utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie

von Eggert, Manfred K. H.; Samida, Stefanie Fach: Geschichte; Reihe: UTB basics

Spektakuläre Grabungsfunde und öffentlichkeitswirksame Ausstellungen haben der Archäologie große Popularität verschafft, aber den Studienanfängern in den archäologischen Fächern fehlt oft das nötige Grundlagenwissen.

Das vorliegende Lehrbuch informiert in verständlicher Form über Themen, Methoden und aktuelle Forschungsgebiete der Ur- und Frühgeschichtlichen Archäologie – die perfekte Begleitlektüre zu den Einführungsmodulen im Bachelor-Studium!

Behandelt wird die Stellung des Fachs im Gesamtrahmen der Archäologie, seine forschungsgeschichtliche Entwicklung und theoretisch-methodische Basis, seine Grundbegriffe und Nachbarfächer. 18 exemplarische Fallbeispiele aus unterschiedlichen Epochen und Regionen dokumentieren das weite Spektrum des Forschungsgegenstands und informieren jeweils über den neuesten Forschungsstand.

Übergreifende kulturwissenschaftliche Leitkonzepte werden ebenso thematisiert wie die aktuellen Studienmöglichkeiten sowie mögliche Berufsperspektiven.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
24,99 €
2. überarb. u. aktual. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
19,99 €
2. überarb. u. aktual. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
29,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825238902
UTB-Titelnummer 3254
Auflagennr. 2. überarb. u. aktual. Aufl.
Erscheinungsjahr 2013
Erscheinungsdatum 23.01.2013
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag A. Francke
Umfang 346 S., zahlr. Abb. u. Tab.
Zusatzmaterial
Inhalt
Vorwort zur 2. Auflage V
Vorwort zur 1. Auflage VI
1. Einleitung 1
2. Archäologie und Archäologien 5
2.1 Falsche Vorstellungen oder Was Archäologie nicht ist 5
2.2 Was ist Archäologie? 6
2.3 Welche Archäologien gibt es? 8
2.4 Was ist Feldarchäologie? 9
3. Ur- und Frühgeschichte als Wissenschaft 13
3.1 Zum Begriff ›Ur- und Frühgeschichte‹ 13
3.2 Gegenstand, Raum und Zeit 14
3.3 Fachgeschichte 15
Christian Jurgensen Thomsen und das Dreiperiodensystem
– Rudolf Virchow und der Fund im Neandertal
– Heinrich Schliemann und die Entdeckung von Troia
– Gustaf Kossinna und die ›Siedlungsarchäologie‹
– Gero von Merhart und das Fach ›Ur- und Frühgeschichte‹
3.4 Ur- und frühgeschichtliche Quellen 30
Fund und Befund
– Geschlossener Fund
– Quellengruppen
– Quellenerschliesung
– Äußere und Innere Quellenkritik
– Quelleninterpretation
3.5 Klassifikation und Datierung 59
Merkmale und Typen
– Relative und absolute Datierung
– Methoden der relativen Datierung
(Stratigraphische Methode – Kombinatorische Methoden)
– Methoden der absoluten Datierung
(Archäologisch-Historische Methode – Dendrochronologische Methode – Radiokohlenstoffmethode
– Lumineszenzmethoden)
4. Kulturwissenschaftliche Grundbegriffe und Leitkonzepte 93
4.1 Kultur und Materielle Kultur 93
4.2 Kultur und ›Hochkultur‹ 101
4.3 Erfindung und Ausbreitung 105
4.4 Mensch und Umwelt 110
4.5 Kultur und Erinnerung 113
4.6 Die Welt der Dinge 121
4.7 Die Welt der Bilder 125
5. Grundzuge der Epochengliederung 129
5.1 Bedeutung des Raums 129
5.2 Epochenüberblick 130
Altsteinzeit (Paläolithikum) – Mittelsteinzeit (Mesolithikum) – Jungsteinzeit
(Neolithikum) – Kupferzeit und Steinkupferzeit, Chalkolithikum,
Aneolithikum – Bronzezeit – Vorromische Eisenzeit – Romische Kaiserzeit
– Volkerwanderungszeit – Merowingerzeit
6. Nachbarwissenschaften 141
6.1 Hilfs- oder Nachbarwissenschaften? 141
6.2 Geistes- bzw. Kulturwissenschaften 143
Archäologien – Geschichtswissenschaft – Ethnologie und Empirische
Kulturwissenschaft – Philologien
6.3 Naturwissenschaften 164
Geologie, Geomorphologie, Bodenkunde und Geographie – Anthropologie
und Paläogenetik – Archäozoologie – Archäobotanik – Archäometrie
7. Aus der archäologischen Forschung 175
7.1 Aussterben und Überleben 175
7.2 Eiszeitkünstler auf der Schwäbischen Alb? 182
7.3 Von Jägern und Megalithen 190
7.4 Jagen, Fischen, Sammeln und Töpfern 195
Wildbeuter an der Ostsee – Wildbeuter in der Sahara
7.5 Von Bauern und Viehhaltern 203
7.6 Knochen im Grubenring 208
7.7 Der Tote im Eis 214
7.8 Der ›Himmel‹ über Nebra 221
7.9 Hauser auf Pfählen? 227
7.10 ›Fürstensitze‹ und ›Fürstengräber‹ 233
7.11 Herren der Steppe 238
7.12 Terrakotten in der Savanne 247
7.13 Manching oder Vom Dorf zur Stadt 253
7.14 Entscheidung im Teutoburger Wald 261
7.15 Das Grab eines Königs 269
7.16 Ein neuer Glaube 276
7.17 Plünderer und Händler 282
8. Studium der Ur- und Frühgeschichtlichen Archäologie 291
8.1 Universitäten und ihre Forschungs- und Lehrschwerpunkte 291
8.2 Tendenzen der Universitätsentwicklung 294
8.3 Studiengang und Studienabschlüsse 295
8.4 Berufsfelder und Berufsaussichten 299
Hochschule – Museum, Denkmalpflege und Grabungsfirmen – Medien
und andere Bereiche
9. Epilog 309
9.1 Archäologie als Metapher 309
9.2 Archäologie als Aufgabe 311
9.3 Über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft 313
10. Literaturhinweise 315
11. Anhang 321
11.1 Wichtige archäologische Forschungsinstitutionen und
Forschungsverbände in Auswahl 321
11.2 Zusammenstellung der Fachinstitute für Ur- und Frühgeschichtliche
Archäologie und Archäologie des Mittelalters in Deutschland,
Osterreich und der Schweiz 321
Register 323
Abbildungsnachweise 333
ENDISBN: 9783825237608
Pressestimmen
Aus: PZ, Dr. Silviane Scharl, 86. Band 2011
Die Einführung […] bzw. das Konzept der Reihe UTB basics, in der diese erschienen ist, wird der Zielgruppe jedoch deutlich gerechter als viele andere Einführungen. Das Buch sollte daher in keiner Fachbibliothek fehlen.

