utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Stammzellbiologie

von Kühl, Susanne; Kühl, Michael Fach: Biologie/ Ökologie; Medizin/ Ernährung/ Gesundheit;

Stammzellforschung, Biomedizin und Regenerative Medizin sind in den vergangenen Jahren viel und kontrovers diskutierte Themen. Dieses Buch für Bachelorstudiengänge gibt einen strukturierten Einblick in die Stammzellbiologie. Dabei werden sowohl historische als auch aktuelle Forschungsergebnisse berücksichtigt und miteinander verknüpft.

2012 wurde der Nobelpreis für Medizin an den britischen Entwicklungsbiologen Sir John Gurdon und den japanischen Stammzellforscher Shinya Yamanaka vergeben. Die beiden Wissenschaftler wurden für ihre herausragenden Arbeiten zur Reprogrammierung ausdifferenzierter somatischer Zellen ausgezeichnet. Die wichtigen Arbeiten der beiden werden im Lehrbuch „Stammzellbiologie“ von den Autoren Kühl/Kühl ausführlich vorgestellt.

Aus dem Inhalt:
• Regenerationsvorgänge im Tierreich
• Embryonale und adulte Stammzellen
• Reprogrammierung somatischer Zellen
• Induzierte pluripotente Stammzellen
• Ethische und rechtliche Aspekte

Die einzelnen Kapiteln erläutern zudem bereits etablierte und zukünftig mögliche Therapien und Therapieansätze unter Verwendung von Stammzellen.

Informativ, übersichtlich und in 4-farbigem Layout: Aktuelles Fachwissen zur Stammzellbiologie mit all ihren Facetten insbesondere für Studierende der Biologie, Humanmedizin und der Molekularen Medizin.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
24,99 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
19,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
29,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825237356
UTB-Titelnummer 3735
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2012
Erscheinungsdatum 12.09.2012
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag Ulmer
Umfang 216 S., 63 farb. Abb., 13 Tab.
Zusatzmaterial
Inhalt
Vorwort 7
1 Einführung: einige Grundlagen der Entwicklungs- und Molekularbiologie 9
1.1 Differenzierung 10
1.2 Frühe Entwicklung: Konzept der drei Keimblätter 14
1.3 Methoden zum Nachweis der differenziellen Genaktivität 15
1.4 Regulation der Entwicklung: extrazelluläre Wachstumsfaktoren 16
2 Regeneration im Tierreich 22
2.1 Regeneration in Hydra 25
2.2 Regeneration in Planarien 31
2.3 Regeneration in Urodelen 35
2.4 Regeneration in Zebrafischen 43
2.5 Regeneration in adulten Säugern 52
3 Embryonale Stammzellen zeigen vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten 57
3.1 Begriffsklärung: Was ist eine Stammzelle? 57
3.2 Embryonale Stammzellen 62
3.3 Das molekulare Netzwerk embryonaler Stammzellen 67
3.4 Epigenetik 72
3.5 Das Entwicklungspotenzial von Stammzellen 81
3.6 Humane ES-Zellen 84
3.7 Zielgerichtete Differenzierung von embryonalen Stammzellen 88
3.8 Embryonale Stammzellen als Therapieoption: auftretende Probleme 90
3.9 Ethische Problematik bei der Verwendung humaner ES-Zellen 91
4 Adulte Stammzellen: ein Überblick 94
4.1 Das Konzept der Stammzellnische 95
4.2 Migration adulter Stammzellen 99
4.3 Therapieansätze mit adulten Stammzellen 100
5 Adulte Stammzellen des Knochenmarks 102
5.1 Die Stammzellen des Knochenmarks 102
5.2 Herkunft hämatopoetischer Stammzellen 105
5.3 Identifizierung hämatopoetischer Stammzellen 105
5.4 Molekulare Signatur und Reinigung hämatopoetischer Stammzellen 106
5.5 Die Stammzellnische hämatopoetischer Stammzellen 110
5.6 Differenzierung hämatopoetischer Stammzellen 114
5.7 Klinische Anwendung hämatopoetischer Stammzellen 116
5.8 Die mesenchymalen Stammzellen des Knochenmarks 121
5.9 Die endothelialen Vorläuferzellen des Knochenmarks 126
6 Gewebeständige adulte Stammzellen 133
6.1 Adulte Stammzellen des Skelettmuskels 133
6.2 Stammzellen des zentralen Nervensystems 138
6.3 Stammzellen der Haut 145
6.4 Stammzellen des Darms 148
7 Reprogrammierung: die Umkehr der embryonalen Entwicklung 158
7.1 Die historischen Wurzeln 158
7.2 Die Arbeiten von Briggs, King und Gurdon an Fröschen 161
7.3 Kerntransfer bei Säugetieren 165
7.4 Molekulare Mechanismen der Reprogrammierung durch Kerntransfer 167
7.5 Kerntransfer beim Menschen: therapeutisches versus reproduktives Klonen 169
8 Induzierte pluripotente Stammzellen 175
8.1 Gewinnung von iPS-Zellen 176
8.2 Andere Möglichkeiten der Reprogrammierung 184
8.3 Verbesserungen der iPS-Zell-Technologie 184
8.4 Anwendungsoptionen von iPS-Zellen 186
8.5 Gezielte Transdifferenzierung oder direkte Reprogrammierung 193
9 Rechtliche Aspekte der Stammzellforschung 196
9.1 Ethische Argumente in der Forschung mit humanen embryonalen Stammzellen 196
9.2 Das deutsche Embryonenschutzgesetz 200
9.3 Das Stammzellgesetz 201
9.4 Internationale Regelungen 202
9.5 Rechtliche Aspekte zur Klonierung vom Menschen 204
10 Anhang 207
10.1 Meilensteine der Stammzell- und Regenerationsbiologie 207
10.2 Glossar 209
Register 215
Pressestimmen
Aus: ekz Bibliotheksservice – Mitesser, Oliver – 2012/51
[…] Besondere Sorgfalt wurde den Abbildungen der biochemischen Reaktionswege gewidmet. Aktuelle deutschsprachige Studienliteratur, die sich ausschließlich dem dedizierten Schwerpunkt widmet, ist sonst nicht verfügbar.
Autoreninfo

