utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Sprachwandel - Bedeutungswandel

Eine Einführung

von Bechmann, Sascha Fach: Sprachwissenschaft/ Linguistik;

Eine Einführung für Studienanfänger zum Sprach- und Bedeutungswandel.

Der Band erläutert die Grundbegriffe und -prinzipien des Sprach- und Bedeutungswandels und vermittelt wissenschaftlich fundiertes Grundlagenwissen zum Thema. Er eignet sich sehr gut als Basis für ein einsemestriges Grundseminar.

Das Buch bietet Studienanfängern eine verständlich geschriebene Einführung mit "Warming-up-Fragen", Leitsätzen und Übungsaufgaben.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
24,99 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
19,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
29,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825245368
UTB-Titelnummer 4536
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2016
Erscheinungsdatum 24.10.2016
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag A. Francke
Umfang 324 S., 5 Abb., 5 Tab.
Inhalt
Vorwort 9
Hinweise zur Lektüre 13
I Sprachwandel 17
1 Was ist Sprache — und woher kommt sie? 19
1.1 Brauchen wir Sprache und wenn ja, wozu? 20
1.2 Warum sprechen wir so und nicht anders? — Eine sprachhistorische Spurensuche 23
1.3 Weiterführende und vertiefende Literatur 32
2 Was ist das Wesen der Sprache? 33
2.1 Welche Sprachauffassungen gibt es? 34
2.2 Welche Sprachauffassung ist die richtige? 38
2.2.1 Ist Sprache ein Organismus? 38
2.2.2 Ist Sprache ein Zeichensystem? 41
2.2.3 Ist Sprache ein Werkzeug? 49
2.3 Ist Sprache das Ergebnis menschlicher Planung? 54
2.4 Weiterführende und vertiefende Literatur 57
3 Was ist Wandel? 59
3.1 Warum verändern sich die Dinge in der Welt? 60
3.1.1 Wie verändern sich Kulturen? 64
3.2 Was ist Sprachwandel? 68
3.2.1 Woher und wohin? — Nächster Halt: Sprachwandel 72
3.2.2 Welche Sprachen wandeln sich (und welche nicht)? 76
3.3 Weiterführende und vertiefende Literatur 79
4 Was sind die Prinzipien des Sprachwandels? 81
4.1 Nach welchen Prinzipien wandeln sich Sprachen? 82
4.1.1 Ist Sprachwandel ein (rein) diachrones Phänomen? 83
4.1.2 Welchem Prozess folgt der Sprachwandel? 85
4.2 Gibt es Sprachwandelgesetze? 92
4.2.1 Lüdtkes universelles Sprachwandelgesetz 93
4.2.2 Köhlers Regelkreis 98
4.2.3 Das PiotrowskiGesetz 101
4.3 Weiterführende und vertiefende Literatur 104
5 Was sind die Ursachen des Sprachwandels? 105
5.1 Unter welchen Bedingungen wandeln sich Sprachen? 106
5.1.1 Sprachwandel als soziales Phänomen 109
5.1.2 Sprachwandel als kognitives Phänomen 117
5.1.3 Sprachwandel als biologischphysiologisches Phänomen 119
5.1.4 Sprachwandel als Phänomen menschlicher Kreativität 121
5.2 Weiterführende und vertiefende Literatur 124
6 Was sind die Folgen des Sprachwandels? 125
6.1 Zurück in die Zukunft? — Sprachwandel gestern und heute 126
6.1.1 Sprachwandel gestern — und seine Folgen heute 128
6.1.2 Sprachwandel heute — und seine (vermuteten) Folgen Morgen 140
6.2 Führt Sprachwandel zum Sprachverfall? 145
6.3 Kann man Sprachwandel vorhersagen oder aufhalten? 149
6.4 Weiterführende und vertiefende Literatur 151
7 Noch Fragen? — Repetitorium und Übungen zum Sprachwandel 153
7.1 Repetitorien und Übungsaufgaben 154
7.2 Arbeitshilfe für Dozierende I: Fragenpool für Modulprüfungen 165
7.3 Arbeitshilfe für Dozierende II: Seminararbeitsthemen 167
II Bedeutungswandel 169
8 Was ist die Bedeutung eines Wortes? 171
8.1 Was ist das Besondere am Bedeutungswandel? 172
8.2 Ist die Bedeutung eines Wortes ein Ding in der Welt? 177
8.3 Ist die Bedeutung eines Wortes eine Vorstellung? 180
8.4 Ist die Bedeutung eines Wortes eine (Gebrauchs) Regel? 182
