utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Sozialstruktur Deutschlands

von Huinink, Johannes; Schröder, Torsten Fach: Soziologie; Reihe: UTB basics

Kompakte Einführung in Deutschlands Sozialstruktur

- Eine systematische und kompakte Einführung in die Begriffe und Konzepte der Sozialstrukturanalyse.
- Der Band vermittelt die theoretischen Grundlagen der Sozialstrukturforschung und der Erklärung sozialer Ungleichheit.
- Die Autoren stellen hierfür ausgewählte, aktuelle Daten zu grundlegenden Bereichen der Sozialstruktur Deutschlands und Europas vor.

utb basics - Lehrbücher mit einem klaren Konzept:

- Definitionen, Zusammenfassungen, Kurzübersichten und erklärende Exkurse erleichtern das Lernen
- Tabellen und Abbildungen machen Fakten deutlich
- Lernkontrollfragen fördern das Verständnis
- mit zahlreichen weiterführenden Literaturempfehlungen
- ideal für die Prüfungsvorbereitung
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
22,99 €
2. kompl. überarb. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
18,99 €
2. kompl. überarb. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
27,74 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825242343
UTB-Titelnummer 3146
Auflagennr. 2. kompl. überarb. Aufl.
Erscheinungsjahr 2014
Erscheinungsdatum 01.10.2014
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag UVK
Umfang 288 S., 30 Abb., 33 Tab.
Inhalt
1 Einleitung 1
2 Begriffliche Grundlagen der Sozialstrukturanalyse 12
2.1 Gesellschaftliche Strukturen 12
2.2 Die Sozialstruktur der Gesellschaft 18
2.2.1 Soziale Beziehungsstruktur 19
2.2.2 Soziale Verteilungsstruktur 21
3 Sozialstruktur und Individuum 29
3.1 Sozialstruktur und soziales Handeln 29
3.2 Sozialstruktur und Lebenslauf 39
4 Sozialstruktur und Bevölkerung 45
4.1 Grundbegriffe der Bevölkerungsforschung 45
4.2 Parameter der Bevölkerungsstruktur 50
4.2.1 Die Verteilung der Bevölkerung nach dem Geschlecht 50
4.2.2 Die Verteilung der Bevölkerung nach dem Alter 51
4.2.3 Die Verteilung der Bevölkerung nach der Staatsangehörigkeit 56
4.2.4 Die Bevölkerungsdichte 57
4.3 Parameter der Bevölkerungsbewegung 58
4.3.1 Bestimmung der Bevölkerungsentwicklung 58
4.3.2 Die Quer- und Längsschnittsanalyse demografischer Prozesse 61
4.4 Aktuelle Trends der Bevölkerungsentwicklung in der Bundesrepublik Deutschland 66
4.4.1 Geburtenentwicklung 68
4.4.2 Sterblichkeitsentwicklung (Mortalität) 73
4.4.3 Wanderungen (Migration) 75
4.5 Lebensformen, Haushalte und Familien 78
4.5.1 Eheschließungen und Scheidungen 81
4.5.2 Familienstand 84
4.5.3 Haushalts- und Familiengröße 84
4.5.4 Fazit: Wandel der Verteilung der Bevölkerung nach den Lebens- und Familienformen 85
5 Soziale Ungleichheit 94
5.1 Der Begriff der sozialen Ungleichheit 94
5.1.1 Soziale Ungleichheit und allgemein anerkannte Lebensziele 97
5.1.2 Soziale Ungleichheit und Lebenslage 102
5.2 Dimensionen sozialer Ungleichheit 106
5.2.1 Eine Systematik von Dimensionen sozialer Ungleichheit 106
5.2.2 Ökonomische Dimensionen sozialer Ungleichheit 110
5.2.2.1 (Aus-)Bildung und Wissen 110
5.2.2.2 Einkommen und Vermögen 114
5.2.3 Wohlfahrtsstaatliche Dimensionen sozialer Ungleichheit 129
5.2.3.1 Soziale Sicherung und Erwerbschancen 129
5.2.3.2 Gesundheitsrisiken 129
5.2.3.3 Arbeits-, Freizeit- und Wohn(umwelt)-bedingungen 130
5.2.4 Soziale Dimensionen sozialer Ungleichheit 132
5.2.4.1 Soziale Beziehungen 132
5.2.4.2 Macht und sozialer Einfluss 134
5.2.4.3 Diskriminierungen und Privilegierungen 136
5.2.4.4 Soziales Prestige 136
