utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Die 11 Erzählkonzepte

Narration von Filmen entwickeln und verstehen

von Knauss, Philipp Fach: Literaturwissenschaft; Medien- und Kommunikationswissenschaft; Kultur/ Musik/ Theater;

Ein Anwendungsbuch über die Verbindung von individueller Kreativität mit dem Handwerk des Storytelling und wie daraus funktionierende Narration für Filme werden kann. Die 11 Erzählkonzepte sind neben Genre und Masterplot ein neuartiges System zur Kategorisierung von Filmen. Dazu wird die einer jeden filmischen Erzählung innewohnende narrative Substanz betrachtet.

Damit individuelle Kreativität zu Ideen und Geschichten führen kann, braucht man in jeder Phase der Stoffentwicklung neben dem Handwerk des Storytelling die Fähigkeit zur Analyse, Abgrenzung und Erkenntnis und den Mut zum fundierten Werturteil.

Dieses Lehr- und Anwendungsbuch richtet sich an alle Filmstudierenden, alle Profis, die in der Filmbranche inhaltlich arbeiten, und an alle Filminteressierten, die schon immer wissen wollten, warum es gute und schlechte Filme gibt.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
24,90 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
19,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
29,90 €

Was ist der »Online-Zugang«?

ePUB **(verfügbar)
19,99 €
1. Aufl.
Dieses ePUB ist mit Adobe Digital Editions nutzbar z.B. auf Tolino oder Sony Readern - nicht auf dem Kindle.
Weitere Infos zu ePUBs.
Mit dem Kauf des ePUBs verzichten Sie auf das Widerrufsrecht für diesen Artikel.

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 7% Mehrwertsteuer
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands. Details.

AGB / Widerrufsbelehrung
Details
ISBN 9783825254490
UTB-Titelnummer 5449
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2020
Erscheinungsdatum 23.11.2020
Einband Kartoniert
Formate UTB S (12 x 18,5 cm)
Originalverlag UVK
Umfang 316 S.
Inhalt
Einführung
Alle wollen: Die Zukunft
Auf der Blümchenwiese
Was, Wie, Wann
Das Erzählkonzept
Blaue oder rote Pille?
Eine neue Systematik
Begriffe. Was ist ein Erzählkonzept?
Erzählen
Konzept
Erzähltheorie
Erzähltechnik
Von Magie und erzählerischer Substanz
Plot und Motiv
Erzählerische Substanz und die Endlichkeit der Dinge
Genre und Genrefilm
Von Zutaten für Wurst und Themen für Filme
11 Erzählkonzepte
1. Die Gewusst-Wie-Geschichte: Das schafft der nie! – Doch
2. Die Plausibilisierung: Was zur Hölle ist hier los? – Aha
3. Die Liebesgeschichte: Zwei Menschen. – Ach
4. Die Hermetische Welt: Ich muss hier raus! – Nein
5. Worldbuilding: Wir machen eine Reise in ein fernes Land. – Au ja
6. Whodunit: Da wäre ich nie drauf gekommen! – Ich schon
7. Die Was-Wäre-Wenn-Prämisse: Stell dir vor… – Ok, mache ich
8. Der Historische Film: Es war einmal… – Das interessiert mich
9. Die Exploitative Geschichte: Ich will es sehen! – Ok, ich zeige es dir
10. Filme mit übergeordnetem Zweck: Kann man machen. – Oder lassen
11. Synthetische Narration: Los hier ist Hölle zur was? – Oh
Zum Schluss
Literatur
Pressestimmen

Aus: ekz-Infodienst – Grumpe-Aßmann – KW 1/2021
Das ist ja mal ein interessanter Ansatz, sich der Kategorisierung von Filmen zu nähern! Elf Konzeptionen, Geschichten filmisch zu erzählen, werden hier vorgestellt und helfen zu erklären, warum uns manch ein Film so fasziniert oder ein anderer uns in keiner Weise erreicht. Die Kunst des dichten und packenden Erzählens steht hier im Mittelpunkt und wird anhand vieler bekannter Filmbeispiele erläutert. Schon bei der Lektüre der ersten Seiten wird man neugierig, zieht der Autor den Leser doch sehr schnell in seinen Bann und folgt ihm gern auf seinen Pfaden durch die verschiedensten Themenbereiche der Filmgeschichte. Natürlich wird für dieses "Lehrbuch" zunächst einmal der Kreis der Filmstudierenden angesprochen, aber weit darüber hinaus sollte dieses Buch auch allen Filminteressierten eine genussvolle Lektüre sein, die einfach mal wissen wollen, warum ihnen ein Film gefällt oder nicht.

Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von B. Däwes

Es handelt sich um ein sehr gutes Einstiegsbuch, vor allem für den Anwendungsbereich. Der Text ist lebensnah und zielgruppenorientiert verfasst und arbeitet mit vielen anschaulichen Beispielen. Ich hätte mir noch eine Übersicht (und vielleicht Visualisierung / Infografik) aus allen 11 Konzepten in der Einleitung gewünscht, in der diese kurz erklärt und von anderen, älteren Modellen abgegrenzt werden. Für den Bereich der (amerikanistischen) Kulturwissenschaften eignet sich z.B. Christopher Bookers "Seven Basic Plots" besser, weil es mir - für den allgemeineren Bedarf - etwas übersichtlicher scheint - aber für angehende Filmemacher*innen ist Knauss vor allem durch seine anschaulichen Beispiele sehr empfehlenswert.

1 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Die 11 Erzählkonzepte"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Die 11 Erzählkonzepte

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Die 11 Erzählkonzepte
 
  Lade...