen Arbeitsbeschaffungsmarkts (Personalbeurteilung) 278
4.2.1 Begriff der Personalbeurteilung 278
4.2.2 Zwecke der Personalbeurteilung 279
4.2.3 Methodische Probleme der Personalbeurteilung 281
4.2.4 Voraussetzungen für die Anwendung der Personalbeurteilung 283
4.2.5 Methoden der Personalbeurteilung 283
4.2.5.1 Summarische und analytische Personalbeurteilung 283
4.2.5.2 Freie Beschreibung und Personalfragebogen mit freiformulierten Antworten 284
4.2.5.3 Rangordnungsmethoden 284
4.2.5.4 Einstufungsmethoden 287
4.2.5.5 Kennzeichnungsmethoden 291
4.2.6 Die Beurteilungskriterien 292
4.2.7 Beurteilung durch Vorgesetzte, Gleichgestellte und Untergebene 295
4.2.8 Das Beurteilungsgespräch 296
4.3 Festellung des Eignungspotentials bei Bewerbern des externen Arbeitsbeschaffungsmarkts 298
4.3.1 Überblick 298
4.3.2 Grundlegende Auswahlmethoden 298
4.3.3 Psychologische Untersuchungsmethoden 301
4.3.3.1 Überblick 301
4.3.3.2 Begriff und Einsatzbereich psychologischer Tests 303
4.3.3.3 Grundlagen und Voraussetzungen der Eignungsdiagnostik 303
4.3.3.4 Anforderungsanalyse
4.3.3.5 Klassifikation psychologischer Tests 306
4.3.3.6 Biographische Fragebogen 310
4.3.3.7 Computergestützte Eignungsdiagnostik 311
4.3.3.8 Bewährungskontrolle 312
4.3.4 Assessment-Center-Verfahren 313
4.3.5 Das Vorstellungsgespräch 320
4.3.6 Ausgewählte Fragestellungen der Personalauswahl bei Führungskräften 326
4.3.6.1 Zur Notwendigkeit von Zielgruppenbildung 326
4.3.6.2 Personalberatung bei der Besetzung von Führungspositionen 327
5 Personalbindung 331
6 Zusammenfassung und Ausblick 333
7 Literaturhinweise zu Teil III 335
IV. Teil
Personalentwicklung
1 Begriff der Personalentwicklung und Abgrenzung zur Organisationsentwicklung 339
2 Personalentwicklungserfordernisse der Unternehmung 345
3 Personalentwicklungsziele 347
4 Personalentwicklungsgestaltung 351
4.1 Überblick 351
4.2 Karriere- bzw. Laufbahnplanung und Laufbahnlinien 351
4.3 Leistungs- und Entwicklungsbeurteilung 353
4.4 Qualitätszirkel 356
4.5 Betriebliche Bildung 361
4.5.1 Grundbegriffe 361
4.5.2 Komponenten eines betrieblichen Bildungskonzepts 371
4.5.2.1 Aufbau eines betrieblichen Bildungskonzepts 371
4.5.2.2 Ermittlung des Bildungsbedarfs und der -bedürfnisse 373
4.5.2.3 Die Bestimmung der Zielgruppe bzw. der Zielperson 374
4.5.2.4 Lernziele 375
4.5.2.5 Lerninhalte 375
4.5.2.6 Methoden 376
4.5.2.6.1. Überblick 376
4.5.2.6.2. Methoden der Bildung am Arbeitsplatz 377
4.5.2.6.3. Methoden der Bildung außerhalb des Arbeitsplatzes 385
4.5.2.7 Lehr- und Lernmittel 398
4.5.2.8 Organisatorische Voraussetzungen 398
4.6 Evaluation der Personalentwicklung 398
4.6.1 Begriff, Aufgaben, Notwendigkeit 398
4.6.2 Kontrollbereiche der betrieblichen Bildung 400
4.6.3 Methoden der Erfolgskontrolle 406
4.7 Förderung von Frauen im Betrieb 410
5 Zusammenfassende Beurteilung der Maßnahmen der Personalentwicklungsgestaltung 413
6 Exkurs: Der Bildungsurlaub 419
7 Literaturhinweise zu Teil IV 421
V. Teil
Personaleinsatz
1 Überblick 425
2 Grundlagen menschlicher Arbeit und menschlicher Arbeitsleistung 431
2.1 Arbeit und Arbeitsleistung 431
2.2 Betriebliche Sozialisation 436
3 Ziele des Personaleinsatzes 439
4 Personalintegration 441
5 Die Anpassung der Arbeit an den Menschen und des Menschen an die Arbeit 447
5.1 Stellenspezialisierung 447
5.2 Generalisierung durch Aufgabengestaltung 449
5.3 Arbeitsplatzgestaltung 455
5.4 Arbeitsplanung 460
5.5 Lean Production 468
6 Die Zuordnung von Personal und Arbeitsplätzen 475
6.1 Die Zuordnung unter Berücksichtigung von Eignungen und Anforderungen 475
6.2 Personaleinsatz bei wechselndem Arbeitsanfall 477
7 Veränderungen im Personaleinsatz bei steigendem Technisierungsgrad 481
8 Arbeits- und Gesundheitsschutz 487
8.1 Begriff und Überblick 487
8.2 Rechtliche Grundlagen 488
8.3 Organisation des Arbeits- und Gesundheitsschutzes 491
8.4 Aufgaben der Betriebsärzte und der Fachkräfte für den Arbeits- und Gesundheitsschutz 492
8.5 Ergonomische und sozialpsychologische Einflussfaktoren des Arbeits- und Gesundheitsschutzes 493
8.6 Maßnahmen zur Unfallverhütung 495
8.6.1 Analysen von Gefährdungen 495
8.6.2 Informationen der Mitarbeiter 497
8.6.3 Motivation zur Arbeitssicherheit 498
8.6.4 Kontrolle der Maßnahmen 599
9 Auslandseinsatz 501
10 Literaturhinweise zu Teil V 507
Literaturverzeichnis 509
Sachwortregister 535
Autoreninfo

Hentze, Joachim

Prof. Dr. Joachim Hentze lehrt an der TU Braunschweig.

Kammel, Andreas

Prof. Dr. Andreas Kammel lehrt an der FH Schmalkalden.

Weitere Titel von Hentze, Joachim; Kammel, Andreas

Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von R. Dettwiler

Gute Übersicht über Personalwirtschaft.

1 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Personalwirtschaftslehre 1"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Personalwirtschaftslehre 1

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Personalwirtschaftslehre 1
 
  Lade...