5.2.5 Selbstbestimmung und Partizipation 139
5.2.6 Ein mehrdimensionaler Armutsbegriff: Lebenslagenarmut 140
5.2.7 Die subjektive Zufriedenheit mit der Lebenslage 141
5.3 Ursachen und Theorien sozialer Ungleichheit 143
5.3.1 Determinanten sozialer Ungleichheit 143
5.3.1.1 Beruf 146
5.3.1.2 Geschlecht 147
5.3.1.3 Alter 151
5.3.1.4 Wohnregion 152
5.3.1.5 Lebensform 153
5.3.1.6 Staatsangehörigkeit und Migrationshintergrund 154
5.3.1.7 Weitere Determinanten sozialer Ungleichheit 157
5.3.2 Die Eigendynamik sozialer Ungleichheit 158
5.3.3 Theorien sozialer Ungleichheit 161
5.3.3.1 Warum Theorienvielfalt? 161
5.3.3.2 Ein konflikttheoretischer Ansatz: die marxistische Theorie 163
5.3.3.3 Funktionalistische Theorien 165
5.3.3.4 Markttheoretische Ansätze 167
5.3.3.5 Austausch- und machttheoretische Ansätze 170
5.3.3.6 Milieu- und lebensstiltheoretische Ansätze 172
5.3.3.7 Fazit 175
5.4 Strukturen sozialer Ungleichheit 176
5.4.1 Schichtungskriterien sozialer Ungleichheit 176
5.4.2 Klassen, Stände und Schichten 179
5.4.2.1 Klassen und Klassenlage 180
5.4.2.2 Stände 184
5.4.2.3 Soziale Schicht 185
5.4.3 Milieus und Lebensstile 190
5.4.3.1 Kritik der klassischen Schichtungsmodelle 190
5.4.3.2 Soziale Milieus und Lebensstile 191
5.5 Soziale Ungleichheit und Lebenslauf 197
5.5.1 Grundbegriffe der sozialen Mobilität 197
5.5.2 Intragenerationale Mobilität: Bildungs und Erwerbsverläufe 203
5.5.3 Intergenerationale Mobilität 207
5.5.3.1 Bildungsmobilität 208
5.5.3.2 Klassenmobilität 211
6 Sozialstruktur und gesellschaftliche Institutionen 223
6.1 Sozialstruktur, Arbeitsmarkt und Wirtschaft 227
6.1.1 Eigentum, Wettbewerb und Marktordnung 229
6.1.1.1 Vermögen und Einkommen aus abhängiger und selbstständiger Beschäftigung 230
6.1.1.2 Entstehung des Niedriglohnsektors 232
6.1.1.3 Zugang zum Güter- und Dienstleistungsmarkt 234
6.1.2 Arbeitsmarkt und Arbeitsteilung 235
6.1.2.1 Erwerbsbeteiligung 235
6.1.2.2 Strukturen des Arbeitsmarkts 243
6.2 Sozialstruktur und Familie 248
6.2.1 Die Leistungen der Familie 249
6.2.2 Familie und Sozialstruktur 251
6.3 Sozialstruktur und Wohlfahrtsstaat 253
6.3.1 Sozialstruktur und staatliche Handlungsfelder 254
6.3.1.1 Der Staat als Arbeitgeber 254
6.3.1.2 Der Staat als gesellschaftliche Steuerungsinstanz 256
6.3.1.3 Der Staat als Regulierungsinstanz für gesellschaftliche und soziale Konflikte 256
6.3.1.4 Der Staat als sozialpolitische Instanz 257
6.3.1.5 Der Staat als Interessenverwalter 261
6.3.2 Politische Teilhabe der Bevölkerung 262
7 Schluss: Fragen an die aktuelle Sozialstrukturanalyse 269
7.1 Demografische Sozialstrukturforschung 270
7.2 Ungleichheitsforschung 270
8 Anhang: Daten zur Sozialstruktur – ein Überblick 276
Sachregister 283
Pressestimmen
Aus: ekz.bibliotheksservice – Vetter – KW 04/2015
Für die 2. Auflage dieses Lehrbuchs […] wurde der Text überarbeitet, empirische Daten wurden aktualisiert und teilweise durch internationale Vergleiche ergänzt. […]

Autoreninfo

Huinink, Johannes

Huinink, Johannes

Prof. Dr. Johannes Huinink ist seit 2003 Professor für Soziologie mit Schwerpunkt „Theorie und Empirie der Sozialstruktur“ am Institut für empirische und angewandte Soziologie (EMPAS) der Universität Bremen. Er war von 1999 - 2003 als Professor für Soziologie mit Schwerpunkt „Bevölkerungs- und Familiensoziologie“ am Institut für Soziologie der Universität Rostock und von 1994 – 1998 als Professor für Soziologie mit dem Schwerpunkt "Vergleichende Analyse von Gegenwartsgesellschaften" an dem Institut für Soziologie der Universität Leipzig tätig.

