utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Wirtschaftsgeschichte

Vom Merkantilismus bis zur Gegenwart

von Walter, Rolf Fach: Volkswirtschaftslehre;

Das für die 5. Auflage gründlich überarbeitete und aktualisierte Buch erschließt in leicht lesbarer Form die deutsche Wirtschaftsgeschichte vom Zeitalter des Merkantilismus bis in die unmittelbare Gegenwart.

In chronologisch aufeinander folgenden Kapiteln werden die wesentlichen Grundzüge der Wirtschaftsgeschichte in diesem Zeitraum strukturiert und prägnant dargelegt. Die Darstellung präsentiert einen umfangreichen Stoff gerafft und selektiv.

Jedem Kapitel folgen zur Vertiefung und Ergänzung die wichtigsten Literaturempfehlungen sowie eine Reihe von Kontroll- und Wiederholungsfragen. Das Werk enthält eine umfangreiche Bibliographie und ein ausführliches Register.

Als Lehr- und Studienbuch richtet sich dieses Standardwerk vorwiegend an Studierende und Lehrer in den Fächern Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Volkswirtschaft, Betriebswirtschaft, Geschichte, Politikwissenschaften und Sozialkunde.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

  • Print-Ausgabe
    19,90 €
    * (verfügbar)
AGB / Widerrufsbelehrung

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825233877
UTB-Titelnummer P3387
Auflagennr. 5. aktual. Aufl.
Erscheinungsjahr 2011
Erscheinungsdatum 16.02.2011
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag Böhlau Köln
Umfang 356 S., zahlr. Grafiken, 43 Abb.
Inhalt
Darstellungsverzeichnis 11
Vorwort 15
1. Einführung I: Wozu Wirtschaftsgeschichte? 17
Die Dimensionen: Zeit, Raum, Materie, Mensch 17
Die alltägliche Begegnung mit der Wirtschaftsgeschichte oder ihren Begriffen 21
Perspektive durch Retrospektive 23
Die New Economic History und der Nobelpreis 1993 für zwei Wirtschaftshistoriker 23
Evolutorische Wirtschaftsgeschichte 27
2. Einführung II: Wie helfe ich mir selbst? Literaturhinweise für Anfänger und Autodidakten 32
Einführungen 33
Handbücher 34
Gesamtdarstellungen 36
3. Merkantilismen und Kameralismus 38
3.1. Worum geht es? 38
3.2. Die Wirtschaftslehre des Merkantilismus 38
3.2.1. Geld und Beschäftigung 38
3.2.2. Ausprägungen der Merkantilismen/Monetarismen in einigen europäischen Ländern 39
3.2.3. Aktive Handelsbilanz und merkantilistische Außenwirtschaftspolitik 42
3.2.4. Lohn- und Peuplierungspolitik 44
3.3. Der dogmenhistorische Stellenwert der merkantilistischen Lehre 45
4. Die Physiokratie 49
4.1. Die Vorstellungen der Physiokraten 49
4.2. François Quesnay und das „Tableau économique“ 49
Exkurs: Die klassische Nationalökonomie 52
5. Die Industriellen Revolutionen 59
5.1. Allgemeine Merkmale der industriellen Entwicklung in der „Revolutionszeit“ 59
5.2. Die Industrielle Revolution in England 64
5.2.1. Die Neuerungen in der Landwirtschaft 64
Die Einhegungen (64) Wirkungen der Agrarrevolution (65)
5.2.2. Wachstum und zunehmender Lebensstandard 66
Der Produktionsfaktor Kapital (67) Der technische Fortschritt (68)
Das Wachstum der Nachfrage und die „Konsumrevolution“ (69)
Die Rolle des Staates (69)
5.2.3. Die Verkehrsinfrastruktur 70
5.2.4. Schwerpunkte der Industrialisierung 74
Die Textilindustrie (74) Quantitative und qualitative Bedeutung der eingeführten Neuerungen (76) Ursachen und Wirkungen der Expansion (77) Die Schwerindustrie (79)
5.3. Die Industrielle Revolution und die Industrialisierung in Deutschland 86
5.3.1. Die Zeit der Reformen und des Liberalismus 86
5.3.2. „Bauernbefreiung“ und Agrarrevolution 86
5.3.3. Gewerbefreiheit und Industrialisierung 90
5.3.4. Zollverein und Handel 94
5.3.5. Innovationen und Wirtschaftswachstum 96
5.3.6. Bankwesen und Industriefinanzierung 99
5.3.7. Die Industriellen Revolutionen und ihre Komponenten im internationalen Vergleich 101
Exkurs: Verkehr, Kommunikation und Marktintegration 105
Der Produktivitätseffekt der Eisenbahnen (106) Der Zusammenhang von Kommunikation und Integration am Beispiel des Getreidemarktes (110)
Darstellung des Zusammenhangs am Beispiel des Kapitalmarktes (114)
6. Das Deutsche Kaiserreich 1871–1918 117
6.1. Von den „Gründerjahren“ bis zum Ersten Weltkrieg 117
6.1.1. Die Einordnung in den langfristigen konjunkturellen Entwicklungszusammenhang 117
6.1.2. Die französischen Kontributionen 118
Pressestimmen
Aus: ekz-Informationsdienst, Kardung, IN 2011/23
Klar gegliederte Darstellung der deutschen Wirtschaftsgeschichte; wo nötig, ist der europäische Rahmen berücksichtigt (Industrielle Revolution). Die Zeit des Nationalsozialismus wird recht knapp behandelt.
Aus: Ex Libris Nr. 100 – SS 2011
Das für die 5. Auflage gründlich überarbeitete und aktualisierte Buch erschließt in leicht lesbarer Form die deutsche Wirtschaftsgeschichte vom Zeitalter des Merkantilismus bis in die unmittelbare Gegenwart. In chronologisch aufeinanderfolgenden Kapiteln werden die wesentlichen Grundzüge der Wirtschaftsgeschichte in diesem Zeitraum strukturiert und prägnant dargestellt. Die Darstellung präsentiert einen umfangreichen Stoff gerafft und selektiv. Jedem Kapitel folgen zur Vertiefung und Ergänzung die wichtigsten Literaturempfehlungen sowie eine Reihe von Kontroll- und Wiederholungsfragen. Das Werk enthält eine umfangreiche Bibliographie und ein ausführliches Register.
Autoreninfo

