utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Deutsche Literaturgeschichte

von Ruffing, Reiner Fach: Literaturwissenschaft; Germanistik; Reihe: UTB basics

Was ist Aufklärung? Was war romantisch an der Romantik? Und wie unterscheidet man eigentlich Realismus von Naturalismus?

Reiner Ruffing gibt darauf klare Antworten in dieser kompakten Übersicht zur deutschen Literaturgeschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart.

Jedem Kapitel sind Einführungen in die kulturhistorischen und geisteswissenschaftlichen Zusammenhänge vorangestellt. Anhand der wichtigsten Werke werden anschließend die Merkmale der jeweiligen Literaturepoche exemplarisch herausgearbeitet.

Der Band richtet sich mit seiner leicht verständlichen Sprache sowohl an Studentinnen und Studenten der Literaturwissenschaft als auch an alle anderen, die sich einen fundierten Überblick über die Geschichte der deutschen Literatur verschaffen wollen.

Exkurse, Begriffserklärungen, Definitionen zu den Gattungsmerkmalen und literarischen Fachtermini helfen beim Lernen.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
24,99 €
2. überarb. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
19,99 €
2. überarb. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
29,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

Für diesen Artikel sind keine Optionen verfügbar.

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang/ePUB inkl. 19% Mehrwertsteuer
Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825250065
UTB-Titelnummer 3981
Auflagennr. 2. überarb. Aufl.
Erscheinungsjahr 2019
Erscheinungsdatum 14.01.2019
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag W. Fink
Umfang 307 S., 58 Abb.
Inhalt
1. Mittelalter 11
1.1 Kulturhistorischer Hintergrund 11
1.2 Überblick 18
1.3 Hartmann von Aue Iwein 32
1.4 Wolfram von Eschenbach Parzival 33
1.5 Gottfried von Straßburg Tristan und Isolde 36
Zusammenfassung 37
Testfragen 38
Literatur 38
2. Barock 39
2.1 Kulturhistorischer Hintergrund 39
2.2 Überblick 48
2.3 Hans Jakob Christoph von Grimmelshausen Der abenteuerliche Simplicissimus 56
Zusammenfassung 58
Testfragen 58
Literatur 58
3. Aufklärung, Empfindsamkeit, Sturm und Drang 59
3.1 Kulturhistorischer Hintergrund 59
3.2 Überblick 67
3.3 Aufklärung 70
3.3.1 Gotthold Ephraim Lessing Nathan der Weise 76
3.3.2 Exkurs: Ästhetische Theorien 81
3.4 Empfindsamkeit 84
3.4.1 Friedrich Klopstock Oden 87
3.4.2 Karl Philipp Moritz Anton Reiser 88
3.5 Sturm und Drang 90
3.5.1 Johann Wolfgang von Goethe Die Leiden des jungen Werthers 93
3.5.2 Friedrich Schiller Die Räuber 96
Zusammenfassung 98
Testfragen 99
Literatur 99
4. Klassik 101
4.1 Kulturhistorischer Hintergrund 101
4.2 Überblick 104
4.3 Johann Wolfgang von Goethe Faust 108
4.4 Schillers Briefe zur ästhetischen Erziehung 111
Zusammenfassung 112
Testfragen 113
Literatur 113
5. Zwischen Klassik und Romantik 115
5.1 Friedrich Hölderlin Hyperion 115
5.2 Jean Paul Siebenkäs 117
5.3 Heinrich von Kleist Der Prinz von Homburg 118
6. Romantik 123
6.1 Kulturhistorischer Hintergrund 123
6.2 Überblick 126
6.3 Novalis Heinrich von Ofterdingen 143
6.4 Adalbert von Chamisso Peter Schlemihls wundersame Geschichte 144
6.5 E.T.A. Hoffmann Der goldene Topf und Der Sandmann 145
Zusammenfassung 148
Testfragen 149
Literatur 149
7. Realismus 151
7.1 Kulturhistorischer Hintergrund 151
7.2 Überblick 155
7.3 Biedermeier 156
7.4 Junges Deutschland 159
7.5 Georg Büchner Woyzeck 161
7.6 Heinrich Heine Deutschland. Ein Wintermärchen 164
7.7 Vormärz 167
7.8 Poetischer Realismus 169
7.9 Theodor Fontane Effi Briest 175
7.10 Ästhetische Theorien im 19. Jahrhundert 177
Zusammenfassung 178
Testfragen 178
Literatur 178
8. Naturalismus 179
8.1 Kulturhistorischer Hintergrund 179
8.2 Überblick 182
8.3 Gerhart Hauptmann Die Ratten 185
Zusammenfassung 187
Testfragen 187
Literatur 187
9. Literatur der Jahrhundertwende 189
9.1 Kulturhistorischer Hintergrund 189
9.2 Überblick 191
9.3 Rainer Maria Rilke Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge 193
9.4 Thomas Mann Der Tod in Venedig 197
9.5 Hermann Hesse Demian 199
9.6 Franz Kaf ka Der Prozess 200
Zusammenfassung 203
Testfragen 203
Literatur 203
10. Expressionismus 205
10.1 Kulturhistorischer Hintergrund 205
10.2 Überblick 207
10.3 Gottfried Benn Gesänge 212
Zusammenfassung 215
Testfragen 215
Literatur 215
11. Literatur der 20er Jahre 217
11.1 Kulturhistorischer Hintergrund 217
11.2 Überblick 220
11.3 Alfred Döblin Berlin Alexanderplatz 224
11.4 Bertolt Brecht Die Dreigroschenoper 226
11.5 Odön von Horváth Jugend ohne Gott 228
Zusammenfassung 230
Testfragen 231
Literatur 231
12. Exilliteratur 233
12.1 Kulturhistorischer Hintergrund 233
12.2 Überblick 235
12.3 Anna Seghers Transit 237
Zusammenfassung 238
Testfragen 238
Literatur 238
13. Literatur von 1945 bis heute 239
13.1 Kulturhistorischer Hintergrund 239
13.2 Überblick 246
13.2.1 Trümmer- und Kahlschlagliteratur 246
13.2.2 Die Literatur der 68er 255
13.2.3 Die Literatur der DDR 257
13.2.4 Die Literatur der 70er Jahre bis heute 263
13.3 Wolfgang Koeppen Der Tod in Rom 268
13.4 Ingeborg Bachmann Die gestundete Zeit 269
13.5 Christa Wolf Der geteilte Himmel 270
13.6 Dieter Brinkmann Westwärts Rolf 271
13.7 Thomas Bernhard Amras 273
13.8 Peter Handke Mein Jahr in der Niemandsbucht 275
13.9 Elfriede Jelinek Michael. Ein Jugendbuch für die Infantilgesellschaft 277
13.10 Herta Müller Atemschaukel 280
Zusammenfassung 282
Testfragen 282
Literatur 282
Antwortteil 283
Anmerkungen 287
Personenregister 299
Pressestimmen
Aus: lbib.de -Dieter Bach- 10.02.19
[…] Eine "Deutsche Literaturgeschichte" gehört zur Standard-Ausrüstung eines jeden Deutsch-Lehrers. […] Bedeutende Werke erschließen dann exemplarisch die Merkmale der jeweiligen Literaturepoche. Der zwei-farbige Druck ermöglicht schnelle Orientierung und bietet jeweils zusätzlich Abbildungen, Zusammenfassungen, Testfragen und weiterführende Literatur.[…]

