utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Schreiben

Grundlagentexte zur Theorie, Didaktik und Beratung

von Dreyfürst, Stephanie; Sennewald, Nadja Fach: Studienratgeber;

Schreibberatung für Studierende und Lehrende

Welche Dimensionen hat Schreibkompetenz und wie kann man sie fördern? Wie entstehen Schreibblockaden und wie lassen sie sich auflösen?

Dieser Band versammelt wichtige Grundlagentexte zur Theorie, Didaktik und Beratung des Schreibens, auch aus der internationalen Diskussion.

Das Konzept des kollaborativen Lernens und dessen Umsetzung in der Schreibberatung durch Peer TutorInnen vermittelt Hochschullehrenden und Schreibcoaches neue Anregungen.

Eine Fundgrube für alle, die sich mit den Grundlagen des wissenschaftlichen Schreibens beschäftigen!

Dieses Buch ist nicht als Dozenten-Freiexemplar erhältlich.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

  • Print-Ausgabe
    29,99 €
    * (verfügbar)
AGB / Widerrufsbelehrung

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825286040
UTB-Titelnummer P8604
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2014
Erscheinungsdatum 17.09.2014
Einband Kartoniert
Formate UTB L (17 x 24 cm)
Originalverlag Barbara Budrich
Umfang 455 S.
Inhalt
Vorwort 9
1. Schreibprozesse
Prozessorientierte Schreibdidaktik: Grundlagen, Arbeitsformen,
Perspektiven 15
Gabriela Ruhmann & Otto Kruse
Schreiben als kognitiver Prozess. Eine Theorie 35
Linda Flower & John R. Hayes
Kognition und Affekt beim Schreiben. Ein neues Konzept 57
John R. Hayes
Knowledge-telling und Knowledge-transforming 87
Carl Bereiter & Marlene Scardamalia
Entwicklung im Schreiben. Schreiben als kognitiver Prozess 95
Carl Bereiter
2. Schreibkompetenzen
Schreibkompetenz im Studium. Komponenten, Modelle und Assessment 107
Otto Kruse & Madalina Chitez
Schreibkompetenzen schulen. Eine Perspektive der kognitiven
Entwicklungspsychologie 127
Ronald T. Kellogg
Wie Schreibende sich an neue Schreibsituationen anpassen 153
Anne Beaufort
Schreibstrategien. Ein Überblick 169
Nadja Sennewald
3. Schreibprobleme
Schreibblockaden. Eine kognitive Perspektive 193
Mike Rose
Schreibblockaden verstehen 213
Keith Hjortshoj
Schreibblockaden überwinden 235
Gisbert Keseling
4. Schreibberatung
Grundprinzipien der Schreibberatung. Eine pragmatische Sicht auf die Schreibprozesstheorie 257
Gerd Bräuer
Systemische Schreibberatung 283
Ulrike Lange & Maike Wiethoff
Interkulturelle Kompetenzen in der Schreibberatung 301
Nadine Stahlberg
Online Schreibberatung. Ein neues Feld für das (Peer) Tutoring 321
Stephanie Dreyfürst, Sascha Dieter & Dennis Fassing
5. Schreibzentren
Zur Idee eines Schreibzentrums 339
Stephen M. North
Neue Überlegungen zur Idee eines Schreibzentrums 353
Stephen M. North
Genre im Schreibzentrum. Eine Neudefinition 363
Irene L. Clark
Kollaboration und Autonomie. Wie Peer Tutor*innen die
Schreibzentrumsarbeit fördern 377
Katrin Girgensohn
6. Peer Tutoring
Peer Tutoring und das ‚Gespräch der Menschheit’ 395
Kenneth A. Bruffee
Was sie mitnehmen. Das ‚Peer Writing Tutor Alumni Project’ 407
Bradley Hughes, Paula Gillespie & Harvey Kail
Peer Tutoring als Lernerfahrung. Ein Bericht 429
Simone Tschirpke & Lisa Breford
Peer Tutoring. Antworten für Skeptiker 437
Ella Grieshammer & Nora Peters
Kurzbiographien 445
Sachregister 451
Pressestimmen
Aus: http://www.wissenschaftliches-arbeiten-lehren.de – Andrea Klein – 22.11.2015
[…] Dozierende im Wissenschaftlichen Arbeiten, die nicht als Schreibberater ausgebildet sind und sich dennoch eine solide Basis für die Lehre über das Schreiben und die Beratungsgespräche mit den Studierenden wünschen, finden in dem Buch von Dreyfürst/Sennewald das komplette Hintergrundwissen zu Schreibprozessen, -kompetenzen und -problemen. So fällt es leicht, sich mit den Basistexten zu befassen und aus ihnen seine eigenen Schlüsse zu ziehen.

