utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Verfassungs- und Verwaltungsrecht für die Soziale Arbeit

Eine praxisnahe Einführung

von Gürbüz, Sabahat Fach: Soziale Arbeit/ Sozialpädagogik;

Dieses Lehrbuch macht alle, die Soziale Arbeit studieren, mit den Grundlagen des Verfassungsrechts und Verwaltungsrechts vertraut.

Inhalte sind u. a. Grundprinzipien des Rechtsstaates, Grundrechte, Rechtsanwendung und Gesetzesvollzug, Klagearten und Verwaltungshandeln. Die einschlägigen gesetzlichen Regelungen werden übersichtlich dargestellt.

Insbesondere zahlreiche Beispiele aus der Rechtsprechung erleichtern den Zugang und das Verständnis. Mit Hilfe von Fällen und Lösungen können Studierende der Sozialen Arbeit das Erlernte systematisch selbst überprüfen.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
24,99 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
19,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
29,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825245610
UTB-Titelnummer 4561
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2016
Erscheinungsdatum 07.03.2016
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag Reinhardt
Umfang 176 S., 7 Abb.
Inhalt
Abkürzungsverzeichnis 11
Vorwort 13
1 Soziale Arbeit und Recht 14
2 Gesellschaftliche Grundprinzipien nach dem deutschen Rechtssystem (Staatsprinzipien) 16
2.1 Bundesstaat (Art.?20 Abs.?1, 28, 30, 31, 70 GG) (Föderalismus) 17
2.1.1 Selbstverwaltungsgarantie der Länder 17
2.1.2 Verwirklichung der Selbstverwaltung der Länder 18
2.1.3 Aufgaben der Gemeinden 18
2.1.4 Verhältnis Bund/Länder 19
2.2 Demokratie (Art.?20 Abs.?1 und 2, 28 GG) 19
2.3 Sozialstaat (Art.?20 Abs.?1, 28 Abs.?1 GG) 20
2.3.1 Grundprinzipien der sozialen Sicherung nach dem Bundesverfassungsgericht 21
2.3.2 Kernprinzipien der Umsetzung der sozialen Sicherung 25
2.4 Rechtsstaat (Art.?20 Abs.?3 GG) 26
2.4.1 Materieller und formeller Rechtsstaat 26
2.4.2 Wichtige Einzelausprägungen des Rechtsstaatsprinzips 26
2.5 Vertiefungen zum Thema Rechtsstaat 32
2.5.1 Vertiefung 1: Allgemeiner Rechtsschutz, Gerichtsaufbau 33
2.5.2 Vertiefung 2: Gesetzgebungsverfahren 37
2.5.3 Vertiefung 3: Die Bundesorgane der BRD 39
3 Grundrechte 43
3.1 Grundrechtsfähigkeit 43
3.2 Grundrechtsmündigkeit 44
3.3 Grundrechtsverzicht 45
3.4 Grundrechtsverwirkung (Art.?18 GG) 45
3.5 Grundrechtsschutz bei Sonderrechtsverhältnissen (Schule, Soldaten, Strafvollzug, Beamte, Anstalten) 45
3.6 Existenz und Verankerung von Grundrechten 46
3.6.1 Artikel 1 GG 47
3.6.2 Artikel 1 Absatz 2 und 3 GG 48
3.6.3 Übersicht über die Grundrechte 50
3.7 Einzelne Grundrechte 51
3.7.1 Artikel 2 GG 51
3.7.2 Artikel 3 GG 53
3.7.3 Artikel 4 GG 57
3.7.4 Artikel 5 GG 61
3.7.5 Artikel 6 GG 65
3.7.6 Artikel 7 GG 70
3.7.7 Artikel 8 GG 72
3.7.8 Artikel 12 GG 74
3.7.9 Artikel 13 GG 78
3.7.10 Artikel 14 GG 80
3.7.11 Artikel 16a GG 82
3.8 Einschränkbarkeit und Absicherung von Grundrechten 84
3.9 Subjektiver und objektiver Wertgehalt von Grundrechten 85
3.9.1 Subjektiver Wertgehalt 86
3.9.2 Objektiver Wertgehalt 87
3.9.3 Persönlicher und sachlicher Schutzbereich bei Grundrechten 88
3.10 Drittwirkung der Grundrechte 89
3.11 Prüfung von Grundrechten 91
4 Allgemeine Grundsätze der Rechtsanwendung 93
4.1 (Lebens-)Altersstufen im Recht 93
4.2 Abgrenzung öffentliches Recht und Privatrecht 94
4.3 Prüfungsschritte bei jeder Maßnahme der vollziehenden Gewalt 94
4.4 Normtypen/Rechtsquellen 95
4.4.1 Formelles/materielles Gesetz 95
4.4.2 Arten von Gesetzen/Rechtsnormen 96
4.5 Beurteilungsspielraum, Ermessensbestimmungen und -ausübung der Verwaltung 96
4.5.1 Tatbestand: Beurteilungsspielraum (Wenn) 97
4.5.2 Rechtsfolge: Ermessen (Dann) 97
4.5.3 Arten des Ermessens 98
4.5.4 Ermessensfehler (Rechtsfehler) 98
5 Gesetzesvollzug durch die öffentliche Verwaltung 100
5.1 Verwaltung (Begriff, Grundlagen) 100
5.1.1 Begriff der Verwaltung 100
5.1.2 Rechtliche Grundlage des Verwaltungsverfahrens für Sozialbehörden 101
5.2 Aufgaben der Verwaltung 103
5.2.1 Aufgabenzuordnung (Struktur) 103
