utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Umweltgeschichte

Eine Einführung

von Winiwarter, Verena; Knoll, Martin Fach: Geschichte; Biologie/ Ökologie;

Die Geschichtsschreibung hat den Veränderungen der Umwelt durch die Menschen bis in die letzten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts hinein wenig Bedeutung beigemessen. Erst danach hat sich - auch als Reaktion auf zunehmende Umweltprobleme - das Fachgebiet der Umweltgeschichte entwickelt. Das Studienbuch bietet zum ersten Mal einen interdisziplinären Überblick über den Forschungsstand der Umweltgeschichte und eine Einführung in ihre Themen und Methoden.

Es setzt keine speziellen Vorkenntnisse voraus und richtet sich vor allem an Studierende der Fächer Geschichte, Biologie, Ökologie, Geographie und Agrarwissenschaften.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
17,90 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
14,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
21,65 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825225216
UTB-Titelnummer 2521
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2007
Erscheinungsdatum 15.03.2007
Einband Kartoniert
Formate UTB S (12 x 18,5 cm)
Originalverlag Böhlau Köln
Umfang 368 S.
Inhalt
Vorwort 9
1. Einleitung 13
2. Einstieg in die Umweltgeschichte (V. W.) 19
2.1 Geschichtswissenschaften heute 19
2.2 Was beobachtet die Umweltgeschichte? 23
2.3 Die Entwicklung des Fachgebiets weltweit 30
3. Themen der Umweltgeschichte (V. W.) 43
3.1 Ideengeschichten der Natur 45
3.2 Europaische Th emen I: Antike und Mittelalter 46
3.3 Europaische Th emen II: Langzeitstudien, Landschaft, Klima 50
3.4. Amerikanische Th emen: Siedlergesellschaft 53
3.5 Verschmutzungs- und Belastungsgeschichten 57
3.6 Neue Trends in der Umweltgeschichte 64
4. Methoden der Umweltgeschichte (V. W.) 71
4.1 Wie geht man an umwelthistorische Fragestellungen heran? 73
4.2 Historische Methodik 78
4.3 Einfuhrung in ausgewahlte naturwissenschaftliche Methoden 87
4.4 Methoden der Integration 109
5. Konzepte, Th eorien und Erzählweisen der Umweltgeschichte (V. W.) 115
5.1 Rekapitulation 115
5.2 Konzepte und Modelle in der Umweltgeschichte 117
5.3 Th eoretische Klarungen in der Umweltgeschichte: „agency“ und Co-Evolution 131
5.4 Umwelthistorische Erzahlweisen 143
6. Landnutzungssysteme aus umwelthistorischer Sicht (V. W., M. K.) 147
6.1 Uberblick uber wichtige Th emen der Forschungsliteratur 148
6.2 Agrargeschichtliche Th emen mit Umweltbezug 149
6.3 Forstgeschichtliche Th emen mit Umweltbezug 154
6.4 Landbedeckung und Naturschutz 161
6.5 Grundlagen einer umwelthistorischen Betrachtung der Landnutzung 163
7. Umweltgeschichte der Stadt (M. K.) 177
7.1 Defi nition und Typologie 179
7.2 Perspektiven und Probleme 181
7.3 Aspekte und Entwicklungslinien der stadtischen Umweltgeschichte 185
8. Umweltgeschichte von Handel, Transport und Verkehr (M. K.) 207
8.1 Handel, Transport und Verkehr als umwelthistorischer Gegenstand 208
8.2 Das Forschungsfeld Handel, Transport und Verkehr: Disziplinen und Perspektiven 209
8.3 Begriff e 212
8.4 Periodisierung 214
8.5 Die umwelthistorische Entwicklung von Handel, Transport und Verkehr 216
9. Bevölkerung in der Umweltgeschichte – Interaktionen zwischen Menschen und anderen Spezies (V. W.) 243
9.1 Bevolkerung in der Umweltgeschichte 243
9.2 Das Konzept der Co-Evolution 244
9.3 Wechselwirkungen mit Mikroorganismen 245
9.4 Migrationen: Pfl anzen und Tiere in Bewegung 251
10. Gesellschaftliche Wahrnehmung von Umwelt (M. K., V. W.) 255
10.1 Begriffl ichkeiten und Zugange 257
10.2 Design 262
10.3 Religios-magische Argumentation und Sakularisierung 265
10.4 Determinismus 269
10.5 Wahrnehmung menschlicher Umweltwirksamkeit, Problem- und Risikowahrnehmung 271
10.6 Landschaft und Naturasthetik 286
10.7 Recht 289
10.8 Fazit 298
11. Umweltgeschichte und nachhaltige Entwicklung (V. W.) 301
12. Abbildungsverzeichnis 315
13. Literaturverzeichnis 316
14. Register 363
Pressestimmen
Aus: Archäologie in Deutschland, Markus C. Blaich, 01.05.2008
[…] Um so verdienstvoller ist das vorliegende Buch, denn es gibt einen Überblick über den Forschungsstand der Umweltgeschichte und ihre Themen und Methoden. Wichtige Aspekte wie Handel, Landwirtschaft oder Städtewesen werden in eigenen Kapiteln vorgestellt. Besonderes Interesse verdienen die Abschnitte über die gesellschaftliche Wahrnehmung von Umwelt bzw. das Konzept der Nachhaltigkeit. Das Buch bietet eine Einführung in die Umweltgeschichte als interdisziplinäres Forschungsfeld und damit in die Fragestellungen und Methoden historischer Disziplinen. Dabei wird deutlich, dass die Umweltgeschichte vor allem jene Zeiträume behandelt, für die eine dichte schriftliche Überlieferung vorliegt. Die Überschneidung mit der Siedlungsarchäologie ist also gering. Dennoch (oder gerade deshalb?) sollte dieses anregende Buch von Archäologen unbedingt zur Kenntnis genommen werden.
Autoreninfo

Knoll, Martin

Prof. Dr. Martin Knoll ist seit 2012 Privatdozent an der Technischen Universität Darmstadt
Leserbewertungen

Bewertungen

Guter Überblick in die Umweltgeschichte

Bewertung

Kundenmeinung von Julia Sieghold

Das noch recht junge Thema der Umweltgeschichte wird durch die Autoren gut aufgearbeitet und in einen guten thematischen Kontext gebracht.