8.5 Weiterführende und vertiefende Literatur 188
9 Was sind die Prinzipien des Bedeutungswandels? 189
9.1 Was sind Gebrauchsregeln? 190
9.1.1 Parameter der Gebrauchsregel 191
9.1.2 Taxonomie der Hauptbedeutungen 194
9.2 Wie verändern sich Gebrauchsregeln? 195
9.2.1 Warum ist Bedeutungswandel ein Spezialfall des Sprachwandels? 196
9.2.2 An welche Absichten ist Bedeutungswandel geknüpft? 199
9.3 Weiterführende und vertiefende Literatur 205
10 Was sind die Ursachen und Verfahren des Bedeutungswandels? 206
10.1 Bedeutungswandel und technischer Fortschritt — beste Freunde oder nur Bekannte? 207
10.2 Mega geil oder erschreckend scharf? — die Mechanismen des Bedeutungswandels 213
10.2.1 Bedeutungswandel durch Sinnübertragung — zum Verfahren der Metaphorisierung 215
10.2.2 Bedeutungswandel durch Sinnverschiebung — zum Verfahren der Metonymisierung 219
10.2.3 Weitere Mechanismen des Bedeutungswandels 223
10.3 Weiterführende und vertiefende Literatur 229
11 Was sind die Folgen des Bedeutungswandels auf der Wortebene? 231
11.1 Vom hässlichen Entlein zum schönen Schwan — werden Wörter besser oder schlechter durch Bedeutungswandel? 232
11.1.1 Bedeutungsverschlechterung 235
11.1.2 Bedeutungsverbesserung 239
11.2 Von Asterix zu Obelix — verändert sich der Umfang eines Wortes durch Bedeutungswandel? 240
11.2.1 Spezialisierung der Wortbedeutung (Bedeutungsverengung) 243
11.2.2 Generalisierung der Wortbedeutung (Bedeutungserweiterung) 247
11.3 Ist Abstrahierung ein universeller Effekt des Bedeutungswandels? 249
11.4 Weiterführende und vertiefende Literatur 251
12 Was sind die Folgen des Bedeutungswandels auf der Sprachebene? 253
12.1 Führt Bedeutungswandel zu Mehrdeutigkeit? 253
12.2 Verändert Bedeutungswandel das Spektrum der Handlungsmöglichkeiten? 259
12.3 Verändert Bedeutungswandel die Grammatik einer Sprache? 263
12.3.1 Grammatische Paradigmatisierung 264
12.3.2 Diathesenwandel 266
12.4 Weiterführende und vertiefende Literatur 268
13 Bedeutungswandel 2.0 — wohin geht die Reise? 269
13.1 Frame-Semantik — was sind Frames und wie bestimmen sie die Bedeutung eines Wortes? 270
13.2 Wie verändern sich Frames? 278
13.3 Lassen sich die Frame-Semantik und die Gebrauchstheorie der Bedeutung miteinander verknüpfen? 283
13.4 Weiterführende und vertiefende Literatur 286
14 Noch Fragen? — Repetitorium und Übungen zum Bedeutungswandel 287
14.1 Repetitorien und Übungsaufgaben 288
14.2 Arbeitshilfe für Dozierende III: Fragenpool für Modulprüfungen 301
14.3 Arbeitshilfe für Dozierende IV: Seminararbeitsthemen 302
Abbildungsverzeichnis 304
Tabellenverzeichnis 305
Literaturverzeichnis 306
(Grundlagen-)Literatur zur Vertiefung 312
Glossar 316
Sachregister 322
Autoreninfo

Bechmann, Sascha

Bechmann, Sascha

Der Autor Dr. phil. Sascha Bechmann ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Lehrstuhl für Germanistische Sprachwissenschaft in Düsseldorf und lehrt Germanistik an den Universitäten Gießen und Düsseldorf. Seine Forschungsschwerpunkte sind Medizinische Kommunikation, Sprach- und Bedeutungswandel, Pragmasemantik und Fachsprachenforschung.

Weitere Titel von Bechmann, Sascha

Leserbewertungen

Bewertungen

Gelungene Einführung

Bewertung

Kundenmeinung von A. Dürrschmidt

Perfekt zum Einstieg in dieses Thema geeignet. Sehr übersichtlich und gut struktiert, mit vielen Repetitorien und Übungen. Für niedrigere Semester der Germanistik oder zum Halten von Tutorien sehr hilfreich.

1 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Sprachwandel - Bedeutungswandel"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Sprachwandel - Bedeutungswandel

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Sprachwandel - Bedeutungswandel
 
  Lade...