utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Religion

von Seubert, Harald Fach: Theologie/ Religionswissenschaft; Philosophie; Kultur/ Musik/ Theater; Reihe: UTB Profile

„Glauben ist leichter als Denken.“ Ganz ab gesehen davon, ob diesem Sprichwort zuzustimmen ist oder nicht – eines scheint gewiss: In Gesellschaft, Politik und Wissenschaft wird wieder über Religion nachgedacht. Harald Seuberts Buch trägt dieser Entwicklung Rechnung. Im Mittelpunkt stehen zwei Fragen: Wie lassen sich Religion und religiöse Erfahrung wissenschaftlich erfassen? Welche Bedeutung und welche Aufgabe hat Religion zu Beginn des 21. Jahrhunderts?
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

  • Online-Zugang
    3,99 €
    * (nur digital)
AGB / Widerrufsbelehrung

* Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783838532790
UTB-Titelnummer E3279
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2009
Erscheinungsdatum 16.09.2009
Einband keine Angabe
Formate UTB S (12 x 18,5 cm)
Originalverlag W. Fink
Umfang 120 S.
Inhalt
1 Religion und Vernunft: Debatten in Antike und Mittelalter 27
2 Religion und Religionskritik in der Aufklärung:
Semantische Verschiebungen des Religionsbegriffs 39
3 Die ›Flucht in den Begriff‹: Idealistische Religionsphilosophie
seit Kant: Schleiermacher, Hegel, Schelling 52
4 Religion und Moderne 67
5 Das große Paradoxon: Von Kierkegaard bis Derrida 76
6 Glaube und Vernunft am Beginn des 21. Jahrhunderts:
Jürgen Habermas und Joseph Ratzinger (Papst Benedikt XVI.) 85
7 Religion und Politik 93
8 Religion und Interkulturalität im 21. Jahrhundert 96
Anhang:
Anmerkungen 103
Literaturverzeichnis 110
Register 118
Pressestimmen
Aus: ekz-Informationsdienst, Dieter Altmeyer
Eingeführte Reihe (s. auch K. Lacina: "Tod" und B. Recki: "Freiheit" in dieser Nr.). In diesem für Studenten der Theologie und/oder Philosophie konzipierten Band gibt der Verfasser, Professor für Kulturphilosophie und Ideengeschichte des deutschen Sprachraums in Poznan (Posen) einen historisch angelegten Überblick über "Religion". Er referiert und erörtert die Theorien über Religion und Vernunft in der Antike und im Mittelalter, die Religion und ihre Kritik in der Aufklärung, die idealistische Religionsphilosophie von Schleiermacher, Hegel und Schelling, die nachidealistische Religionskritik von Freud und Nietzsche im 19. Jahrhundert, die Konzeptionen von Kierkegaard bis Derrida, die Positionen von Habermas und Ratzinger und das Problem der Interkulturalität der Weltreligionen im 21. Jahrhundert. Der Band ist mit einer allgemeinen Einführung in das Thema versehen. Eingerahmte und fett gedruckte "Merksätze" am Ende einzelner Abschnitte wiederholen zentrale Aussagen in Kurzform. Im Anhang Anmerkungen, Literaturverzeichnis und Personenregister. – Für studentische Leser.
Autoreninfo

Seubert, Harald

Prof. Dr. Harald Seubert ist Professor für Philosophie und Religionswissenschaft an der STH Basel.

Weitere Titel von Seubert, Harald

Leserbewertungen

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung (nach dem Einstellen wird Ihr Eintrag zunächst überprüft und dann freigeschaltet).

Bewerten Sie den Titel "Religion"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Religion

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Religion
 
  Lade...