utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Schlüsselkompetenzen im Hochschulstudium

von Ufert, Detlef Fach: Studienratgeber;

Die Autoren entwickeln ein umfassendes Konzept für die immer wichtigere Vermittlung von Schlüsselkompetenzen an der Hochschule.

Was wird unter Schlüsselkompetenzen verstanden und wie können sie in die Hochschullehre integriert werden? Wie können Studierende in ihrer Selbstreflexion bestärkt werden?

Die Autoren zeigen vier „Lernräume“ für fachübergreifende Schlüsselkompetenzen auf: Sachkompetenzen, kommunikative, persönliche und gesellschaftliche Kompetenzen. Für jeden dieser vier Bereiche arbeiten sie die wichtigsten Teilkompetenzen heraus.

Sie stellen Möglichkeiten der Umsetzung in entsprechenden Lehrveranstaltungen dar und zeigen mit praktischen Beispielen, wie Kompetenzprofile für unterschiedliche Berufsfelder zusammengestellt werden können.

Damit wird die Bedeutung von Schlüsselkompetenzen im Hochschulstudium theoretisch und zugleich praxisnah vermittelt.

Dieses Buch ist nicht als Dozenten-Freiexemplar erhältlich.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
19,99 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
15,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
23,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825241407
UTB-Titelnummer 4140
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2015
Erscheinungsdatum 18.02.2015
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag Barbara Budrich
Umfang 278 S., 13 Abb., 5 Tab.
Inhalt
Detlef Ufert
1. Fachübergreifende Kompetenzen im Studium 7
Detlef Ufert
2. Einbindung von Schlüsselkompetenzen in Studienabläufe 23
2.1 Definition des Begriffs Schlüsselkompetenzen 26
2.2 Individuelle Dispositionen 28
2.3 Schlüsselkompetenzen für lebensbegleitendes Lernen 28
2.4 Integrative, kooperative oder additive Angebote 31
Detlef Ufert
3. Didaktische Aspekte 35
3.1 Forschendes Lernen 37
3.2 Projektstudium 38
3.3 Problembasiertes und projektorientiertes Lernen 39
3.4 Praktika und Praxismodule 40
3.5 Trainings 41
3.6 Communities of Practice 41
Detlef Ufert
4. Vier Lernräume für Schlüsselkompetenzen 43
Annika Heinemann
4.1 Selbstkompetenz 48
Annika Heinemann
4.1.1 Selbstsicherheitskompetenz 54
Annika Heinemann
4.1.2 Selbstorganisationskompetenz und Selbstmotivationskompetenz 62
Petra Stützer
4.1.3 Kompetenz im Umgang mit Neuem und Anderem 70
Daniela Dlugosch, Carol Sheehan, Kate Simmons
4.2 Sozial-kommunikative Kompetenz 83
Kate Simmons
4.2.1 Nonverbale Kompetenz 91
Daniela Dlugosch, Kate Simmons
4.2.2 Verbale Kompetenz 102
Daniela Dlugosch
4.2.3 Interaktionskompetenz 112
Petra Stützer
4.2.4 Interkulturelle Kompetenz 122
Wibke Matthes, Dirk Neidt
4.3 Sachkompetenz 136
Wibke Matthes, Henning Mohs
4.3.1 Unternehmerische Kompetenz 143
Wibke Matthes
4.3.2 Juristische Kompetenz 154
Dirk Neidt
4.3.3 Informationstechnische Kompetenz 164
Kate Simmons, Detlef Ufert
4.3.4 Fremdsprachenkompetenz 178
Wibke Matthes
4.4 Gesellschaftliche Kompetenz 186
Wibke Matthes
4.4.1 Politische Kompetenz 193
Sebastian Koplin
4.4.2 Ökologische Kompetenz 208
Wibke Matthes
4.4.3 Ökonomische Kompetenz 217
Wibke Matthes
4.4.4 Ethikkompetenz und kulturelle Kompetenz 230
Detlef Ufert
5. Profilbildung 241
5.1 Schlüsselkompetenzen als strategisches Element der Hochschulprofilbildung 241
5.2 Profilbildung aus Sicht der Studierenden 242
5.2.1 Wirtschafts- oder arbeitsmarktbezogene Profilbildung 242
5.2.2 Persönlichkeitsbezogene Profilbildung 244
Verzeichnis der Abbildungen und Tabellen 247
Literaturverzeichnis 249
Pressestimmen
Natascha Miljkovic - www.plagiatpruefung.at – Juni 2015
[…] Insgesamt ein sehr gut herausgegebenes Buch zu Schlüsselkompetenzen und ihren Hintergründe.

