utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

How to do empirische Sozialforschung

Eine Gebrauchsanleitung

von Braunecker, Claus Fach: Soziologie; Studienratgeber;

Empirische Sozialforschung für Studium und Praxis

Was unterscheidet empirische Forschungsfragen von Hypothesen? Wie erstelle ich dazu passend einen Fragebogen, ein Codebuch, einen Gesprächsleitfaden? Wie definiere ich eine Grundgesamtheit? Wie ziehe ich eine gute Stichprobe, ohne den Datenschutz zu verletzen? Was sind Schwankungsbreiten? Und welches Auswertungsverfahren passt zu welchem Messniveau?

Dieses Buch erläutert Schritt für Schritt die Planung und Durchführung von empirischen Erhebungen sowie die Grundlagen von Datenanalyseverfahren. Neben vielen Beispielen enthält die praxisnahe Gebrauchsanleitung 40 Abbildungen, zahlreiche farblich hervorgehobene Querverweise, ein schlagwortoptimiertes Stichwortverzeichnis sowie frei zugängliche Downloads: einen Demo-Fragebogen, Best-Practice-Beispiele, frei (um)gestaltbare Foliensätze für Dozent*innen (howtodo.at bzw. utb-shop.de).

Die Zielgruppe sind Studierende der Publizistik-, Medien- und Kommunikationswissenschaft, der Sozial- und
Wirtschaftswissenschaften sowie Praktiker*innen der Markt- und Meinungsforschung.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
11,90 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
9,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
14,40 €

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 7% Mehrwertsteuer
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands. Details.

