utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Wörterbuch der Soziologie

von Endruweit, Günter; Trommsdorff, Gisela; Burzan, Nicole Fach: Soziologie;

Das maßgebliche Nachschlagewerk der Soziologie erscheint komplett überarbeitet in 3. Auflage: Es umfasst knapp 300 Stichwörter, die sich aufgrund ihres deutlich über lexikalische Kürze hinausgehenden Umfangs auch zur Einführung in zentrale soziologische Fragestellungen eignen.

Die vielen neu gewonnenen Autorinnen und Autoren haben das Wörterbuch auf den gegenwärtigen Stand der Forschung gebracht, es mit aktuellen Literaturhinweisen versehen und um zahlreiche Begriffe erweitert.

Gerade im Zeitalter schneller Informationsbeschaffung sollte die fachlich fundierte Einordnung des vielfaltigen sozialen Wandels in gesicherter Weise durch Expertinnen und Experten erfolgen, die aktuell in den verschiedenen Themengebieten der Soziologie forschen. Im Fokus der Aufmerksamkeit steht dabei der explizit soziologische Blick.

Es kann in diesem Nachschlagewerk sowohl nach Stichworten gesucht werden, denen ein eigener Beitrag gewidmet ist, als auch nach Begriffen im Register, sodass Querbezüge leicht herzustellen und Sachverhalte auch ohne eigenen Beitrag gut auffindbar sind.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
49,99 €
3. völlig überarb. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
39,99 €
3. völlig überarb. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
59,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825285661
UTB-Titelnummer 8566
Auflagennr. 3. völlig überarb. Aufl.
Erscheinungsjahr 2014
Erscheinungsdatum 22.01.2014
Einband Gebunden
Formate UTB L (17 x 24 cm)
Originalverlag UVK
Umfang 670 S.
Inhalt
Vorwort 9
Abhängigkeit 11
Abhängigkeitstheorien 11
Aggregat, soziales 12
Aggression 13
Aktionsforschung 14
Akzeptanz und Sozialverträglichkeit 15
Alltagswissen 15
Alterssoziologie 16
Anomie 22
Anspruchsniveau 23
Arbeiterbewegung 23
Arbeitsbeziehungen 25
Arbeitssoziologie 26
Arbeitsteilung 30
Arbeitswissenschaft 32
Architektursoziologie 34
Aristokratie 35
Armut und Reichtum 37
Ausbeutung 40
Auswahlverfahren 41
Autorität 43
Bedürfnis 45
Befragung 45
Beobachtung 48
Berufssoziologie 51
Bevölkerungssoziologie und Demographie 56
Bewegung, soziale 60
Beziehungen, soziale 61
Bias 64
Bildungssoziologie 64
Biographieforschung 68
Boykott 70
Bürgertum 70
Bürokratie 71
Charisma 75
Clique 75
Datenanalyse 76
Definition der Situation 76
Differenzierung 77
Diskriminierung 80
Dunkelziffer 81
Ehe 83
Ehre 84
Ehrenamt 85
Eigentum 86
Einstellung 87
Einzelfallstudie 89
Elite 89
Emanzipation 90
Emergenz 91
Emotionen 92
Empirie 92
Entscheidung 94
Entwicklung 95
Entwicklungssoziologie 97
Erbe-Umwelt-Theorie 100
Erklärung 101
Ernährungssoziologie (Soziologie des Essens) 102
Erwünschtheit, soziale 103
Ethnomethodologie 104
Ethnologie 107
Ethnozentrismus 108
Evaluation 109
Evolutionstheorie 111
Experiment 114
Explorationsstudie 118
Familiensoziologie 120
Feldforschung 124
Feldtheorie 126
Forschung 127
Freizeit 128
Fremdenfeindlichkeit 129
Führung 132
Funktion 137
Gemeinschaft 140
Generationen 141
Gerechtigkeit 143
Geschichte der Soziologie 144
Geschlechterforschung 147
Gesellschaft 152
Gewalt 154
Gewohnheit 155
Globalisierung 156
Grounded Theory 157
Gruppe 158
Gütekriterien 164
Habitus 166
Handeln, soziales 167
Handlungstheorien 168
Herrschaft 169
Hypothese 170
Identität 172
Ideologie 175
lmage 176
Indikator 176
Indikatoren, soziale 177
Individualisierung 179
Individualismus, methodologischer 181
Individuum 183
Industriesoziologie 184
Inferenz, statistische 189
Inhaltsanalyse 192
Initiation 198
Inklusion/Exklusion 198
Innovation 199
Institution 200
Integration 201
Intellektuelle/Intelligenz 203
Interdisziplinarität 204
Interesse 205
Jugendsoziologie 207
Kapital 212
Kapital, soziales 213
Kapitalismus 214
Kaste 219
Katalysator, sozialer 220
Kindheit 220
Klasse 222
Kodierung 226