Aus: kulturbuchtipps.de – 15.11.2013
[…] Dreihundert Seiten geballter deutscher Literaturgeschichte, hervorragend recherchiert und in einer ansprechend sowie didaktisch aufbereiteten Gestaltung, machen diese „Deutsche Literaturgeschichte“ zur ersten Wahl unter den Einführungen in die Literaturgeschichte. [...]
> Zum Volltext der Rezension

Aus: lehrerbibliothek.de – Dieter Bach – 16.01.2014
Eine "Deutsche Literaturgeschichte" gehört zur Standard-Ausrüstung eines jeden Deutsch-Lehrers. […] Der zwei-farbige Druck ermöglicht schnelle Orientierung und bietet jeweils zusätzlich Abbildungen, Zusammenfassungen, Testfragen und weiterführende Literatur.

Autoreninfo

Ruffing, Reiner

Ruffing, Reiner

Dr. Reiner Ruffing ist promovierter Philosoph und Autor zahlreicher Lehr- und Sachbücher zur Philosophie.

Weitere Titel von Ruffing, Reiner

Reiheninfo
Unsere Lehrbücher für die "Generation @": Die Bände der Reihe utb basics bereiten den Stoff in kompakter, leicht verständlicher und übersichtlicher Form auf. Damit ist der Lernerfolg garantiert – quer durch alle Studienfächer.

basics steht für Lehrbücher, die in knapper und didaktisch ausgearbeiteter Form Einführungen in wesentliche Fachgebiete bieten.