Auch die verschiedenen Aspekte der Umweltgeschichte wie zum Beispiel die Umweltgeschichte der Stadt oder vom Handel, Transport und Verkehr sind sehr gut beschrieben.
Schön ist auch, dass die verschiedenen Erzählweisen der Umweltgeschichte erwähnt werden.

Die Autoren haben einen guten und flüssigen Schreibstill dersich gut lesen lässt auch wenn man nicht mit dem Thema vertraut ist.
Was mir weiterhin positiv aufgefallen ist,ist das umfangreiche Literaturverzeichniss. Hierdurch kann man auch gut weiterführende Literatur finden.

Meiner Meinung nach, ist das Buch "Umweltgeschichte" ein gutes Einsteigerbuch. Es bietet einen guten Überblick und ist auch für themenfremde Leser geeignet

Ein Einstieg in die Methodik und Konzepte der Umweltgeschichte

Bewertung

Kundenmeinung von Stefanie Adrian

Das Buch "Umweltgeschichte" gefällt mir sehr gut. Als Studentin der Umweltwissenschaften habe ich es eher aus persönlichem Interesse gelesen, da mein Studium sich eher weniger mit der Geschichte der Umwelt beschäftig, und mehr mit der Anwendung der Naturwissenschaften.
Dennoch ist das wenige, was ich bisher im Studium dazu gemacht habe, nett aufgearbeitet und um weitere interessante Themenbereiche erweitert.
Deshalb halte ich es auch, in Bezug auf mein Studium, für keinen Studienabschnitt besonders geeignet beziehungsweise ungeeignet, da es als Einstieg gut zu lesen ist, wie auch nochmal als Gedächtnisstütze und Erweiterung der bisherigen Kenntnisse.
Das Buch beinhaltet nicht viele Grafiken, aber diese werden zur Verdeutlichung gezielt eingesetzt und sind gut verständlich.
Die Gliederung ist in Kapiteln, mit Unterkapiteln leicht zugänglich, sodass auch einfach vom Leser nur bestimmte Bereiche der Umweltgeschichte gefunden und gelesen werden können.
Mir gefällt, wie die Autoren dieses komplexe Thema und noch recht jungen Teilbereich der Geschichtswissenschaft gegliedert haben, da ja nicht nur die Geschichte der eigentlichen "Umwelt" mit hineinspielt, sondern auch die Entwicklung in Land- und Forstwirtschaft. Besonders auch das Kapitel über die "Gesellschaftlichen Wahrnehmung der Umwelt" sagt mir zu.

Geschichte und Naturwissenschaften: Neue Chancen der Zusammenarbeit

Bewertung

Kundenmeinung von Jasmin Hettinger

Mit der Hauptautorin Verena Winiwarter konnte eine namhafte Expertin der historischen Umweltforschung für die vorliegende Einführung gewonnen werden. Der Titel „Umweltgeschichte“ weist bereits auf die starke Interdisziplinarität des behandelten Themenkomplexes hin, dem das Buch von Verena Winiwarter und Martin Knoll in jeder Hinsicht gerecht wird. Die Zielgruppe dieses Einführungsbandes ist denn auch eine sehr heterogene: Studierende der Geisteswissenschaften, insbesondere Historiker und Kulturwissenschaftler, sind ebenso angesprochen wie Naturwissenschaftler, da wiederum vor allem Studierende der Geowissenschaften. Die Lektüre ist daher als allererster Einstieg ins Thema besonders geeignet, zumal es keinerlei fachspezifisches Vorwissen voraussetzt.

Der Inhalt deckt sowohl Forschungsgeschichte, naturwissenschaftliche und historische Methoden, verschiedene Ansätze und Theorien zur „Natur“ als kulturellem Konstrukt und materieller Wirklichkeit als auch konkrete Beispiele zu einzelnen Problemstellungen ab. Immer wieder werden dabei nützliche Hinweise für eine erfolgreiche Projektvorbereitung eingeschoben und Tipps zu einzelnen Arbeitsschritten der verschiedenen Projektphasen gegeben. Sehr hilfreich sind zudem die zahlreichen Literaturhinweise innerhalb der einzelnen Kapitel, deren Inhalte je nach Bedarf auch näher ausgeführt werden. Äußerst praktisch sind – neben dem thematisch untergliederten Literaturverzeichnis am Ende des Buches sowie einem ausführlichen Register – insbesondere die Verweise auf Homepages aktueller Forschungsunternehmen, Onlinezeitschriften u.ä., was dem Leser zusätzlich Zugang zu neuesten Forschungstrends und sonstigen wichtigen Informationen zum Thema verschafft und somit die Aktualität des Materials garantiert. Tabellen und Graphiken legen komplexe Zusammenhänge anschaulich dar und runden diese insgesamt sehr empfehlenswerte Einführung ab. Einzig die Benutzung der gendergerechten Bezeichnungen „ForscherInnen“ etc. hemmt den Lesefluss und macht den Schreibstil etwas gewöhnungsbedürftig, tut der Verständlichkeit des Buches insgesamt jedoch keinen Abbruch.

3 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Umweltgeschichte"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Umweltgeschichte

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Umweltgeschichte
 
  Lade...