Aus: ekz-info – Reinhold Heckmann – 16. KW 2015
[…] Neben einer theoretischen Fundierung bieten sie [die Autoren] immer auch didaktische Vermittlungshinweise und Lehrveranstaltungsbeispiele; Abbildung und Tabellen zur Verdeutlichung des Konzeptes kommen noch hinzu. Eine fundierte Orientierungshilfe; für an Hochschulen und Universitäten Lehrende, für diese [.] grundlegend.

Autoreninfo

Ufert, Detlef

Dr. phil. Detlef Ufert ist Direktor des Zentrums für Schlüsselqualifikationen an der Universität Kiel.
Leserbewertungen

Bewertungen

Schlüsselkompetenzen verständlich erklärt

Bewertung

Kundenmeinung von Diana Schmidt

Rein typgraphisch kommt das Buch eher schlicht daher und konzentriert sich lieber auf den Inhalt als aufwendiges Design. Die Schlichtheit fand ich überwiegend positiv, an manchen Stellen hätte ich mir aber gewünscht, dass vor allem auf bessere Leserlichkeit gesetzt wird. Der Inhalt besteht vor allem aus langen Textabschnitten, bei denen man bei längerem Lesen durchaus an Konzentration einbüßen muss. So wäre es durchaus wünschenswert gewesen, wenn vielleicht ein bisschen mehr Farbe und Formatierungen mit eingeflossen wären. An sich kann man aber nicht meckern. Die Kurzbeschreibung auf der Rückseite ist etwas verwirrend, weil nicht ganz klar wird, ob das Buch nun eher für Studierende oder Lehrende – oder beide – konzipiert wurde.

Inhaltlich bin ich gespaltener Meinung. Das Buch gibt gute Ideen für mögliche Lehrveranstaltungen zum Thema Schlüsselkompetenzen und geht auch exakt auf die Fähigkeiten ein, die man sich aneignen sollte und welche Schlüsselkompetenzen es dabei gibt. Man kann durchaus sagen, dass hier die nötigsten Informationen darüber zusammengetragen wurden. Der immer gleiche Aufbau pro Kapitel ist hier auch hilfreich, um sich immer sofort zurechtzufinden. Aus Studentensicht fand ich das Buch wiederum etwas mager. Man erfährt viel über die Schlüsselkompetenzen, die im Berufsleben wichtig sein können, aber ich persönlich hätte mir gewünscht, dass noch etwas näher darauf eingegangen wird, wie Studenten sich diese aneignen können. Ein typisches Kapitel ist aufgebaut, indem zuerst darüber gesprochen wird, inwiefern die jeweilige Kompetenz in verschiedenen Bereichen von Bedeutung ist, dann kommt eine kurze Definition und schließlich wird auf die Fähigkeiten, die man damit erwerben kann, die Wissenselemente, Strategien und beispielhafte Lehrveranstaltungen eingegangen. Dabei wird noch einmal besonders auf eine exemplarische Lehrveranstaltung eingegangen, wobei dies vor allem für Lehrende von Interesse sein dürfte. Als Studentin konnte herauslesen, warum die Schlüsselkompetenzen wichtig sind, aber im Endeffekt hätte ich mir gewünscht, dass vielleicht auch näher darauf eingegangen wird, für welche Berufszweige welche Schlüsselkompetenzen besonders von Bedeutung sind. Es gibt zwar ein kleines Kapitel am Ende des Buches dazu, aber das ist sehr allgemein und spärlich gehalten und wird im Grunde nur durch eine Abbildung erklärt.

Der Schreibstil war für ein wissenschaftliches Buch angemessen, auch wenn für meinen Geschmack zu viele Fachbegriffe und trockene Sprache verwendet werden, die das Lesen etwas anstrengender machen. Es gab auch einige Stellen, an denen die Aktualität der Quellen etwas zu wünschen übrig lässt, gerade bei einem solchen Thema, das auf aktuelle Informationen setzt.

Im Allgemeinen war das Buch aber sehr aufschlussreich und durchaus gewinnbringend, auch wenn es an der einen oder anderen Stelle Mängel aufweist. Als erste grobe Lektüre über Schlüsselkompetenzen ist es auf jeden Fall gut geeignet, um sich damit der Materie näher vertraut zu machen.

1 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Schlüsselkompetenzen im Hochschulstudium"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Schlüsselkompetenzen im Hochschulstudium

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Schlüsselkompetenzen im Hochschulstudium
 
  Lade...