utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Sigmund Freud

von Berkel, Irene Fach: Psychologie; Reihe: UTB Profile

Sigmund Freuds Begründung der Psychoanalyse als Wissenschaft vom Unbewussten hat das 20. Jahrhundert entscheid geprägt. Seine revolutionären Entdeckungen und Einsichten in das Seelenleben haben das Bild vom Menschen tief greif verändert, unsere Gesellschaft und Kultur nachhaltig beeinflusst.

Der Band führt in Freuds Konzept des Unbewussten, der Sexualität, der Geschlechter und der Kultur ein.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

  • Online-Zugang
    7,99 €
    * (nur digital)
AGB / Widerrufsbelehrung

* Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783838530086
UTB-Titelnummer E3008
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2008
Erscheinungsdatum 21.05.2008
Einband keine Angabe
Formate UTB S (12 x 18,5 cm)
Originalverlag W. Fink
Umfang 135 S.
Inhalt
Einführung
Ein Denker des 20. Jahrhunderts, Tabubrecher und Aufklärer 7
Freud im Profil
1 Die Entdeckung des Unbewussten. 13
2 Die Entdeckung der infantilen Sexualität 26
3 Die Entdeckung des Ödipuskomplexes 41
4 Modelle des Seelenlebens 52
5 Die Einführung des Todestriebes und Freuds letztes Seelenmodell. 70
6 Freud als Kulturkritiker 81
7 Die Kultur und das Problem der Aggression 95
8 Die unbewusste Dimension der Kultur- und Religionsgeschichte. 106
Serviceteil:
Kurzbiografie. 120
Zitatnachweise. 121
Personenregister 132
Begriffsregister 133
Autoreninfo

Berkel, Irene

Irene Berkel, Religions- und Kulturwissenschaftlerin, lehrt derzeit an der Universität Innsbruck und der Ruhr-Universität Bochum. Davor war sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Religionswissenschaftlichen Institut der Freien Universität Berlin sowie Lehrbeauftragte am Kulturwissenschaftlichen Institut und am Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien der Humboldt-Universität zu Berlin. Zuletzt erschienen: »Mißbrauch als Phantasma. Zur Krise der Genealogie«, Wilhelm Fink München 2006.
Leserbewertungen

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung (nach dem Einstellen wird Ihr Eintrag zunächst überprüft und dann freigeschaltet).

Bewerten Sie den Titel "Sigmund Freud"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Sigmund Freud

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Sigmund Freud
 

Das könnte Sie auch interessieren

  Lade...