utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Theorie des Subjekts

Subjektivität und Identität zwischen Moderne und Postmoderne

von Zima, Peter V. Fach: Literaturwissenschaft; Philosophie;

Unterschiedlichste kulturelle und soziale Phänomene wurden in den letzten Jahrzehnten immer wieder mit dem Hinweis auf die Krise bzw. den Zerfall des Subjekts in Spätmoderne und Nachmoderne erklärt.

In seinem Buch gibt Peter V. Zima einen Überblick über die wichtigsten theoretischen Positionen zum Thema Subjektivität und Identität, die solchen Erklärungen zugrunde liegen. Die interdisziplinär angelegte Studie stellt die Begriffsbildung und den Diskussionsstand in Philosophie, Psychologie, Soziologie und Literaturwissenschaft ausführlich dar.

Aus einer kritischen Auseinandersetzung mit der Subjektproblematik in Moderne und Postmoderne (von Descartes und Kant bis Adorno und Lyotard) geht im letzten Kapitel der Entwurf einer dialogischen Subjektivität hervor, die zur Grundlage einer dialogischen Theorie wird.

„Das Buch ist ein Meilenstein der gegenwärtigen Subjektivitätsdebatte.“
IASL Online
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

  • Print-Ausgabe
    19,90 €
    * (verfügbar)
AGB / Widerrufsbelehrung

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825221768
UTB-Titelnummer P2176
Auflagennr. 3. unv. Aufl.
Erscheinungsjahr 2010
Erscheinungsdatum 21.07.2010
Einband Kartoniert
Formate UTB S (12 x 18,5 cm)
Originalverlag A. Francke
Umfang 468 S.
Inhalt
Vorwort
I. Theorien des Subjekts: Begriffsbestimmung und Diskussionsstand
II. Subjektivität zwischen Metaphysik und Modernismus: Das Subjekt als Zugrundeliegendes,
Unterworfenes und Zerfallendes
III. Zerfall und Unterwerfung des individuellen Subjekts in der Postmoderne. Philosophie und
Psychologie
IV. Die Dialektik individueller Subjektivität aus soziologischer Sicht
V. Theorie des Subjekts: Für eine dialogische Subjektivität
Bibliographie
Personenregister
Autoreninfo

Zima, Peter V.

Peter V. Zima war seit 1984 bis zu seiner Emeritierung 2012 Professor für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft am Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft bzw. Institut für Kultur-, Literatur- und Musikwissenschaft der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. Er erhielt den Forschungspreis der Ellen-und-Max-Woitschach-Stiftung für ideologiefreie Wissenschaft (1993) und ist Korrespondierendes Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (1998) sowie Mitglied der Academia Europaea in London (2010).

Weitere Titel von Zima, Peter V.

Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von A. Stemmann

Klare Gliederung, schlüssiger Aufbau der Kapitel. Erleichtert den Zugriff. Ebenso das umfangreiche Personenregister.

1 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Theorie des Subjekts"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Theorie des Subjekts

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Theorie des Subjekts
 

Das könnte Sie auch interessieren

  Lade...