utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Schreiben und Dokumentieren in der Sozialen Arbeit

Struktur, Orientierung und Reflexion für die berufliche Praxis

von Reichmann, Ute Fach: Soziale Arbeit/ Sozialpädagogik;

Schreiben und Dokumentieren sind wichtige Bestandteile innerhalb der Arbeitsorganisation der Sozialen Arbeit. Das Buch bietet anwendungsorientierte Hilfen und Übungen zur Verbesserung der Schreibkompetenz auf schreibdidaktischer Grundlage und gibt Textbeispiele für verschiedene Aufgabenbereiche der Sozialen Arbeit.

Es richtet sich an Studierende wie Praktikantinnen und Praktikanten in der Sozialen Arbeit, an Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger wie langjährige Fachkräfte in der Praxis und an Lehrende in den Hochschulen. Zudem wird gezeigt, wie reflexions- und evaluationsorientierte Schreibformen in der Praxis umgesetzt werden können.




Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
15,99 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
12,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
19,24 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825245795
UTB-Titelnummer 4579
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2016
Erscheinungsdatum 12.09.2016
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag Barbara Budrich
Umfang 222 S.
Inhalt
1. Einleitung 7
2. Schreiben in der Sozialen Arbeit 12
Im Überblick: Kommunikation 13
2.1 Eigenschaften schriftlicher Kommunikation 15
2.2 Schreibprozesse 17
2.3 Rahmenbedingungen der Dokumentation 21
3. Die institutionellen Kontexte 24
3.1 Macht 25
3.2 Planung 33
3.3 Kommunikation und Interaktion 35
3.4 Funktionen der Dokumentation im institutionellen Kontext 37
4. Professionelle Anforderungen 44
4.1 Aufgaben- und Gegenstandsbereich 44
Im Überblick: Wahrheit und Realismus in der Dokumentation Sozialer Arbeit 53
4.2 Berufliches Wissen 57
4.3 Methoden und Interventionen 63
4.4 Fachliche Normen und Berufsethik 68
4.5 Checkliste: Professionelle Anforderungen an die Dokumentation. 71
5. Strukturierung des Arbeitsalltags 74
5.1 Routinen der Dokumentation 75
5.2 Praxisbeispiel: Dokumentationsset einer Beratungsstelle zur Schulvermeidung 81
5.3 Akten 83
5.4 Ein Aktenvermerk zu einem Jugendhilfefall 89
6. Texte komponieren 101
6.1 Die Nutzung kollegialer Diskurse 101
6.2 Der Aufbau der Inhalte 106
6.3 Geeignete Darstellungsweisen 120
7. Formulieren und Überarbeiten 134
7.1 Ein professioneller Stil 138
Im Überblick: Sprachliche Sensibilität und Achtsamkeit 149
7.2 Korrektur und Überarbeitung 155
7.3 Prüfliste für Dokumentationstexte 157
8. Textbeispiele 158
8.1 Anschreiben, E-Mails, Notizen 158
8.2 Kontaktdokumentation 166
8.3 Entwicklungs- und Hilfeberichte 169
8.4 Gesprächsprotokolle 174
8.5 Maßnahmekonzepte und Förderanträge 179
9. Reflektierendes Schreiben 185
9.1 Reflektierendes Schreiben in Einzelarbeit 185
9.2 Reflexionstechniken in der kollegialen Gruppe 195
10. Serviceteil und Literatur 204
10.1 FAQ – Frequently asked Questions 204
10.2 Literatur 205
10.3 Ergänzungen und Lösungen 217
10.4 Register 221
Autoreninfo

Reichmann, Ute

Ute Reichmann ist Leiterin des Kinder- und Jugendbüros des Jugendamts des Landkreises Göttingen. Sie hat diverse Weiterbildung und Lehraufträge (z.B. ASH Berlin).
Leserbewertungen

Bewertungen

Informativ & Nachschlagewerk

Bewertung

Kundenmeinung von K. T.

Insgesamt gibt das Buch einen relativ umfassenden Überblick über die verschiedenen Formen des "Schreibens" in der Sozialen Arbeit. Man bekommt einen guten Überblick über das angemessene und erforderliche Schreiben an sich, aber auch über praxisspezifisches Schreiben, wie bei einer Teamsitzung, Hilfeplanverfahren oder für höhere Positionen z B. auch über Sozialplanung. Besonders interessant ist das Buch für Studierende, Praxissemester-Studierende und Berufsanfänger. Als langjähriger Mitarbeiter würde ich mir dieses Buch nicht anschaffen, da mir die schriftlichen Arbeitsschritte und Dokumentation bereits bekannt wären.
Des Weiteren ist das Buch sehr übersichtlich aufgebaut und die Kapitel folgen einem roten Faden. Es macht Sinn das Buch einmal grob zu lesen um einen Überblick zu bekommen. Letztendlich sind einige Inhalte durch das Studium jedoch bereits bekannt, sodass es vor allem als Nachschlagewerk dient, um Spezielles, was in der Praxis gerade angewendet wird, zu überprüfen. Weiterhin sind die Kapitel in einer sehr einfachen und verständlichen Sprache formuliert. Auch die Erläuterungen sind sehr kleinschrittig vorgenommen, sodass auch "Neulinge" alles auf Anhieb verstehen. Zur Verdeutlichung sind ebenfalls einige Abbildungen aufgeführt.
Alles in allem ein brauchbares Buch für Interessierte und beim Schreiben Unsichere oder "Neulinge", jedoch hauptsächlich zum punktuellen Nachschlagen in akuten und realen Situationen zu gebrauchen.

1 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Schreiben und Dokumentieren in der Sozialen Arbeit"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Schreiben und Dokumentieren in der Sozialen Arbeit

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Schreiben und Dokumentieren in der Sozialen Arbeit
 
  Lade...