Kohasion 226
Kollektiv 226
Kolonialismus 228
Kommunikations- und Mediensoziologie 229
Konflikttheorie 236
Konsens 240
Konservativismus 240
Konsistenz 241
Konstruktivismus 241
Konsumsoziologie 242
Kontrolle, soziale 245
Konvergenztheorie(n)/Konvergenztheorem(e) 248
Körpersoziologie 250
Korrelation 251
Kultursoziologie 252
Kunstsoziologie 257
Kybernetik 260
Land- und Agrarsoziologie 263
Längsschnittuntersuchung 265
Lebenslaufforschung 266
Lebensstil 268
Leistungsgesellschaft 269
Lernen 271
Liberalismus 272
Literatursoziologie 273
Macht 278
Makro- und Mikrosoziologie 279
Marginalität 280
Markt 282
Marktforschung 283
Masse 284
Materialismus, dialektischer und historischer 285
Matriarchat 286
Medizin- und Gesundheitssoziologie 287
Mensch-Tier-Sozialität 293
Messung 294
Methoden, qualitative 298
Methoden, quantitative 302
Methodologie 305
Migration 308
Milieu 310
Militärsoziologie 314
Minderheit 319
Mobilität 321
Mode 325
Modernisierung 326
Musiksoziologie 330
Nachahmung 334
Nachbarschaft 335
Nationalcharakter 335
Netzwerk 336
Norm und Sanktion 338
Operationalisierung 343
Organisationssoziologie 343
Organismustheorie 347
Persönlichkeit(sentwicklung) 349
Phänomenologie 352
Politiksoziologie 356
Position 360
Positivismus 361
Praxis 364
Prestige 364
Pretest 366
Probleme, soziale 366
Professionalisierung 368
Prognose 369
Proletariat 371
Prozess, sozialer 372
Qualifikation 373
Rasse 374
Rational Choice Theorie / Theorie der rationalen Wahl 374
Rationalisierung 379
Rationalismus, Kritischer 384
Rationalität 389
Raum, sozialer 390
Raumforschung und Raumplanung 394
Rechtssoziologie 396
Reduktionismus 400
Regressionsanalyse 401
Reiz 403
Religionssoziologie 403
Revolution 408
Risiko 409
Ritual 410
Rolle 411
Rückkopplung 415
Schicht, soziale 417
Segregation 420
Sekundaranalyse 422
Sexualitat 422
Sippe 425
Skalierung 425
Sozialarbeit 427
Sozialdarwinismus 429
Sozialethik 430
Sozialgeographie 433
Sozialgeschichte 439
Sozialisation 444
Sozialkunde 451
Sozialökologie 454
Sozialpädagogik 457
Sozialphilosophie 463
Sozialpolitik 467
Sozialpsychologie 471
Sozialstruktur 475
Sozialwissenschaften 480
Soziologie 482
Soziologie, Allgemeine und Spezielle 487
Soziologie, marxistische 488
Soziologie, mathematische 491
Soziologie, strukturell-individualistische 493
Soziologie, verstehende 494
Soziologie, visuelle 496
Soziometrie 496
Soziotechnik 497
Sportsoziologie 498
Sprachsoziologie 503
Stadtsoziologie/Gemeindesoziologie 507
Stand 511
Ständegesellschaft 513
Statistik 514
Status 517
Struktur 518
Strukturalismus 519
Studie, komparative 520
Subjekt, soziales 521
Subkultur 522
Sukzession 523
Symbol 524
Symbolischer Interaktionismus 525
Systemtheorie 528
Tabellenanalyse 535
Tabu 537
Tausch 537
Taylorismus 539
Techniksoziologie 539
Thanatosoziologie 543
Theorie 545
Theorie des Handelns 546
Theorie des kommunikativen Handelns 551
Theorie, kritische 557
Theorie, strukturell-funktionale 561
Tradition 566
Umweltsoziologie 567
Ungleichheit, soziale 571
Utopie 573
Verband 575
Verfahren, multivariate 576
Verfahren, nichtreaktive 579
Vergleich, interkultureller, intersozietärer 580
Vergleich, sozialer 583
Verhalten, abweichendes 585
Verhalten, konformes 590
Verhalten, prosoziales 591
Verhaltensmuster 592
Verhaltenstheorie 595
Verstädterung 599
Vorurteile 600
Wahrnehmung, soziale 602
Wahrscheinlichkeit 602
Wandel, sozialer 603
Werbung 607
Wert/Wertewandel 610
Wertfreiheit/Werturteilsproblem 616
Wirtschaftssoziologie 618
Wissenschaft 623
Wissenschaftssoziologie 624
Wissenschaftstheorie 627
Wissenssoziologie 632
Zeit 638
Zensus 639
Zivilgesellschaft 641
Zivilisation 642
Zukunftsforschung 644
Register 647
Autorenverzeichnis 659
Pressestimmen
Aus: Controller Magazin - Juli/August 2014
[...] Das Werk vermittelt fundierte Information und kompetente Orientierung und fordert den Diskurs. Die an Bedeutung gewinnende Wirtschaftssoziologie wird angemessen vorgestellt.

