utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Schulpädagogik und Schultheorie

von Bohl, Thorsten; Harant, Martin; Wacker, Albrecht Fach: Schulpädagogik; Reihe: Studientexte Bildungswissenschaft

Grundlegende und systematische Orientierung

Der Band verbindet zwei zentrale Themenbereiche der schulpädagogischen Diskussion: Er stellt Schulpädagogik als wissenschaftliche Disziplin sowie als Vertiefung schultheoretischer Ansätze vor.

Damit verschafft er grundlegende und systematische Orientierung und bietet gleichzeitig reflektierende und kritische Einblicke in schulpädagogisches Denken und Handeln.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
19,99 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
15,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
23,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825241803
UTB-Titelnummer 4180
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2014
Erscheinungsdatum 22.10.2014
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag Klinkhardt
Umfang 231 S., 8 Abb.
Inhalt
Vorwort der Herausgeberschaft 7
Vorwort der Autoren 11
1 Einleitung: Bildung als Zentralbegriff 12
2 Schulpädagogik: Eine erste Annäherung 14
2.1 Zur geschichtlichen Entwicklung 15
2.1.1 Philosophische Pädagogik 16
2.1.2 Bildungsreform und Bildungsexpansion 20
2.1.3 Systemsteuerung und disziplinäre Konsolidierung 26
2.2 Zentrale Inhaltsfelder der Schulpädagogik 30
2.2.1 Makroebene: Bildungssystem und Schulstruktur 30
2.2.2 Mesoebene: Die Bedeutung der Einzelschule 40
2.2.3 Mikroebene: Der Unterricht 45
2.2.4 Professionalisierung 55
2.3 Diskussionsfelder der Schulpädagogik 61
2.3.1 Theorie-Praxis-Problem 62
2.3.2 Normativität als konstitutives Element der Disziplin 67
2.3.3 Zwischen eigenständiger Disziplin und Integrationswissenschaft 69
2.4 Schulpädagogik: Zusammenfassung, Definition und Ausblick 72
3 Schultheorie 77
3.1 Wozu Schultheorie? 77
3.1.1 Der Begriff der Theorie im Spannungsfeld von klassischer Philosophie, empirischer Wissenschaft und Pädagogik 79
3.1.2 Auswahl und Anordnung
der im Folgenden dargestellten Theorieentwürfe 85
3.2 Klassische neuzeitliche Theoriebeiträge 87
3.2.1 Allen alles allumfassend lehren: Comenius 87
3.2.2 Natürliche Erziehung und Unterricht: Rousseau 94
3.2.3 Schule und Allgemeine Menschenbildung: Humboldt 104
3.2.4 Erziehender Unterricht und Schule: Herbart 110
3.2.5 Schule als Institution des Übergangs: Hegel 120
3.3 Neuere schultheoretische Perspektiven 130
3.3.1 Geisteswissenschaftliche Perspektive: Spranger 130
3.3.2 Materialistische Perspektive: Bernfeld 140
3.3.3 Kritische Theorie: Adorno 145
3.3.4 Strukturfunktionalismus: Parsons 153
3.3.5 Symbolischer Interaktionismus: Rückgriff auf Mead 160
3.3.6 Kapitalbildung und Schule: Bourdieu 168
3.3.7 Der geheime Lehrplan: Jackson 176
3.3.8 Radikale Schulkritik: Illich 178
3.3.9 Humane Schule: von Hentig 183
3.3.10 Machtanalytik: Rückgriff auf Foucault 188
3.3.11 Mehrperspektivische Betrachtung: Fend 197
3.4 Zusammenfassung 207
4 Schlussbetrachtung 211
5 Literaturverzeichnis 214
6 Anmerkungen 230
Pressestimmen
Aus: Pädagogik – Jörg Schlömerkemper – 7-8/ 2015
[…] Eine kompakte Einführung, die zur »Bildung« eines eigenen Urteils anregt.

Aus: ekz.bibliotheksservice – Marlies Butteweg – KW 50/2014
Die Autoren stellen die geschichtlichen Entwicklungslinien der Schulpädagogik, deren Inhaltsfelder, wie allgemeine Didaktik, Schul- und Unterrichtsforschung, Schulorganisation oder pädagogische Diagnostik sowie differenziert die Aufgabenbereiche der Lehrer dar. […] Die Themen werden detailliert diskutiert und auf der Basis der aktuellsten Forschung beleuchtet. Der ganze Band ist in sehr wissenschaftlichem Duktus geschrieben. […] Keine neueren Vergleichstitel.

