utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Politische Regimewechsel

Grundlagen der Transitionsforschung

von Schmädeke, Philipp Christoph Fach: Politikwissenschaft;

Wie verstehen wir Regimewechsel und ihre Gesetze?

Die Transitionsforschung beschreibt, wie und warum sich politische Regime verändern. Sie erklärt, welche Gruppen an diesen Prozessen beteiligt sind und welche Phasen ein Regimewechsel durchläuft.

In der Politikwissenschaft wird das Thema des politischen Regimewechsels durch Ereignisse wie den Zusammenbruch des Ostblocks oder den "arabischen Frühling" immer wichtiger.

Transitionswissenschaftliche Ansätze, die ursprünglich vor allem in den USA wichtig waren, beeinflussen zunehmend auch die deutschen Diskussionen. Dieser Band stellt sie zum ersten Mal zusammenhängend in didaktischer Aufbereitung vor.

Der Blick auf die Regimewechsel ermöglicht ein tieferes Verständnis von Herrschaftsformen und geschichtlichen Prozessen. Er gehört daher unbedingt zu den Kerngebieten der Politikwissenschaft.

Der Band stellt die Transitionsforschung für das Studium, aber auch die sonstige politikwissenschaftliche Arbeit vor. Alle wichtigen theoretischen Konzepte der Nachkriegszeit über die Veränderung von Herrschaftsformen werden beschrieben und erklärt.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(preisreduziert) Vergünstigte Restexemplare. Lieferbarkeit mit Vorbehalt.
5,99 €


1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
4,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
7,24 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825237516
UTB-Titelnummer 3751
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2012
Erscheinungsdatum 12.09.2012
Einband Kartoniert
Formate UTB S (12 x 18,5 cm)
Originalverlag A. Francke
Umfang 160 S., zahlr. Tab.
Inhalt
A Einführung 1
1 Allgemeine Einführung 1
2 Zentrale Begriffe und Theorieansätze der Transitionsforschung 7
3 Ein Transitions-Szenario nach O’Donnell/Schmitters
„Tentative Conclusions from Uncertain Democracies“ (1986) 18
B Ideengeschichtliche Vorläufer der Transitionsforschung 34
1 Makrosoziologische Theorieansätze 34
2 Autoritarismusforschung 38
3 Joseph A. Schumpeters „Capitalism, Socialism, and Democracy“ (1942) 44
4 Robert A. Dahls „Polyarchy. Participation and Opposition“ (1971) 50
5 Dankwart A. Rustows „Transitions to Democracy. Toward a Dynamic Model“ (1970) 59
C Fünf Entwicklungsphasen der Transitionsforschung von 1979 bis heute 65
1 Erste Entwicklungsphase der Transitionsforschung (1979–1986) 65
2 Zweite Entwicklungsphase der Transitionsforschung (1986–1989) 68
3 Dritte Entwicklungsphase der Transitionsforschung (1989–1991) 83
„The Third Wave. Democratization in the Late Twentieth
Century“ von Samuel P. Huntington (1991) 86
„Democracy and the Market. Political and Economic
Reforms in Eastern Europe and Latin America“ von Adam Przeworski (1991) 95
4 Vierte Entwicklungsphase der Transitionsforschung (1991–1996) 103
Drei zentrale Debatten in der Konsolidierungsforschung 105
Revitalisierung makrosoziologischer Theorieansätze 111
5 Fünfte Entwicklungsphase der Transitionsforschung (1996– heute) 117
„Democracy with Adjectives“ von David Collier und Steven Levitsky (1997) 119
„The Rise of Competitive Authoritarianism“ von Steven Levitsky und Lucan A. Way (2002) 125
„The End of the Transition Paradigm“ von Thomas Carothers (2002) 128
D Nordamerikanische Transitionsforschung und deutschsprachige Transformationsforschung 136
E Literaturverzeichnis 143
F Quellennachweise der Grafiken 152
G Dank 154
Pressestimmen
Aus: Politische Vierteljahresschrift – Volker von Prittwitz – Heft 1/2014
[…] alles hat Hand und Fuß und wird laufend in Verbindung miteinander gesetzt – eine Freude für Leser/innen, die einen Gegenstand nicht nur kennenlernen, sondern gedanklich durchdringen möchten. […] Vor allem überzeugt der Autor durch seine Fähigkeit, Leitideen, Zusammenhänge und Brüche zwischen den unterschiedlichen Forschungs-Phasen herauszuarbeiten. […]

Autoreninfo

Schmädeke, Philipp Christoph

Schmädeke, Philipp Christoph

Dr. rer. pol. Philipp Chistoph Schmädeke ist Lehrbeauftragter an der Universität Potsdam und an der Fachhochschule Kufstein. Von 2004-2007 war er Dozent an der Pädagogischen Universität in Rostow / Russische Föderation. Seine Forschungsschwerpunkte sind Transformationsforschung, Demokratietheorie und politische Ideengeschichte des 20. Jahrhunderts.
Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von C. Mohamad-Klotzbach

Ich wünsche diesem Band eine große Verbreitung. Für den Einstieg in
das Forschungsfeld ist der Band überaus gelungen, da er die
theoretischen Ansätze der Transitionsforschung verständlich und
prägnant darlegt sowie Zusammenhänge und Unterschiede der Ansätze klar aufzeigt. Gerade für Studienanfänger dürfte der Band sehr hilfreich
sein.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von C. Mohamad-Klotzbach

Ich wünsche diesem Band eine große Verbreitung. Für den Einstieg in das Forschungsfeld ist der Band überaus gelungen, da er die theoretischen Ansätze der Transitionsforschung verständlich und prägnant darlegt sowie Zusammenhänge und Unterschiede der Ansätze klar aufzeigt. Gerade für Studienanfänger dürfte der Band sehr hilfreich sein.

2 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Politische Regimewechsel"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Politische Regimewechsel

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Politische Regimewechsel
 
  Lade...