Kühl, Susanne

Kühl, Susanne

Dr. Susanne Kühl, Studium und Promotion in den Naturwissenschaften an der Universität Ulm. Seit vielen Jahren ist sie auf dem Gebiet der Grundlagenforschung im Bereich der Entwicklungsbiologie tätig und hat zahlreiche Abschlussarbeiten in den Life Sciences betreut. Lehrveranstaltungen führt sie in den Fächern Entwicklungsbiologie und Biochemie sowie zum Thema Lernstrategien und Prüfungsvorbereitung in den Life Sciences durch. Weiterhin ist sie an der Konzeptionierung von neuen Lehrformaten beteiligt. 2015 Abschluss des Zertifikats für Hochschuldidaktik Baden-Württemberg, derzeit Studium des Masters of Medical Education (MME) in Deutschland. Seit einigen Jahren Autorin und Reihenherausgeberin von Life Science-Lehrbüchern des Ulmer Verlags.

Kühl, Michael

Kühl, Michael

Prof. Dr. Michael Kühl, Studium der Biochemie und Promotion in den Naturwissenschaften an der Freien Universität Berlin. Nach Forschungsaufenthalten an der Universität Ulm, der University of Seattle, USA, und der Universität Göttingen seit 2002 Universitätsprofessor für Biochemie und Molekulare Biologie an der Universität Ulm. Forschungsschwerpunkte im Bereich der intrazellulären Signaltransduktion und deren Bedeutung in der frühen embryonalen Entwicklung. Seit 2006 auch Leiter der International Graduate School in Molecular Medicine Ulm. Seit einigen Jahren Autor und Reihenherausgeber von Life Science-Lehrbüchern des Ulmer Verlags.

Weitere Titel von Kühl, Susanne; Kühl, Michael

Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von I. Wilke

Didaktisch ist hier die Stammzellbiologie sehr klar und prägnant dargestellt, wie man es in vielen anderen Lehrbüchern selten findet. Man bekommt sehr schnell eine gute Orientierung über das Fachgebiet.
Es ist hervorragend für den Einstieg in das so komplexe Fachgebiet geeignet.

Bewertung

Bewertung

Kundenmeinung von Miriam Strauch

Das Buch ist klar und verständlich geschrieben. Die Inhalte sind gut und sinnvoll sortiert, sodass man sofort ins Thema reinfindet.
Einen schnellen Überblick bietet das sehr gute Inhaltsverzeichnis. Die Grafiken sind nachvollziehbar und gut ausgwählt. Sehr hilfreich sind auch die Anmerkungen am Rand, in denen Begriffe nochmal kurz erklärt werden.
Sehr postiv hervorzuheben sind die Zusammenfassungen und Fragen am Ende eines jeden Kapitels. Damit kann man sich selbst überprüfen und das -hoffentlich- soeben gelesene vertiefen.

Alles in allem ein gutes Lehrbuch, was mir im Studium bestimmt noch sehr nützen wird. Es dient bestimmt aber auch Menschen, die Interesse an diesem Thema haben und sich einlesen wollen.

Alles in allem ein gelungens Buch

Bewertung

Kundenmeinung von J. Theuer

Das Buch gibt einen sehr guten Überblick, aber auch tiefer liegende Einblicke in die Stammzellbiologie. Die Gliederung des Buches ist sehr gelungen und man findet sich anhand des Inhaltsverzeichnisses sofort zurecht. Die einzelnen Kapitel sind übersichtlich gestaltet und enthalten viele ansprechende, graphische Darstellungen. Diese Abbildungen und die erklärten Fachbegriffe am Rand jeder Seite ergänzen sich und machen die einzelnen Kapitel verständlicher. Die kurzen, aber ausreichenden Zusammenfassungen und die Fragen am Ende jedes Kapitels erleichtern es das gerade Gelesene nochmals zu verinnerlichen und zu prüfen. Des Weiteren ist das detaillierte Glossar in dem weitere Fachbegriffe erläutert werden sehr hilfreich.
Dieses Buch kann meiner Meinung nach sowohl als Begleitlektüre zu diesem Thema dienen, aber auch als Informationswerk für Personen mit Interesse für dieses Thema.
Wer sich also mit der Stammzellbiologie auseinandersetzen möchte, ohne ein kompliziertes Fachwerk lesen zu müssen, ist bei diesem Buch genau richtig.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von T. Pieler

Ansprechendes Buch, in dem Studierende aber auch Dozenten interessante und gut aufgearbeitete Informationen zu einem sehr aktuellen Themenbereich finden.

4 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Stammzellbiologie"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Stammzellbiologie

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Stammzellbiologie
 
  Lade...