Der didaktische Aufbau ermöglicht eine:
schnelle Orientierung durch Kapitelübersichten und Zusammenfassungen
• Arbeitsaufgaben mit Lösungen erlauben eine rasche Überprüfung des gelernten Stoffes
• Grafische Elemente erleichtern die Leserführung und strukturieren den Stoff auch optisch
• Stichworte, Glossare, Definitionen, Merksätze und ausführliche Register ermöglichen einen direkten Zugriff auf einzelne Passagen zum Nachlesen und Wiederholen
Das einheitliche Layout sorgt für rasches Zurechtfinden. Die Reihe zeichnet sich durch eine leicht verständliche Sprache aus, Fremdwörter und Fachbegriffe werden nicht vorausgesetzt.

Weitere Titel aus dieser Reihe anzeigen

Leserbewertungen

Bewertungen

sehr übersichtliche Einführung für Schüler/Erstsemester

Bewertung

Kundenmeinung von Ann-Katrin Dürrschmidt

Das Wichtigste vorneweg: Die Anfangsprobleme der 1.Auflage hat das Buch in seiner überarbeiteten Auflage definitiv überwunden; Tippfehler, falsche Jahreszahlen und umbenannte Schriftsteller wurden korrigiert.
Auch das Layout und die übersichtliche Gestaltung können sich sehen lassen. Eine Vielzahl an Illustrationen, Informationsboxen, farblichen Hervorhebungen und großen Überschriften ermöglicht ein angenehmes und abwechslungsreiches Leseerlebnis.
Durch die jeweilige Einteilung in einen Kulturhistorischen Hintergrund und einen Überblick und gefolgt von ein bis drei Text-Beispielen, ist das Buch klar strukturiert. Eingerahmt wird das ganze durch eine Informationsbox zum Epochenüberblick und eine Zusammenfassung, sowie abschließende Testfragen und weiterführende Literaturtipps.
Leider hört die Übersichtlichkeit und Struktur auch auf Epochenebene auf. Es fehlt ein Einführungskapitel, das einerseits Information zum Ziel und Aufbau des Buches liefert, andererseits auch einen epochenübergreifenden Überblick liefert und die einzelnen Kapitel des Buches in Verbindung setzt.
Der Versuch die deutsche Literaturgeschichte in 300 Seiten zu packen scheitert dann auch im weiteren Buch an vielen Stellen. Während man den ein oder anderen Exkurs hätte weglassen können, werden andere Abschnitte beinahe vernachlässigt. So verteilt sich beispielsweise das Kapitel zur „Klassik“ auf 10 Seiten, behandelt als Textbeispiel Goethes Faust und Schillers Briefe zur Ästhetik. 50 Jahre „Deutschlehrers Lieblingsliteratur“ – 10 Seiten, 1 Textbeispiel, 3 Fragen, 7 Sätze in der Zusammenfassung. Hier hat ganz klar die Detailliertheit zugunsten der Übersichtlichkeit zurückstecken müssen.
Als Hilfe für Abiturienten im Deutschkurs durchaus geeignet, vor allem dank der Testfragen und vorgegebener Antworten. Als Einführung für Studierende schon zu wenig detailliert und nur zu empfehlen, wenn man auch die angegebene weiterführende Literatur liest. Als Studienbuch für die ersten Semester gibt es weitaus besser gelungene Alternativen, in die man auch im Laufe seinen Studiums nochmal einen Blick werfen kann.

Lernhilfe für Abiturienten, Oberstufe und ggfs. Studienanfänger

Bewertung

Kundenmeinung von Bettina Rütten

Das Buch "Deutsche Literaturgeschichte" (2. überarbeitete und aktualisierte Auflage) ist chronologisch aufgebaut.

Jeder Epoche ist ein Kapitel gewidmet (Mittelalter; Barock; Aufklärung, Empfindsamkeit, Sturm und Drang; Klassik; Romantik; Realismus; Naturalismus; Literatur der Jahrhundertwende; Expressionismus; Literatur der 20er Jahre; Exilliteratur; Literatur von 1945 bis heute").

Abschließend zu jedem Kapitel finden sich jeweils drei Testfragen zur Selbstkontrolle. Die Lösungen ("Antwortteil") sind hinten im Buch zu finden.

Gut gefällt mir, dass es zu jeder Epoche ein "Kulturhistorischer Hintergrund" mitgeliefert wird.

Die Fußnoten zu den Anmerkungen befinden sich leider ganz hinten im Text, das ist leider nicht sehr leserfreundlich/praktisch.

