utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Sprachwandel

Von der unsichtbaren Hand in der Sprache

von Keller, Rudi Fach: Sprachwissenschaft/ Linguistik; Germanistik;

Eine natürliche Sprache ist eine spontane Ordnung; dabei ist sie weder Naturphänomen noch Artefakt, sondern ein Phänomen der dritten Art. Ihr gegenwärtiger Zustand ist - von wenigen Ausnahmen abgesehen - unbeabsichtigter, unreflektierter Nebeneffekt von Wahlhandlungen der einzelnen Sprecher im Zuge ihrer kommunikativen Bemühungen.

Sprachwandel ist damit ein prototypisches Beispiel soziokultureller Evolution. Die Rekonstruktion des Wandels ist ein zentraler Baustein einer erklärenden Theorie eines Sprachzustandes. Der ihr adäquate Modus ist die Erklärung mittels der unsichtbaren Hand.

"The book is a singulary good one; … It will take some effort to surpass it."
Studies in Language
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
22,99 €
4. unv. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
18,99 €
4. unv. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
27,74 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825242534
UTB-Titelnummer 1567
Auflagennr. 4. unv. Aufl.
Erscheinungsjahr 2014
Erscheinungsdatum 16.07.2014
Einband Kartoniert
Formate UTB S (12 x 18,5 cm)
Originalverlag A. Francke
Umfang 240 S., 10 Abb., 1 Karten
Inhalt
Vorwort zur vierten Auflage 9
Vorwort zur zweiten Auflage 10
Vorwort 13
Teil I
1. Das Problem des Sprachwandels 17
1.1. Warum ändert sich die Sprache? 17
1.2. Organismus oder Mechanismus? 20
1.3. Intentionen, Pläne und Bewußtsein 25
1.4. Wesen, Wandel und Genese 30
2. Vermutende Geschichte 37
2.1. Sprachursprung. Eine Geschichte und ihre Interpretation 37
2.2. Das Mandevillesche Paradox 51
2.3. Conjectural History 57
3. Im Gefängnis der Dichotomien 62
3.1. Natur versus Kunst – Gefühl versus Verstand 62
3.2. Argumente im Gefängnis: Schleicher, Müller, Whitney 72
3.3. Ist die Sprache von Menschen gemacht? 81
Teil II
4. Das Wirken der unsichtbaren Hand 87
4.1. Sprache – ein Phänomen der dritten Art 87
4.2. Invisible-hand-Erklärungen 95
4.3. Kausale, finale und funktionale Erklärungen 109
4.4. Maximen sprachlichen Handelns 125
4.5. Stase und Dynamik der Sprache 131
5. Diskussion 147
5.1. Lüdtkes Sprachwandelgesetz 147
5.2. Natürlichkeitstheorie 155
5.3. Diachronie oder Synchronie? 167
5.4. Chomskys I-Sprache 171
5.5. Poppers Welt 3 181
6. Fazit 191
6.1. Sprachwandel als evolutionärer Prozeß 191
6.2. Resümee und Plädoyer für Erklärungsadäquatheit 206
Literaturverzeichnis 217
Rezensionen der ersten Auflage 227
Namenregister 228
Sachregister 231
Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von J. Gamper

Es gibt einen guten und fundierten Überblick; es ist für einen umfassenden Themeneinstieg gut geeignet.

Lesermeinung zu Kellers "Sprachwandel"

Bewertung

Kundenmeinung von Frederik M

Mittlerweile gilt Kellers "Sprachwandel" meiner Meinung nach als Standardwerk, wenn es um Sprachwandelphänomene geht. Jeder, der sich im Bereich Linguistik mit den Wandlungsprozessen von Sprache beschäftigen will, ist gut beraten, mindestens einen Blick in dieses Buch zu werfen, das vor allem in Zeiten der Sprachverfallskepsis, u.a. befeuert durch die "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod"-Reihe und ähnliche Veröffentlichen, eine gute, wissenschaftliche Basis für das Verständnis von Sprachwandel geben kann. Und auch die teilweise noch immer emotional geführte Debatte um die Reform der deutschen Rechtschreibung kommt ohne sprachwandeltheoretisches Hintergrundwissen oftmals nicht aus.
Keller gliedert sein Buch in zwei Teile. Der erste Teil ist eine Art Einführung, in der es um "Das Problem des Sprachwandels", "Vermutende Geschichte" und das "Gefängnis der Dichotomien" geht. Für mich ist dieser Aufbau nachvollziehbar und sinnvoll, hier wird eine gute Basis geschaffen für das, was in Teil II folgt und (in Anlehnung an Adam Smiths Ökonomie-Metapher) als "unsichtbare Hand" (Kapitel 4) bezeichnet wird - ein mittlerweile etablierter Fachbegriff in der Linguistik. Kapitel 4 ist imho das Herzstück der Arbeit, mit Kapitel 5 folgt eine kluge Diskussion, das Buch schließt dann im 6. Kapitel mit einem Fazit.
Insgesamt finde ich, dass das Buch gut geschrieben und daher verständlich ist. Allerdings muss ich sagen, dass ich Kellers Theorie vorher durch Seminare in der Uni schon kannte, weshalb man vielleicht etwas weniger kritisch an so einen Klassiker herangeht. So oder so ist es aber in jedem Fall empfehlenswert für jeden, der sich für die Hintergründe von Sprachwandel interessiert!

Ein gutes Buch

Bewertung

Kundenmeinung von Janin Klein

Besonders hervorzuheben ist, dass das Buch leicht verständlich geschrieben ist, weshalb es gut lesbar und der Inhalt nachzuvollziehen ist. Inhaltlich deckt es ein weites Spektrum mit vielen Theorien ab. Mir persönlich haben lediglich die Sprachwandelphänomene (Lautwandel, etc.) gefehlt, die man in der Diachronen Sprachbeschreibung kennenlernt.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von S. Tsapaeva

Rudi Kellers Buch zum Sprachwandel bietet eine leicht verständliche und gut lesbare Ausgabe trotz anspruchsvollen Stoffs. Als besonders gelungen empfinde ich die Rückkopplung an die anderen Disziplinen und Theorien. Als Beitrag zur Sprachwandel- und Sprachkontaktforschung finde ich Kellers Invisible-Hand-Theorie in der dargestellten Form sehr wertvoll.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von A. Kleene

Ein sehr gut geschriebener und bzgl. der Theorie überzeugender Klassiker für Sprachwissenschaftler wie auch Laien.

Ein bewährter Klassiker

Bewertung

Kundenmeinung von Hafner

Ein bewährter Klassiker der Sprachwandeltheorie in neuer Auflage. Dieses Buch ist für die Verwendung in der universitären Lehre ebenso geeignet wie es unentbehrlich ist für das wissenschaftliche Arbeiten des an der Lebendigkeit der Sprachen interessierten Forschers.

6 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Sprachwandel"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Sprachwandel

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Sprachwandel
 
  Lade...