utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Sprache im naturwissenschaftlichen Unterricht

Eine Einführung

von Schroeter-Brauss, Sabina ; Wecker, Verena ; Henrici, Laura Fach: Schulpädagogik;

Sprachliche Bildung zählt!

Dieses Buch sensibilisiert für die Relevanz von Sprache in den naturwissenschaftlichen Unterrichtsfächern. Es zeigt Verfahren der Unterrichtsgestaltung auf, die helfen, sprachliche Probleme bei der Aneignung von Fachinhalten zu meistern.

Studierende sollen dabei in die Lage versetzt werden, den Schwierigkeitsgrad z.B. von Lehrbuchtexten einzuschätzen sowie die sprachlichen Anforderungen von fachlichen Lernzielen und Unterrichtsverfahren zu benennen.

Die Einführung wendet sich an Lehrende und Studierende der naturwissenschaftlichen Fächer und soll in Seminaren der Fachdidaktiken sowie im Modul Deutsch als Zweitsprache eingesetzt werden. Durch authentische Beispiele werden die Inhalte des Handbuchs illustriert.

Mit Hilfe von Reflexions- und Anwendungsaufgaben zur sprachlichen Bildung werden die Studierenden zu einer aktiven Auseinandersetzung mit den Inhalten angeregt und werden dazu befähigt ihr theoretisches Wissen in der Praxis anzuwenden.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
21,99 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
17,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
26,49 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825248611
UTB-Titelnummer 4861
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2018
Erscheinungsdatum 11.06.2018
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag Waxmann
Umfang 204 S., 36 Abb., 18 Tab.
Inhalt
1. Einleitung 7
2. Sprache und fachliches Lernen: Die Rolle der Sprache im naturwissenschaftlichen Unterricht 11
2.1 Sprache und naturwissenschaftliches Lernen 11
2.1.1 Sprachen und Sprachformen im Unterricht 15
2.1.2 Sprachliche Fertigkeiten 16
2.1.3 Verbale und nonverbale Darstellungsformen 17
2.1.4 Sprache im Fach: Fachlernen und Sprachlernen 24
2.2 Ergebnisse aus den PISA- und TIMSS-Studien 27
2.3 ‚Scientific literacy‘ – naturwissenschaftliche Grundbildung 31
2.4 Vier Dimensionen der Sprache im naturwissenschaftlichen Unterricht 34
2.4.1 Sprache als Mittel der Lern- und Arbeitsorganisation 34
2.4.2 Sprache als Mittel zur Darstellung von Wissen 37
2.4.3 Sprache als Mittel zur Wissensaneignung 41
2.4.4 Sprache als Lernziel 46
2.5 ‚Sprache im Fach‘ in den Bildungsstandards und Lehrplänen 47
2.6 Zusammenfassung 50
3. Mehrsprachige SchülerInnen 51
3.1 Begriffsklärungen 51
3.2 Daten und Fakten . 54
3.3 Mündlichkeit und Schriftlichkeit 56
3.4 ‚Seiteneinsteiger‘ ins deutsche Schulsystem und in
Deutschland aufgewachsene mehrsprachige SchülerInnen 61
3.5 Der Verlauf des (Zweit-)Spracherwerbs 64
3.5.1 Aussprache 65
3.5.2 Wortschatz 65
3.5.3 Grammatik 68
3.5.4 Sprachliche Handlungen/Operatoren 77
3.5.5 Schriftsprache: Rechtschreiben (Orthografie) und Texte schreiben 81
3.6 Zusammenfassung 86
4. Verfahren zur Sprachstandfeststellung 89
4.1 Profilanalyse nach Grießhaber 92
4.2 C-Test 94
4.3 Zusammenfassung 101
5. Merkmale der Sprache im naturwissenschaftlichen Unterricht 103
5.1 Sprachformen im Unterricht 105
5.2 Formen und Funktionen der Fachsprache im naturwissenschaftlichen Unterricht 109
5.2.1 Wortschatz 111
5.2.2 Grammatik 118
5.2.3 Text 125
5.3 Zusammenfassung 130
6. Der sprachbewusste Fachunterricht 134
6.1 Lesen und Verstehen von Lehrbuchtexten 135
6.1.1 Das Anspruchsniveau naturwissenschaftlicher Lehrbuchtexte 136
6.1.2 Der Einsatz von Lehrbuchtexten im Unterricht 140
6.1.2.1 Textarbeit mit Originaltexten 143
6.1.2.2 Textarbeit mit sprachlich veränderten Texten 153
6.2 Texte schreiben 159
6.2.1 Die (Vorgangs-)Beschreibung 161
6.2.2 Das Versuchsprotokoll 167
6.3 Zusammenfassung 174
Literatur 175
Glossar 190
Lösungen zu den Anwendungsaufgaben 197
Autoreninfo

Henrici, Laura

Laura Henrici, Studium der Deutschen Philologie, der Ethnologie und der Neueren und Neuesten Geschichte an der WWU Münster, seit 2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Germanistischen Institut der WWU Münster, Abteilung Sprachdidaktik.