Walter, Rolf

Walter, Rolf

Prof. Dr. Rolf Walter lehrt an der Universität Jena. 

Weitere Titel von Walter, Rolf

Leserbewertungen

Bewertungen

Super Buch für den Einstieg

Bewertung

Kundenmeinung von Armin Mandara

Das Buch "Wirtschaftsgeschichte" von Rolf Walter eignet sich sowohl für Studenten (z.B.: Wirtschaft oder Geschichte), als auch für interessierte Autodidakten, die sich gerne einen Einblick in die deutsche Wirtschaftsgeschichte verschaffen wollen. Ich persönlich bin Wirtschaftsstudent, allerdings haben wir kein Pflichtfach für Wirtschaftsgeschichte an der Uni, weswegen ich das Buch aus reinem Interesse für geschichtliche und wirtschaftliche Zusammenhänge gekauft habe.

Das Buch fängt mit einer kurzen Erläuterung an, wozu man sich überhaupt mit Wirtschaftsgeschichte befassen sollte.
Im zweiten Kapitel wird auf weitere Literatur verwiesen, was speziell für diejenigen interessant ist, die sich tiefer mit der Materie befassen wollen (ein Literaturverzeichnis befindet sich am Ende eines jeden Kapitels, was ebenfalls für Autodidakten sehr vorteilhaft ist).

Die Themen Merkantilismus, Kameralismus und Physiokratie werden nur - wahrscheinlich der Vollständigkeit wegen - sehr kurz erörtert.
Danach gehts in Kapitel 5 gleich mit der industriellen Revolution los. In sehr verständlicher Weise wird der Leser dann durch die Meilensteine der Wirtschaftsgeschichte geführt: Das Deutschen Kaiserreiches, Die Weimarer Republick, der Nationalsozialismus, West- und Ostdeutschland und abschließend das vereinte Deutschland (bevor man sich das Buch kauft, muss man sich bewusst machen, dass der Fokus des Buches eben auf der DEUTSCHEN Wirtschaftsgeschichte liegt. Wo es allerdings dem Verständnis dient, werden aber auch andere Länder kurz als Beispiel genommen - z.B. England im Zusammenhang mit der industriellen Revolution)

Der Autor hat auch zwei kurze Exkurse eingebaut, um eventuelle Wissenslücken zu füllen (z.B. eine kurze Einführung in die klassische Nationalökonomie), oder um das Gelesene praktisch zu veranschaulichen (z.B. Marktintegration am Beispiel des Getreidemarktes).

Ich kann das Buch jedem empfehlen, der sich grundlegendes Wissen zur deutschen Wirtschaftsgeschichte aneignen will und kann mit gutem Gewissen 5 Sterne vergeben.

1 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Wirtschaftsgeschichte"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Wirtschaftsgeschichte

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Wirtschaftsgeschichte
 

Das könnte Sie auch interessieren

  Lade...