Die Literaturhinweise am Kapitelende sind teils verhältnismäßig alt.

Von der Auswahl der exemplarisch besprochenen Werke (Bildungskanon?) und auch deren knapper Darstellung erinnert das Buch eher an eine Abitur-Lernhilfe bzw. eine Lernhilfe für die Oberstufe. Fairerweise muss gesagt werden, dass mehr aber auf rund 300 Seiten mit 13 Kapiteln auch schon allein aus Kapazitätsgründen nicht geboten werden kann. Als punktuelles Nachschlagewerk für den schnellen, breiten (nicht tiefen) Überblick ist es aber sicher geeignet.

Sehr gut gefällt mir Layout und Satz. Anstellen trister Grautöne ist hier Blau wohltuend und dominierend. Die gesamte Buchgestaltung wirkt aufgeräumt und übersichtlich. Neben der inhaltlichen Struktur sind dafür auch hervorgehobene Zusammenfassungen zu Kapitelbeginn ("Inhalt") und Kapitelende ("Zusammenfassung") in Form von Boxen, farblich hervorgehobene Zitate, ein klares Schriftbild und ein sauberer Druck für verantwortlich.

= > Fazit: als Nachschlagewerk für den schnellen, breiten (nicht tiefen) Überblick (zur generellen Auffrischung, um Zusammenhänge schnell zu rekapitulieren etc.) gut geeignet. Zudem ist das Buch (bis auf die versteckten Fußnoten) sehr lesefreundlich gestaltet.

Für Einsteiger, Abiturienten und Erstsemester

Bewertung

Kundenmeinung von Tabea Ott

Zunächst ist die schöne Illustration und Übersichtlichkeit hervorzuheben, die das Buch mitbringt. Zitate sind farblich hervorgehoben. Exkurse, Überblicke und Merksätze durchziehen und strukturieren den Text.
Der Umfang der Ausführungen ist an vielen Stellen sehr knapp und vereinfacht. Für einen Einstieg und Überblick mag das Werk dennoch hilfreich sein, wenn auch einige Definitionen und Merksätze überflüssig erscheinen. An vielen Stellen sind die Definitionen zu literarischen Gattungen allerdings durchaus sinnvoll.
Die Merksätze und Testfragen am Ende jedes Kapitels, deren Antworten auf den letzten Seiten des Buches aufgelöst werden, weisen es dezidiert als Lern- und Prüfungsvorbereitungsbuch für Erstsemester oder Abiturienten aus.
Da die Informationen dicht gedrängt aufeinander folgen, liest sich der Text stellenweise ein wenig stockend (vgl. S.20). Manche Exkurse – vermutlich bedingt durch die enge Verstrickung von Literatur- und Zeitgeschichte und dem Versuch der möglichst umfassenden Darstellung – sind meines Erachtens nicht unbedingt notwendig. Hier könnte den Ausführungen zu den Werken mehr Raum gegeben werden.
Insgesamt 4 von 5 Sternen, da als Überblickswerk für Einsteiger durchaus geeignet.

sehr subjektiv und lückenhaft

Bewertung

Kundenmeinung von Aida Huber

Positiv hervorheben möchte ich, dass jedes Kapitel mit einer Zusammenfassung des Inhalts beginnt und schließt. Der kulturhistorische Kontext wird in Kürze umrissen. Testfragen in Bezug auf die dargelegten Begriffe werden am Ende des Bandes aufgelöst. Marginalien sorgen für einen guten Überblick. Viele Bilder, mit detaillierten Unterschriften und Quellenangaben bestückt, gewährleisten ein abwechslungsreiches Lesen.

Auf den ersten Blick ist dieses Buch folglich verständlich strukturiert. Auf den zweiten Blick muss ich jedoch die Logik dieser Struktur anzweifeln. Es fällt störend auf, dass es kein Einleitungskapitel gibt, das einen Überblick über die Epochen darlegt. Darüber hinaus fehlt durch diesen Umstand ebenso die Erkenntnis dessen, welchen Anspruch das Lehrbuch erhebt: Wer ist die Zielgruppe? Welche AutorInnen werden aus welchen Gründen als symptomatisch für eine bestimmte Epoche ausgewählt?

Als überaus irritierend empfinde ich die häufigen (und sehr langen) Zitate. Bemerkungen zu diesen finden sich nicht etwa in Fußnoten auf den einzelnen Seiten oder am Ende des Kapitels, sondern erst am Ende des Buches. Dadurch bleibt einem ein häufiges Blättern und Nachschauen nicht erspart.