Schroeter-Brauss, Sabina

Dr. Sabina Schroeter-Brauss: Studium der Germanistik und Kath. Theologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, 1992 Promotion zur Sprache in der DDR; 1992-1997 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fach Deutsch an der Universität Lüneburg; 1997-2005 DAAD-Lektorin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Deutsche Sprache, Literatur und Didaktik der Westböhmischen Universität Plzen/Pilsen (Tschechien); 2000-2005 Lehrbeauftragte am Institut für Deutsche Sprache, Literatur und Didaktik der Universität Lüneburg und an der Ost-Akademie Lüneburg. Seit 2005 Studienrätin im Hochschuldienst am Germanistischen Institut der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Wecker, Verena

Dr. Verena Wecker, Studium der Germanistik, Romanistik, Allgemeine Sprachwissenschaft an der Univ. Münster; 2014 Promotion in Deutschter Philologie; seit 2014 tätig am Germanistischen Institut der Univ. Münster, Abteilung Sprachdidaktik.
Leserbewertungen

Bewertungen

Dieses Buch ist eine super Ergänzung für ein komplexes Thema

Bewertung

Kundenmeinung von Ann-Kathrin Limpert

Wie richtig als angehende Lehrkraft im Mintunterricht komplexe Begriffe einfach erklären? Diese Frage zu beantworten ist nicht einfach, aber ist Grundlage jedes guten naturwissenschaftlichen Unterrichts. Der Lehrkraft sollte bewusst sein, welche Worte sie wann wählt, um nicht falsche Vorstellungen zu generieren. Das Buch ist der passende Leitfaden, damit schwierige Sachverhalte in einfache Sprache gepackt werden können. Es macht Vorschläge, wie wissenschaftliche Texte, so verändert werden können, dass die Sprache einfacher wird, aber der fachliche Inhalt nicht verloren geht. Hinzu kommen auch immer wieder gute strukturierte Übungsaufgaben am Ende des Kapitels, die das vorher Vermittelte abfragen, so dass man sehen kann, ob die didaktischen Inhalte verstanden worden sind. Mit 204 Seiten ist dieses Buch sehr kompakt und fasst die wichtigsten Aspekte zur Sprache in den Naturwissenschaften zusammen, obwohl sich bestimmt noch mehr schreiben lässt. Alles im allem ist das Buch eine gute Ergänzungen zu den in der Uni oder Beruf vermittelten Sachverhalten und bettetet diese in den wissenschaftlichen, theoretischen Kontext mit ein. Dieses Buch ist nur weiter zu empfehlen.

Sehr gute Einstiegsliteratur zum Thema Sprache in naturwissenschaftlichen Fächern

Bewertung

Kundenmeinung von L. Nyhuis

Das Buch „Sprache im naturwissenschaftlichen Unterricht“ von S. Schroeter-Brauss, V. Wecker und L. Henrici bietet einen sehr guten Überblick und Einstieg in die Thematik der Sprache im Unterricht. Gerade durch die zunehmende Inklusion und dem wachsenden Anteil mehrsprachiger SchülerInnen in deutschen Schulen erachte ich ein Grundwissen seitens der LehrerInnen als unabdinglich. Die Tatsache, dass es vielen Lehrkräften bisher an Grundwissen fehlt und weitgehend keine Differenzierung in heterogenen Lerngruppen umgesetzt wird, stellt den Themenbereich nochmal mehr in den Fokus schulischer Weiterbildung.

Das Buch ist so strukturiert, dass die Kapitel aufeinander aufbauen und mit grundlegenden Fakten und Erläuterungen beginnen. Dies ermöglicht jedem einen leichten und gut verständlichen Einstieg in die Themenbereiche Sprache im naturwissenschaftlichen Unterricht, Mehrsprachigkeit von SchülerInnen und Sprachstandsfeststellung. Die verwendeten Beispiele sind bildhaft beschrieben und leicht auf andere Fächer übertragbar, sodass auch für LehrerInnen oder Interessierte anderer Fachbereiche Grundlagen der Sprachförderung verständlich vermittelt werden. Die letzten Kapitel umfassen Merkmale der Sprache im Unterricht und eine Analyse der Materialien und methodischen Anforderungen sprachbewussten naturwissenschaftlichen Fachunterrichts. Letzteres ist zwar speziell mit Beispielen aus den naturwissenschaftlichen Fächern versehen, aber durch die verständliche Darstellungsweise können die dargelegten Probleme ebenfalls auf andere Fächer übertragen werden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Buch einen sehr guten Einstieg bietet und vor allem für naturwissenschaftliche Fächer geeignet ist. Eingefügte Zwischenfragen, in Form von Reflexionsaufgaben, helfen dem Leser sich der Wichtigkeit der Sprachförderung bewusst zu werden. Allerdings geht der Inhalt des Buches nicht über Vermittlung von Basiswissen hinaus und ist somit nur für eine erste Heranführung in das Themenfeld geeignet. Für einen tieferen Einstieg und methodische Tipps und Hilfestellungen für den Unterricht empfiehlt sich zusätzlich die Nutzung von didaktischer Basisliteratur im Bereich DaZ.

2 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Sprache im naturwissenschaftlichen Unterricht"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Sprache im naturwissenschaftlichen Unterricht

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Sprache im naturwissenschaftlichen Unterricht
 
  Lade...