AGB / Widerrufsbelehrung
Details
ISBN 9783825255954
UTB-Titelnummer 5595
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2021
Erscheinungsdatum 29.03.2021
Einband Kartoniert
Formate UTB L (17 x 24 cm)
Originalverlag facultas
Umfang 160 S., 40 farb. Abb.
Zusatzmaterial
Inhalt
VORWORT 8
Der rote Faden der Empirie ‒ die Inhalte dieses Buchs 10
1 | Thema, Erkenntnisinteresse(n), Forschungsfragen, Hypothesen 13
1.1 | Thema 13
1.2 | Erkenntnisinteresse(n), Erhebungsziel(e) 14
1.3 | Forschungsfragen, Hypothesen 14
1.3.1 | Forschungsfragen ‒ die „Themenliste“ 15
1.3.2 | Hypothesen ‒ die „Checkliste“ 17
2 | Qualitative und quantitative Forschungsmethoden 22
2.1 | Qualitative Methoden 22
2.2 | Quantitative Methoden 23
2.3 | Inhaltsanalyse 25
2.4 | Beobachtung 30
2.5 | Gruppendiskussion (Fokusgruppe 33
2.6 | Qualitative Befragung 34
2.7 | Quantitative Befragung („Umfrage“) 35
2.8 | Experimentelles Design 38
3 | Grundgesamtheit, Voll- oder Teilerhebung, Ethik und Datenschutz 41
3.1 | Grundgesamtheit 41
3.2 | Voll- oder Teilerhebung (Stichprobe) 43
3.2.1 | Vollerhebung 43
3.2.2 | Teilerhebung (Stichprobe) 45
3.3 | Forschungsethik und Datenschutz 45
3.3.1 | Forschungsethik 46
3.3.2 | Datenschutz 47
3.3.2.1 | Personenbezug von Daten 48
3.3.2.2 | Adressierung von Teilnehmenden 48
3.3.2.3 | Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten 50
3.3.2.4 | Informationspflichten ‒ die Datenschutzerklärung 52
3.3.2.5 | Rechte der Betroffenen 53
3.3.3 | Methodische Implikationen von Forschungsethik und Datenschutz 54
4 | Repräsentativität, Arten von Stichproben 55
4.1 | Repräsentativität 55
4.1.1 | Stichprobengröße ≠ Repräsentativität 57
4.1.2 | Repräsentativität in Zahlen 58
4.1.3 | Repräsentativität bei Online-Erhebungen 59
4.2 | Arten von Stichproben 62
4.2.1 | Zufällige Auswahl: Reine Zufallsstichproben 63
4.2.2 | Zufällige Auswahl: Vorgeschichtete Stichproben 64
4.2.3 | Exkurs: Gewichtung von Datensätzen 66
4.2.4 | Nicht zufällige Auswahl: Willkürliche Stichprobe 68
4.2.5 | Nicht zufällige Auswahl: Quotenstichprobe 68
4.3 | Inzidenz, Penetration, Durchdringungsgrad 71
4.4 | Mindestgröße von Stichproben 71
4.5 | Best Practice 72
4.5.1 | Repräsentative Samples in der Praxis 72
4.5.2 | Sample Points (Klumpenstichprobe) 72
4.5.3 | (Studentisches) „Viel-Zweck-Sample“ 73
5 | Statistische Schwankungsbreiten und Stichprobengrößen 76
5.1 | Schwankungsbreiten von Prozentwerten 77
5.1.1 | Schwankungsbreiten von Prozentwerten berechnen 81
5.1.2 | Schwankungsbreiten und Größe der Grundgesamtheit 82
5.1.3 | Theoretischer Hintergrund 83
5.2 | „Schwankungsbreiten“ von Mittelwerten 86
5.3 | Ermittlung von Mindeststichprobengrößen 88
5.3.1 | Stichprobengröße und Größe der Grundgesamtheit 89
5.3.2 | Stichprobenausfälle (bei Zufallsstichproben) 91
5.3.3 | Mindeststichprobengröße selbst berechnen 92
5.3.3.1 | OHNE Einbeziehung der Grundgesamtheit 92
5.3.3.2 | MIT Einbeziehung der Grundgesamtheit 93
6 | Messen in der Sozialforschung 96
6.1 | Messbegriff, Skala 96
6.2 | Messniveaus (Skalenniveaus) und Datenanalyse 97
6.3 | Messniveaus (Skalenniveaus) im Detail 98
6.4 | Praktische Anwendung von Messniveaus 100
6.4.1 | Schulnotenskalen oder andere Skalen? 100
6.4.2 | Skalenbreite, gerade oder ungerade Anzahl von Skalenpositionen? 103
6.4.3 | Eigenschaften bipolar abfragen, Skalierungsrichtung wechseln? 103
6.5 | Indikatoren, Einstellungsskalen und Gütekriterien 104
6.5.1 | Validität 106
6.5.2 | Reliabilität 106
6.5.3 | Objektivität 107
6.5.4 | Skalierungsverfahren 108
7 | Leitfaden, Fragebogen 110
7.1 | Zuerst das „WAS“, dann erst das „WIE“! 110
7.2 | Qualitativ oder quantitativ – Leitfaden oder Fragebogen 111
7.2.1 | Gesprächs- und Diskussionsleitfaden 111
7.2.2 | Fragebogen 112
7.3 | Gestaltung von Fragebogen und Online-Formular 116
7.3.1 | Regeln für professionelle Fragebögen 116
7.3.2 | Arten von Fragen: Fragetypen 122
7.3.2.1 | Fragen, die den Gesprächsverlauf lenken 122
7.3.2.2 | Offene und geschlossene Fragen 123
7.3.2.3 | Skalenfragen 127
7.3.2.4 | Spontane und gestützte Abfragen 129
7.3.2.5 | Direkte und indirekte Fragen 129
7.3.2.6 | Manipulative Fragestellungen 131
7.4 | Erhebungssoftware 131
7.5 | Pretest 133
8 | Datenanalyse, Ergebnisdarstellung 134
8.1 | Datenanalyse-Techniken 134
8.1.1 | Qualitative Datenanalyse 134
8.1.2 | Quantitative Datenanalyse 136
8.1.2.1 | Häufigkeitszählungen 138
8.1.2.2 | Mittelwertsberechnungen 138
8.1.2.3 | Kreuztabellen 139
8.1.2.4 | Mittelwertsvergleiche 140
8.1.2.5 | Korrelationen 141
8.1.3 | Datenanalyse forschungsfragen-/hypothesenkonsistent planen 142
8.2 | Gesamtüberblick und Ergebnisdarstellung 145
8.2.1 | Summary 145
8.2.2 | Erhebungsdetails 146
8.2.3 | Textliche Interpretationen 149
8.2.4 | Diagramme 149
9 | Umsetzungs-Tipps für die Praxis 152
LITERATURVERZEICHNIS 153
ABBILDUNGSVERZEICHNIS 156
STICHWORTVERZEICHNIS 157
Autoreninfo

Braunecker, Claus

Mag. Dr. Claus Braunecker arbeitet seit mehr als drei Jahrzehnten als Instituts- und Betriebsmarkt-forscher in Österreich und lehrt seit vielen Jahren empirische Methoden, statistische Datenanalyse und SPSS am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien, an der Donau Universität Krems und an diversen Fachhochschulen.

Weitere Titel von Braunecker, Claus

Leserbewertungen

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung (bis 2.000 Zeichen). Ihr Eintrag wird zunächst überprüft und dann freigeschaltet.

Bewerten Sie den Titel "How to do empirische Sozialforschung"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu How to do empirische Sozialforschung

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

How to do empirische Sozialforschung
 

Das könnte Sie auch interessieren

  Lade...