Autoreninfo

Burzan, Nicole

Nicole Burzan ist Professorin für Soziologie an der Universität Dortmund. Sie wurde 2013 in den Vorstand der DGS (Deutsche Gesellschaft für Soziologie) gewählt und ist dort stellvertretende Vorsitzende und Schatzmeisterin. 2003–2007 war sie Junior-Professorin für »Sozialstrukturanalyse und empirische Methoden« an der FernUniversität in Hagen. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind: Soziale Ungleichheit, Inklusion, Zeitsoziologie, Methoden der Sozialforschung.

Endruweit, Günter

Dr. Günter Endruweit war Professor für Soziologie an der Universität des Saarlandes, der Technischen Universität Berlin, der Ruhr-Universität Bochum, der Universität Stuttgart und lehrte bis zu seiner Emeritierung an der Universität Kiel sowie als Gast an der Istanbul Üniversitesi und der Northwestern University in den USA. Er hatte zudem zahlreiche Ämter in der Selbstverwaltung in Bochum, Stuttgart (Dekan), Saarbrücken (Vizepräsident der Universität) und Kiel (Dekan der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät) inne.

Trommsdorff, Gisela

Gisela Trommsdorff ist Forschungsprofessorin am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), Soziooekonomisches Panel (SOEP), Berlin sowie Leiterin der Arbeitsgruppe für Entwicklungspsychologie und Kulturvergleich an der Universität Konstanz. Sie bekam 2008 das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen und ist Mitglied der Akademie Gemeinnütziger Wissenschaften in Erfurt.

Weitere Titel von Endruweit, Günter; Trommsdorff, Gisela; Burzan, Nicole

Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von A. Schrand

Aktuell, kompakt, kompetent. "Der Endruweit" ist für mich das klassische Standardwerk.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von S. Lentzen

Sehr gutes, umfangreiches Nachschlagewerk.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von D. Kudlacek

Ein Wörterbuch der Soziologie herauszugeben darf wohl als echte Herkulesaufgabe beschrieben werden. Schon die Auswahl der Stichwörter und die Suche nach geeigneten Autoren ist eine echte Herausforderung. Den Herausgebern Günter Endruweit, Gisela Trommsdorff & Nicole Burzan ist beides gut gelungen.

Der 669 Seiten umfassende Band, der mittlerweile in nun in die dritte Auflage gegangen ist, behandelt unter ca. 300 Stichwörtern die zentralen Themen der Soziologie in gebotener Kürze. Das Buch kann jedem den Einstieg in die Bearbeitung eines soziologischen Themas erleichtern.

3 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Wörterbuch der Soziologie"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Wörterbuch der Soziologie

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Wörterbuch der Soziologie
 
  Lade...