Seine Forschungsinteressen liegen im Bereich der Sozialstruktur-, Lebenslauf- und Familien- und Mobilitätsforschung.


Foto Holzberger

Schröder, Torsten

Dr. Torsten Schröder ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für empirische und angewandte Soziologie der Universität Bremen.
Reiheninfo
Unsere Lehrbücher für die "Generation @": Die Bände der Reihe utb basics bereiten den Stoff in kompakter, leicht verständlicher und übersichtlicher Form auf. Damit ist der Lernerfolg garantiert – quer durch alle Studienfächer.

Weitere Titel aus dieser Reihe anzeigen

Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von C. Siebolds

Es bietet eine sehr gute Übersicht und Einführung in das Thema Sozialstruktur und deckt alle dafür relevanten Themen ab.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von D. Rice

Aktuell, leicht zugänglich und trotzdem umfassend.

Empfehlenswerte Grundlagenliteratur

Bewertung

Kundenmeinung von Manuel Seidl

Die Basisliteratur "Sozialstruktur Deutschlands" ist übersichtlich und anschaulich in acht Kapitel gegliedert.
Zu Beginn des Buches wird eine systematische Einführung in die begrifflichen Grundanlagen der Sozialstrukturanalyse gegeben. Diese begrifflichen Grundlagen stellen die Basis für alle weiteren Kapitel dar. In jedem Kapitel wird anfangs ein kurzer Überblick über die behandelnden Thematiken gegeben.
Wichtige Definitionen werden an entsprechenden Stellen gekennzeichnet und hervorgehoben.
Am Ende jedes Kapitels werden die besprochenen Thematiken durch kurze Lernkontrollfragen zusammengefasst, wodurch sich das erworbene Wissen gezielt überprüfen lässt.
Als Fazit lässt sich sagen, dass sich das Buch "Sozialstruktur Deutschlands" gerade zu Beginn des Studiums, aber auch darüber hinaus, optimal als Basisliteratur eignet, da hierdurch sämtliche Inhalte für Prüfungen leicht und sinnvoll nachvollzogen werden können und somit der Begriffsdschungel, der Sozialstrukturanalyse systematisch nachvollzogen werden kann.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von H. Reiger

Übersichtlich, leicht verständlich, behandelt grundlegende Fragen sozialer Ungleichheit, Anhang ist sehr hilfreich für weitere Überlegungen.

Übersichtliche Einführung zur Sozialstrkturforschung mit Schwerpunktsetzung der Sozialen Ungleichheit

Bewertung

Kundenmeinung von Annika Neumaier

Die UTB basic-Literatur zur "Sozialstruktur Deutschlands" ist vor einem halben Jahr in zweiter Auflage erschienen. Das Buch ist übersichtlich strukturiert worden.
Das Inhaltsverzeichnis gibt einen detaillierten Überblick zu den Kapiteln und spiegelt gleichwohl die Ziele des Bandes wieder. Zur systematischen Einführung werden anfänglich begriffliche Grundlagen erläutert. Im Anschluss werden theoretische Grundlagen der Sozialstrukturforschung und die Erklärung sozialer Ungleichheiten behandelt. Diese implizieren unterschiedliche Sozialstrukturen im Kontext des sozialen Handelns und des individuellen Lebenslaufs. Bevölkerungsstrukturen werden anschließen detailliert erörtert. Das Kapitel der sozialen Ungleichheit und die Erörterung dieser widmen sich dem Hauptteil des Buches woran sich die Sozialstrukturen und gesellschaftliche Institutionen anschließen. Aktuelle Fragen an die Sozialstrukturanalyse werden am Ende des Buches gestellt. Hier werden aktuelle Befunde zu grundlegenden Bereichen der Sozialstruktur Deutschlands und Europas vorgestellt und Verweise zu weiterführenden Publikationen angeführt.
Dieses Buch ist eine übersichtliche Handreichung, die Major- und Minorübergreifend im Studium Verwendung finden kann. Auch im Kontext Schule ist dieses basic-Buch ein passender Wegbegleiter, welche aktuelle Grundlagen zur Sozialstruktur übersichtlich darstellt.

5 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Sozialstruktur Deutschlands"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Sozialstruktur Deutschlands

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Sozialstruktur Deutschlands
 
  Lade...