Des Weiteren finden sich einige (Rechtschreib-)Fehler über den Text verteilt (mehrere Kommafehler, nicht angepasster Numerus auf S. 238, falsche Zeitangaben (Veröffentlichung von „Nathan der Weise“ sicherlich nicht 1979!)). Auch eine gendergerechte Sprache (im Jahr 2019 zu erwarten!) ist nicht vorhanden. Dafür versäumt der Autor es nicht, die Texte subjektiv als ‚schön‘ oder eben nicht zu bewerten, was nicht besonders wissenschaftlich ist. Vereinzelte Themen werden im Detail besprochen, andere gar nicht. Eine Begründung der Auswahl ist nicht gegeben.

Meines Erachtens ist dieses Buch niemandem zu empfehlen, der sich in einer Phase des fortgeschrittenen Studiums befindet. Diese Einführung ist wohl eher für AbiturientInnen gedacht, die wenig bis kaum literarisch-geschichtliches Vorwissen besitzen. Denn trotz seiner Mängel ist das Buch informativ – jedoch nur bis zu einem gewissen Grad und nach Auswahl nicht erörterter Kriterien.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von J. R. Dümler

- knapper, aber fundierter Überblick über die deutsche Literaturgeschichte
- Behandlung wichtiger Werkexempel
- für Anfänger besonders geeeignet

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von A. Klawitter

Es bietet einen sehr guten Überblick und fasst wichtige Themen bündig zusammen. Gute Orientierung durch den zweifarbigen Druck!

Vom Hildebrandlied bis zur Atemschaukel

Bewertung

Kundenmeinung von Jan Stoewenau

Mit seiner Umschlaggestaltung beweist der Verlag, dass nicht zwingend Goethe drauf sein muss, wo deutsche Literatur drin ist. Aber bieten 300 Seiten DIN A4 genügend Raum für deutsche Literaturgeschichte? Jein! Inhaltlich gut gegliedert, werden die zentralen Themen angesprochen, oft nur kurz angerissen. In 13 Kapiteln, die wiederum klar gegliedert in kulturhistorische Themen, einen Überblick über die literarische Epoche sowie dazugehöriger Beispiellektüre sind, wird Wissen gut verständlich präsentiert.

Geeignet ist das Buch eher zur Vorbereitung auf ein Studium, als das man mit ihm fundiert für eine Klausur in Neuerer Deutschen Literaturgeschichte lernt.

Sehr gelungen! Schafft einen guten Überblick über die deutsche Literaturgeschichte.

Bewertung

Kundenmeinung von Gabi Piotrowski

Mit diesem Buch gehören Fragen wie: "Welcher Epoche gehört dies und jenes Werk nochmal an und was zeichnet diese aus?" der Vergangenheit an. Das Buch gibt chronologisch und übersichtlich Auskunft über die Epochen der deutschen Literaturgeschichte. Sehr hilfreich sind die Zusammenfassungen am Ende eines jeden Kapitels sowie die Herausschreibung bedeutender Begriffe am Rand der einzelnen Seiten (das ermöglicht ein gezieltes Nachschlagen).
Sehr zu empfehlen!

Empfehlenswert

Bewertung

Kundenmeinung von Gerhard Beck

Reiner Ruffing hat ein klar strukturiertes Lehrbuch geschrieben. In 13 Kapiteln werden die Epochen der 'Deutschen Literaturgeschichte' vom Mittelalter bis zur Gegenwart in überschaubarerweise dargestellt. Jedes Kapitel beginnt mit einer ausführlichen Vorstellung des kulturhistorischen Hintergrunds. Nach einem allgemeinen Überblick werden einzelne Werke in einer sehr verständlichen Sprache beschrieben. Am Endes jedes Kapitels fasst der Autor das Wichtigste noch einmal kurz zusammen, stellt einige Testfragen und macht einige Literaturangaben. Am Ende des Buches werden die Testfragen beantwortet und sind die Anmerkungen und ein Personenregister eingefügt. In den einzelnen Kapiteln finden sich Abbildungen, Zitate, Definitionen und Exkurse, die ergänzende Informationen bieten. Insgesamt lässt sich sagen, dass der Autor ein gut lesbares und informatives Lehrbuch abgeliefert hat, das für Anfangssemester und interessierte Laien sehr empfehlenswert ist.

9 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Deutsche Literaturgeschichte"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Deutsche Literaturgeschichte

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Deutsche Literaturgeschichte
 

Weitere Titel zu 19. Jahrhundert

  Lade...