Aus: ekz-Informationsdienst, Erdmann Steinmetz, 52/09
Ein Lehrbuch, das sich in 1. Linie an Abiturienten und Absolventen eines Bachelorstudiums wendet und in klarer Gliederung, anschaulich und didaktisch überzeugend aufgebaut (Kontrollfragen), wesentliche Gebiete der Ur- und Frühgeschichtlichen Archäologie behandelt, darunter die Entwicklung des Faches, Quellenerschließung, Datierungsfragen und -methoden. Kernstück des mit "Infoboxen" und erläuternden Marginalien sowie Skizzen und Übersichten versehenen Werkes sind 17 exemplarische Fallstudien, darunter zur "Himmelscheibe" von Nebra und dem Ort der Varuschlacht. Hinweise auf Studium und Berufsaussichten runden den mit Literaturhinweisen und Registern ausgestatteten Band ab. Zum Thema "Klassische Ärchäologie" liegen verschiedene Titel vor; im Bereich der Ur- und Frühgeschichte kann dieser Band eine Bestandslücke schließen.

Aus: H-Soz-u-Kult, Thomas Stöllner, 31.05.2010
Das vorliegende Buch ist als Einführung durchaus zu empfehlen, doch sollten jene, die es benutzen, die besonderen Perspektiven der Autoren berücksichtigen, die den Anspruch dieser Einführung dann doch relativieren.
> Zum Volltext der Rezension
Autoreninfo

Samida, Stefanie

Stefanie Samida, geb. 1973, Studium der Ur- und Frühgeschichte, Klassischen Archäologie und Mittelalterlichen Geschichte in Tübingen und Kiel. Magisterexamen 1999 in Tübingen. 1999–2001 Diplom-Aufbaustudium der Medienwissenschaft-Medienpraxis in Tübingen. Promotion 2005 in Tübingen. 2006–07 und 2011 Wiss. Angestellte am Institut für Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters an der Eberhard- Karls-Universität Tübingen. 2008–2010 Forschungsstipendiatin der Gerda Henkel Stiftung zum Projekt »Heinrich Schliemann und seine Ausgrabungen im Spiegel der Presse«. 2011/2012 Junior Fellow am Berliner Exzellenzcluster Topoi: The Formation and Transformation of Space and Knowledge in Ancient Civilizations. Seit Oktober 2012 Wiss. Mitarbeiterin am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam im Rahmen des von der VolkswagenStiftung geförderten Projekts »Living History: Reenacted Prehistory between Research and Popular Performance«. Forschungsschwerpunkte: Theorie und Methode der Archäologie; Wissenschaftsgeschichte; Archäologie und Gesellschaft; Archäologie und Medien/Didaktik.

Weitere Titel von Eggert, Manfred K. H.; Samida, Stefanie

Reiheninfo
Unsere Lehrbücher für die "Generation @": Die Bände der Reihe utb basics bereiten den Stoff in kompakter, leicht verständlicher und übersichtlicher Form auf. Damit ist der Lernerfolg garantiert – quer durch alle Studienfächer.

Weitere Titel aus dieser Reihe anzeigen

Leserbewertungen

Bewertungen

Als Einstieg sehr zu empfehlen

Bewertung

Kundenmeinung von Johanning

Das Buch ist sehr übersichtlich aufgebaut und gibt eine gute Einführung und einen soliden Gesamtüberblick in das Thema, weswegen es besonders für Erstsemester und/oder für Interessierte ohne großartige Vorkenntnisse geeignet ist
Einige Inhalte des Buches finden sich sogar in den Vorlesungen wieder, da wirklich wesentliche Kenntnisse vermittelt werden.
Insgesamt ist das Buch sehr verständlich und kurzweilig geschrieben, sodass das Lernen und das Einfinden in das Fach wirklich Spaß macht.

1 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie
 
  Lade...