Autoreninfo

Bohl, Thorsten

Bohl, Thorsten, Dr. rer. soc., Universitätsprofessor, Abteilung Schulpädagogik/Institut für Erziehungswissenschaft an der Eberhard Karls Universität Tübingen.

Harant, Martin

Dr. Dr. Martin Harant lehrt am Institut für Erziehungwissenschaften der Universität Tübingen.

Wacker, Albrecht

Prof. Dr. Albrecht Wacker lehrt am Institut für Erziehungwissenschaft der PH Heidelberg.

Weitere Titel von Bohl, Thorsten; Harant, Martin; Wacker, Albrecht

Reiheninfo

Die 'Studientexte Bildungswissenschaft' bieten unter Mitwirkung namhafter Fachvertreter eine Studienbibliothek mit Grundlagen für die Lehramtsausbildung, deren Themen sich – wenn immer möglich – an die thematischen Module der Lehramtsausbildung (B.A.) im deutschsprachigen Raum anlehnen. Allgemeine Grundfragen werden in Monographien behandelt, ebenso wie zentrale Einzelfragen. Der Fokus liegt auf dem Bedarf der ersten Phase des Studiums (B.A.). M.A.-Studierenden sollen die Bände noch als Orientierung dienen. In der zweiten Phase der Lehrerinnen- und Lehrerbildung können sie dann wieder grundlegend eingesetzt werden.

Weitere Titel aus dieser Reihe anzeigen

Leserbewertungen

Bewertungen

gutes Buch zur Übersicht, allerdings mehr Praxis wünschenswert

Bewertung

Kundenmeinung von Nicole K.

Ich habe das Buch als Testleseexemplar bestellt, da ich momentan sehr interessiert am Themengebiet Schulpädagogik bin.
Das Buch sieht auf den ersten Blick sehr einladend aus. Das Cover ist ein neutral gestaltetes Aquarellbild.
Bohl, Harant und Wacker versuchen die Themenbereiche Schulpädagogik und Schultheorie zu vereinen und arbeiten teilweise die Themengebiete mit historischem Blick auf.
In der Beschreibung steht, dass sich das Buch für Studierende sowie Lehrkräfte eignet. Meiner Meinung nach eignet sich es insofern, wenn man einen theoretischen Überblick haben möchte, jedoch keineswegs wenn man praktische Verknüpfungen erhalten möchte. Für Studierende würde ich mir wünschen, dass ein größerer Praxisbezug hergestellt werden würde, denn auch der fehlt im Studium. Man ist quasi mehr als gezwungen, nach Literatur zu suchen, die etwas praktischen Input geben kann, allerdings tut das dieses Buch nicht ausreichend.

Fazit: Das Buch ist eine gute Möglichkeit, sich einen Überblick über Theorien zu verschaffen, jedoch wird die Praxis unzureichend berücksichtigt.

Ein neuer Ansatz zur Schultheorie

Bewertung

Kundenmeinung von Julian K.

Ich habe das Buch im Rahmen der Testleseaktion gelesen und bin positiv überrascht, wie es den Autoren Bohl, Harant und Wacker (alles rennomierte Schulpädagogen aus Baden-Württemberg) gelingt, einen neuen, ganz anderen Blick auf Schulpädagogik und Schultheorie zu werfen. Dabei wird vor allem historisch verglichen und bereits bestehende Theorien und Modelle kritisch hinterfragt. Dabei werden sowohl Klassiker wie Humboldt oder Hegel herangezogen, aber auch neuere Ansätze der Schultheorie wie die von Adorno, Bourdieu, von Hentig oder Foucault und Fend beleuchtet. Gerade Fend ist für die Disziplin maßgeblich und ich bin begeistert, wie an seiner Sichtweise auf die Disziplin die Entwicklung selbiger verdeutlicht wird. So werden nicht nur Theorien verglichen sondern auch Entwicklungslinien der letzten Jahrzehnte deutlich.
Besonders interessant war auch die Diskussion zur Theorie und Praxisproblematik.
Zusammenfassend bietet dieses Werk besonders Studierenden der Pädagogik aber auch Lehrerinnen und Lehrern eine wirklich sehr interessante Abhandlung des Themengebietes, welche garantiert jeden zum Denken anregt. Viele Dinge werden kritisch hinterfragt, wie sie so noch nicht hinterfragt wurden. Es lohnt sich in jedem Fall das Buch zu lesen!
Ich halte es für sehr gelungen und würde es nicht mehr missen wollen!

2 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Schulpädagogik und Schultheorie"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Schulpädagogik und Schultheorie

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Schulpädagogik und Schultheorie
 
  Lade...