utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Systemische Entwicklungsberatung in der frühen Kindheit

von Borke, Jörn; Eickhorst, Andreas Fach: Pädagogik; Psychologie; Sonderpädagogik;

Wie berät man Familien mit Säuglingen und Kleinkindern bei auftretenden Belastungen und Schwierigkeiten? Dieses Buch vermittelt einen Überblick zu den Möglichkeiten der systemischen Entwicklungsberatung für Eltern von Kindern im Alter von ca. 0–3 Jahren.

In den verschiedenen Beiträgen werden zunächst theoretische Grundlagen der entwicklungspsychologischen Forschung wie die kulturvergleichende Säuglingsforschung und Evolutionspsychologie sowie zentrale Aspekte der Systemtheorie und Familientherapie beschrieben.

Daran anschließend werden die aus diesen Hintergründen abgeleiteten Konzepte für die Beratung anhand praktischer Beispiele erläutert und deren empirische Überprüfung dargestellt.

Dazu bietet das Buch eine Fülle praktischer Methoden für verschiedene Beratungsanlässe unterschiedlicher Familiensysteme.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(preisreduziert) Vergünstigte Restexemplare. Lieferbarkeit mit Vorbehalt.
14,99 €


1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
11,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
17,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825231415
UTB-Titelnummer 3141
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2008
Erscheinungsdatum 22.10.2008
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag facultas
Umfang 336 S., 5 Fotos, 25 Abb., 5 Tab.
Inhalt
Vorwort von Prof. Dr. Heidi Keller 7
Vorwort der Herausgeber 13
1 Grundsätze einer systemisch-entwicklungspsychologischen Beratungsarbeit 15
Jörn Borke & Andreas Eickhorst
I Theoretische Grundlagen
2 Systemische Grundlagen der Eltern-Kleinkind-Beratung 23
Jürgen Kriz
3 Kulturvergleichende Grundlagen frühkindlicher Selbstregulationsprozesse 44
Monika Abels
4 Zur Evolutionspsychologie der ersten drei Lebensjahre
Theoretische Grundlagen, empirische Befunde und praktische Konsequenzen 60
Athanasios Chasiotis
II Konkrete Umsetzung und Praxisbezüge
5 Die Babysprechstunde Osnabrück – Geschichte, Theorie und Praxis einer systemisch-entwicklungspsychologischen Beratungseinrichtung 87
Jörn Borke
6 „Good Enough“-Counseling
Familienberaterinnen und Familienberater in der Babysprechstunde Osnabrück und ihre Supervision 109
Christian Hawellek & Arist von Schlippe
7 Elternkompetenz – Vom Leidfaden zum Leitfaden 122
Michael Grabbe
III Zentrale Schwierigkeitsbereiche
8 Exzessives Schreien im Säuglingsalter 147
Antje Beck, Jörn Borke, Imke Westrup & Nelia Wiegard
9 Schlafstörungen in den ersten Lebensjahren 164
Oskar G. Jenni, Caroline Benz & Remo H. Largo
10 Therapie frühkindlicher Fütterstörungen 189
Markus Wilken, Martina Jotzo & Marguerite Dunitz-Scheer
IV Spezifische Familiensubsysteme
11 Mütterliches Wohlbefinden rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett 211
Beate Schücking, Claudia Hellmers, Brigitte Borrmann &
Stefanie Gebker
12 Väter in Beratungskontexten: Status quo und Perspektiven 236
Andreas Eickhorst
13 Geschwisterbeziehungen in der frühen Kindheit 253
Bettina Lamm & Christina Holtmeyer
14 Auch positive Ereignisse erfordern Bewältigung: Prävention von Partnerschaftsproblemen nach dem Übergang zur Elternschaft 273
Barbara Reichle & Sabine Franiek
V Empirische Überprüfung und Evaluation
15 Effektivität von Interaktionsberatung 297
Kerstin Polster
16 Der Beratungsbeginn: Analyse von Erstgesprächen 311
Verena Kantrowitsch
Die Autoren 328
Stichwortverzeichnis 333
Pressestimmen
Aus: Frühforderung 3 / 2012 – Lothar Unzner
Das vorliegende Fachbuch liefert eine äußerst umfassende und gut gegliederte Darstellung möglicher diagnostischer früher Regulationsstörungen mit der systemischen Sichtweise […] Es bringt vielfältige Anregungen für die Praxis, wie die intuitiven elterlichen Kompetenzen gefördert werden können. […]

Aus: Computer und Unterricht, Wolfgang Schill, 81/2011
[…] Zusammenfassend lässt sich aus meiner Sicht sagen: Zum einen gibt es den aktuellen Diskussionsstand zur Medienbildung in Schule und Unterricht umfassend wieder, und zum anderen erweist es sich durch einen systematischen Aufbau, durch die Lernanregungen und die gute Verständlichkeit der klar gegliederten Texte, durch die sinnvollen Praxisbezüge und die ausgewogene Kombination von Theorie- und Praxisteilen als Pflichtlektüre für Anfänger wie Fortgeschrittene in Sachen Medienbildung.

Autoreninfo

Borke, Jörn

Jörn Borke lehrt an der Uni Osnabrück und am "nifbe". Er leitet die Babysprechstunde Osnabrück.

Eickhorst, Andreas

Andreas Eickhorst ist Bereichskoordinator Prävalenzforschung am Deutschen Jugendinstitut.
Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von K. Nowacki

Ein sehr gut aufgebautes Buch, welches einen sehr guten Einblick in die Thematik liefert.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von F. Vogel

Sehr schöne Einarbeitung in das Thema mit Störungsbildern und Therapie-Ansätzen, auch verständlich für Studenten!