Autoreninfo

Dreyfürst, Stephanie

Dreyfürst, Stephanie

Dr. Stephanie Dreyfürst leitet das Schreibzentrum der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Foto von Picture People Frankfurt/M

Sennewald, Nadja

Sennewald, Nadja

Dr. Nadja Sennewald leitet das Schreibzentrums der Goethe-Universität Frankfurt am Main.
Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von S. Lahm

Es enthält die wichtigsten Grundlagentexte der Schreibdidaktik auf deutsch und ist deshalb ein Basistext für die schreibdidaktische Fort- und Weiterbildung.

Gute Grundlagen - für die universitäre Arbeit

Bewertung

Kundenmeinung von Inga Buhrfeind

Rezension „Schreiben“ von Stephanie Dreyfürst und Nadja Sennewald als Herausgeberinnen.

Im Sammelband „Schreiben“ von Dreyfürst und Sennwald von 2014 werden grundlegende Theorien des Schreibens und der Schreibberatung auf knapp 450 Seiten in 24 Artikeln aus der Schreibforschung diskutiert und erörtert. Diese reichen von altbekannten Schreibprozessmodellen von Hayes und Flowers über Schreibentwicklungsmodelle von Bereiter bis hin zu Fragen nach der Entwicklung und Bedeutung von Schreibkompetenzen im Studium, Schreibblockaden und -störungen sowie der Bedeutung von Schreibberatung und Schreibzentren. So strukturiert sich der Sammelband in 6 Kapitel: 1. Schreibprozess, 2. Schreibkompetenzen, 3. Schreibprobleme, 4. Schreibberatung, 5. Schreibzentren, 6. Peer Tutoring.
Mit dem Band wird der aktuelle Diskurs an deutschen Universitäten, über die Relevanz von Schreibzentren mit einer etablierten Peer-to-Peer Schreibberatung, präsentiert. Es wird auf grundlegende Theorien Bezug genommen, Möglichkeiten und Grenzen der Schreibberatung werden aufgedeckt und thematisiert sowie Erfahrungs- und Statusberichte vorgelegt. Mit dieser Orientierung richtet sich der Sammelband „Schreiben“ an all diejenigen, die im Bereich der Schreibforschung oder in Schreibzentren tätig sind, Peer Tutor*innen oder Studierende.
Ein besonders Merkmal hat der Band: Alle Texte sind ins Deutsche übersetzt worden. Damit ist der Band besonders leserfreundlich, die Texte sind gut strukturiert, mit Abbildungen versehen und verständlich.
Insgesamt bietet der Band einen großartigen Überblick über die Forschungsinteressen der Schreibforschung. Jedoch muss auch gesagt werden, dass ein universitärer Fokus auf das Schreiben gerichtet wurde. Aktuelle Forschungsbestrebungen der Schreibdidaktik (Bezug zur Schule) werden in diesem Sammelband nicht repräsentiert.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von K. Schlingmann

Sehr gute Beiträge zum Thema Schreiben und Schreibdidaktik - endlich auf Deutsch!

eher für SchreibberaterInnen bzw. Peers geeignet

Bewertung

Kundenmeinung von Natalia Schultis

Das Buch ist insgesamt nicht schlecht, aber viel konnte ich nicht mitnehmen. Das Kapitel "Schreibprozess" ist oberflächlich, angeschnitten. Manche Beiträge beinhalten sehr viele Infos, aber sehr kurz. Außerdem ist Schreibprozess einseitig beschrieben, mehr aus psychologischer Sicht.
Im Gegensatz dazu werden die Schreibstrategien sehr gut vorgestellt, alle Vorteile und Nachteile deutlich beschrieben.
Das Buch ist eher für SchreibberaterInnen ausgedacht, nicht allgemein für alle Studierende, die sich mit dem Schreiben beschäftigen.

4 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Schreiben"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Schreiben

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Schreiben
 
  Lade...