5.2.2 Aufgaben 103
5.2.3 Handlungsformen 104
5.3 Eingriffe als Verwaltungsakt 112
5.3.1 Verschiedene Arten von Verwaltungsakten 112
5.3.2 Formelle Anforderungen an den Verwaltungsakt (§§ 33, 35 SGB X) 114
5.3.3 Wirksamkeit ab Bekanntgabe des Verwaltungsakts (§ 39 SGB X) 115
5.3.4 Zugangsfiktionen 115
5.3.5 Zweck der Bekanntgabe 116
5.3.6 Formen der Zustellung 116
5.4 Rechtsfehler und Folgen von Verwaltungsakten 117
5.4.1 Offenbare (unbeachtliche) Unrichtigkeiten (§ 38 SGB X) 118
5.4.2 Rechtswidriger wirksamer Verwaltungsakt (§ 39 SGB X) 119
5.4.3 Rechtswidriger unwirksamer Verwaltungsakt (§ 40 SGB X) 119
5.4.4 Verfahrens- und Formfehler (§§ 41, 42 SGB X) 119
5.5 Aufhebung von Verwaltungsakten in der Sozialgerichtsbarkeit 119
5.5.1 Ausgangslage 120
5.5.2 Entscheidung (§ 85 SGG) 122
5.5.3 Aufhebung eines Bescheides 122
5.6 Nebenbestimmungen zum Verwaltungsakt (§ 32 SGB X) 132
5.6.1 Zulässigkeit von Nebenbestimmungen 133
5.6.2 Arten von Nebenbestimmungen 133
6 Gerichtliche Rechtsbehelfe gegen Verwaltungsakte in der Sozialgerichtsbarkeit 135
6.1 Sozialgerichtliche Klagearten 135
6.1.1 Anfechtungsklage (§ 54 Abs.?1 SGG) 135
6.1.2 Verpflichtungsklage (§ 54 Abs.?1 SGG) 135
6.1.3 Kombinierte Anfechtungs- und Verpflichtungsklage (§ 54 Abs.?1 SGG) 136
6.1.4 Leistungsklage (§ 54 Abs.?5 SGG) 136
6.1.5 Kombinierte Anfechtungs- und Leistungsklage (§ 54 Abs.?4 SGG) 137
6.1.6 Feststellungsklage (§ 55 SGG) 137
6.1.7 Fortsetzungsfeststellungsklage (§ 131 Abs.?1 S.?3 SGG) 137
6.1.8 Weitere Klagearten 138
6.2 Sozialgerichtlicher Rechtsschutz (Besonderheiten des Sozialrechtswegs) 138
6.2.1 Die Prozessmaximen 138
6.2.2 Prozessvertretung (§ 73 SGG) 139
6.2.3 Kosten des Gerichtsverfahrens (§§ 183ff. SGG) 140
6.3 Prüfungsschema zur Zulässigkeit einer sozialgerichtlichen Klage 140
7 Verwaltungshandeln von Fachkräften der Sozialen Arbeit 141
7.1 Doppelmandat der Sozialen Arbeit 141
7.2 Verantwortlichkeit und Haftung 142
7.2.1 Arbeits-/dienstrechtliche Haftung 142
7.2.2 Vermögensrechtliche Haftung 142
7.2.3 Strafrechtliche Verantwortung 143
7.3 Beispiele für Straftaten durch Unterlassen (StGB) 153
8 Fälle zu den Kapiteln und Musterlösungen 154
8.1 Fall „Der nackte Häftling“ 154
8.1.1 Sachverhalt 154
8.1.2 Lösung 155
8.2 Fall „Der alte Glatzkopf“ 156
8.2.1 Sachverhalt 156
8.2.2 Lösung 157
8.3 Fall „Muslime tragen keinen Alkohol“ 160
8.3.1 Sachverhalt 160
8.3.2 Lösung 161
8.4 Fall „Boykottaufruf gegen AfDler“ 162
8.4.1 Sachverhalt 162
8.4.2 Lösung 163
8.5 Fall „Das Papamobil auf dem Christopher Street Day“ 164
8.5.1 Sachverhalt 164
8.5.2 Lösung 165
8.6 Fall „Wer zu spät kommt“ 167
8.6.1 Sachverhalt 167
8.6.2 Lösung 168
8.7 Fall „Der liebe Nachbar“ 169
8.7.1 Sachverhalt 169
8.7.2 Lösung 170
Literatur 172
Sachregister 173
Pressestimmen
Aus: fachbuchjournal – Reinhard Joachim Wabnitz – 04/2016
[…] das Studierenden in den Bachelorstudiengängen für den ersten Einstieg gleichwohl durchaus empfohlen werden kann. […]

Autoreninfo

Gürbüz, Sabahat

Prof. Dr. jur. Sabahat Gürbüz, Juristin, ist Fachanwältin für Familienrecht und lehrt an der Fachhochschule Frankfurt u.a. Verfassungs- und Verwaltungsrecht im Studiengang Soziale Arbeit.
Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von J. Reinhardt

Das Werk beschränkt sich auf die absoluten Grundlagen. Es arbeitet diese aber sehr anschaulich heraus, indem es die theoretischen Ausführungen durch aktuellste Rechtsprechung ergänzt. Dabei wird das Verständnis insbesondere dadurch erleichtert, dass Rechtsprechung sehr geschickt zu allgemeinen, gesellschaftsrelevanten und politisch aktuellen Fragen ausgesucht wurde, zu denen jede Leserin und jeder Leser einen Zugang haben dürfte.

1 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Verfassungs- und Verwaltungsrecht für die Soziale Arbeit"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Verfassungs- und Verwaltungsrecht für die Soziale Arbeit

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Verfassungs- und Verwaltungsrecht für die Soziale Arbeit
 
  Lade...