Sehr guter Überblick über das Tätigkeitsfeld

Bewertung

Kundenmeinung von L.Bl.

Der Anspruch des Buches, zu Beginn die systemische Sichtweise kurz und prägnant darzustellen wird vollstens erfüllt. Besonders durch Zwischen-Zusammenfassungen verliert man als Leser nicht den Überblick und bekommt noch einmal die wichtigsten Fakten dargelegt. Interessant fand ich das Kapitel "Kulturvergleichende Grundlagen frühkindlicher Selbstregulationsprozesse", da damit ein besonderer Blickwinkel für die Beratungsarbeit eröffnet wird. Als Beispiel aus der Praxis wird immer wieder auf die "Babysprechstunde Osnabrück" zurückgegriffen. Deren Beratungsgrundlagen wie Betonung der Familie als System, die Individualität, der Einbezug aller Fam.-Mitglieder in den Beratungsprozess usw. werden neben den einzelnen Phasen und Möglichkeiten der Beratungsarbeit (Settings/Methoden) überblickshaft, aber dennoch ausführlich behandelt. Zudem wird der Blick auf die Mutter- und Vaterrolle und die Bedeutung der Geschwisterkinder gelenkt. Im Anschluss werden "Zentrale Schwierigkeitsbereiche" wie exzessives Schreien, Schlafstörungen und Fütterstörung übersichtlich unter Nennung der wichtigsten Aspekte wie mögliche Ursachen, Prävalenzen und Interventionen bearbeitet. Zusammenfassend möchte ich sagen, dass dieses Buch einen guten Einblick in das Tätigkeitsfeld gewährt, ohne oberflächlich zu bleiben. Die vielen Fall- und Praxisbeispiele konkretisieren die theoretischen Beschreibungen. Ein rundum gelungenes Buch!

Empfehlenswert und leicht verständlich

Bewertung

Kundenmeinung von Sz.V.

Der Titel ist etwas verwirrend, da es sich in diesem Buch nur um einige Ansätze der systemischen Beratung handelt, die durch entwicklungspsychologisch orientierte Beratungsarbeit ergänzt werden. Dies wird zwar im Vorwort der Herausgeber beschrieben, jedoch hat man das Buch schon eventuell mit anderen Erwartungshaltungen gekauft und ist anfänglich leicht enttäuscht.
Trotz dessen, kann ich das Buch allen Studenten und Beratern empfehlen, vor allem, weil man deutlich erkennen kann, dass hier Autoren zugange waren, die durch praktisches Hintergrundwissen als Experten fungieren. Nicht nur für Studenten, sondern auch Beraterkollegen sind Erfahrungen aus der Praxis durchaus interessant und effektiv.
Nach den einführungstheoretischen Grundlagen beginnen ab dem zweiten Kapitel die Praxisbezüge – vor allem der Einrichtung „Babysprechstunde Osnabrück“. Das darauffolgende Kapitel fasst die zentralen Schwierigkeitsbereiche der frühen Kindheit zusammen. Hier sind die einzelnen Bereiche sehr übersichtlich, gut durchstrukturiert und aufeinander aufgebaut. Nach einer Einleitung zu dem jeweiligen Thema, folgen Begriffsbestimmung und Diagnostik. Die anschließenden Therapievorschläge werden mit einem Fallbeispiel abgeschlossen. Leider wurden nur 3 Hauptbereiche – Schlafstörungen, Essstörungen und exzessives Schreien – hier bearbeitet. Aufgrund der leicht verständlichen Darstellungsweise wünscht man sich auf jeden Fall mehr Bereiche und mehr Fallbeispiele.
Besonders interessant erscheint das nächste Kapitel, das mit dem Titel „Spezifische Familiensubsysteme“ gemäß der systemischen Therapie, die Familie als „Ganzes“ - bestehend aus einzelnen wichtigen Mitgliedern - betrachtet, wobei auch das Wohlbefinden der Väter als eine wichtige Ressource für ein gut funktionierendes Familiensystem betont wird.
Als Abschluss behandelt das Buch die Effektivität und Evaluation der Beratungsstelle „Babysprechstunde Osnabrück“.
Dass in der deutschsprachigen Fachliteratur die Beratungsarbeit in der frühen Kindheit nur zu wenig Achtung erfährt, wird deutlich, wenn man sich die weiterführenden Literaturangaben in diesem Buch anschaut, die zu mehr als 90% aus englischen Fachbüchern besteht.
Als Fazit ist zu erwähnen und gleichzeitig als Lob auszusprechen, wie sehr durch dieses Buch deutlich wird, dass es bei Familienberatung und Familientherapie keineswegs um Schuldzuweisungen und moralische Maßstäbe geht, sondern systemische Beratungsarbeit immer das Ziel hat, als problematisch wahrgenommene Situationen in eine zufriedenstellende Situation innerhalb des Familiensystems umzuwandeln. Daher kann das Buch auch für Eltern und werdende Eltern bestens empfohlen werden.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von J. Haase

Eine gute Mischung aus Theorie, Forschung und Praxis; Besonders gefällt mir der Fokus auf spezifische Familiensubsysteme. Dadurch und mit dem Kapitel zu theoretischen Grundlagen wird deutlich, dass im Prinzip alle Eltern mit Säuglingen Unterstützungs- und Beratungsbedarf haben können, nicht nur diejenigen mit besonderen Problemlagen und Schwierigkeiten.

5 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Systemische Entwicklungsberatung in der frühen Kindheit"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Systemische Entwicklungsberatung in der frühen Kindheit

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Systemische Entwicklungsberatung in der frühen Kindheit
 
  Lade...