utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Systemische Beratung - Kommunikation durch Skizzieren

Fallbeispiele aus der Schulsozialarbeit

von Just, Annette Fach: Soziale Arbeit/ Sozialpädagogik;

Eine Einführung in eine neue Methode der systemischen Beratung getreu dem Motto "ein Bild sagt mehr als tausend Worte "

In diesem Band geht es um eine neue Beratungsform, die auf der Visualisierung von Botschaften in jedweder Form basiert. Dabei gelingt es der Autorin, theoretische Grundlagen in die Beratungsabläufe einfließen zu lassen und an Beispielen aus dem Schulalltag zu erklären.

Die Methode ist nicht nur für die Schulsozialarbeit von besonderer Bedeutung, sondern kann in der gesamten systemischen, psychotherapeutischen und sozialpsychologischen Beratung eingesetzt werden.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
19,99 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
15,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
23,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825286842
UTB-Titelnummer 8684
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2016
Erscheinungsdatum 10.10.2016
Einband Kartoniert
Formate UTB L (17 x 24 cm)
Originalverlag Waxmann
Umfang 190 S., 90 Abb.
Inhalt
I. Einleitung 7
II. Einführung in die Theorie 10
III. Systemisches Verstehen von Skizzen und Zeichnungen 21
1. Das verlorene Wort 21
2. Verstehen von Bildern – Der kleine Prinz 22
IV. Systemische Intervention bei Skizzen und Zeichnungen 29
3. Intervenieren mit Bildern – Der kleine Prinz 29
4. Ordnen von Vielfalt 35
V. Beispiele aus der Praxis 36
5. Schüchternheit in der Schule (Nina) 36
5.1 Zauberkiste als Erkenntnis 36
5.2 Auswahl an Möglichkeiten 39
6. Bauchschmerzen oder Schulverweigerung (Felix) 42
6.1 Aller Anfang ist nicht schwer 42
6.2 Schulangst brennt wie Feuer 42
6.3 Eine Suche nach Wirklichkeiten 50
6.4 Treffen mit den Eltern (Lokführerkonferenz) 54
6.5 Blickwechsel mit neuen Sichtweisen 60
6.6 Wissen oder Nicht-Wissen (Neue Konstruktionen) 67
6.7 Das Wunder (Erste Schritte gehen) 75
6.8 Das Unsichtbare (Beobachten, Reflektieren, Handeln) 77
7. Wenn Eltern krank werden (Linda) 80
7.1 Bilder als Medium 80
7.2 Wie Linda ihre Familie sieht 80
8. Geheimnisse eines 14-Jährigen (Nils) 84
8.1 Was heißt Kommunikation 84
8.2 Wie sehen Gefühle aus? 86
8.3 Schritt-für-Schritt-Anleitung 97
8.4 Das Versteckte in Suchbildern 101
9. Mein Platz in der Gruppe (Fabian und Janina) 106
9.1 Ist Gruppenzugehörigkeit gewichtsabhängig? 106
9.2 Was haben die Eltern damit zu tun? 108
9.3 Manches Problem benötigt nur ein Gespräch (Janina) 115
10. Aggressives Verhalten eines 16-Jährigen (Sven) 116
11. Vom Sinn der Selbsterfahrung (Maria) 120
12. Blackout vor Arbeiten (Elli) 122
12.1 Intellektuelles Wissen (Kopf- oder Herz-Wissen) 122
12.2 Trauer und Erinnerungen 122
12.3 Zufriedenheitswaage für Eltern 131
13. Suchtverhalten eines 16-jährigen Schülers (Steffen) 140
13.1 Der innere Prozess 140
13.2 Versöhnung mit sich und anderen 143
14. Wer bin ich? Fragen einer 14-jährigen Schülerin (Felicitas) 150
14.1 Erwartungshaltung einer Mutter 150
14.2 ‚Ritzen‘ – hilft das wirklich? 153
14.3 Die Familie im Boot 157
VI. Visualisierung – interdisziplinäre Aspekte 163
15. Wie andere das sehen 163
16. Visuelle Wahrnehmung – Aspekte aus der Hirnforschung 165
17. Das Stufenmodell 168
18. Urheberrechte und Fremdinterpretationen 170
VII. Am Ende kurz zusammengefasst 175
VIII. Fazit in wenigen Zeilen 178
Literatur 179
Autoreninfo

Just, Annette

Dr. phil. Annette Just ist Diplom-Pädagogin, Systemische Familientherapeutin (DGSF), Kinder- und Jugendlichen-Therapeutin und Vorstandsvorsitzende des Instituts für Schulsozialpädagogik e.V. in Münster.

Weitere Titel von Just, Annette

Leserbewertungen

Bewertungen

sehr gute Darstellung der Thematik

Bewertung

Kundenmeinung von Tanja

Dieses Werk ist, wie es für Bücher von utb eigentlich üblich ist, sehr verständlich geschrieben und deswegen auch für Menschen geeignet, die sich noch nicht näher mit der Thematik befasst haben, sie aber dennoch interessant finden.
Zu Beginn wird kurz erklärt, was die systemische Theorie ist und diese dann, mit dem Beispiel "Der kleine Prinz", für Skizzen und Zeichnungen näher beschrieben.
Im weiteren Verlauf wird viel mit unterschiedlichen Beispielen, in denen es unter anderem um Suchtverhalten, Gruppenzugehörigkeit, aggressives Verhalten oder andere relevante Themen für die Schule geht, gearbeitet. Dabei wird auch immer wieder ein Bezug zu den Eltern hergestellt.
Diese Beispiele tragen zu einer hohen Verständlichkeit bei. Hinzukommt, dass vieles durch Skizzen dargestellt bzw. ergänzt wird, was die Thematik ebenfalls gut veranschaulicht.
Deswegen halte ich das Werk insgesamt für gut gelungen und auch für Menschen, die keine Fachleute sind, sehr verständlich.

1 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Systemische Beratung - Kommunikation durch Skizzieren"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Systemische Beratung - Kommunikation durch Skizzieren

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Systemische Beratung - Kommunikation durch Skizzieren
 
  Lade...