utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Soziale Arbeit in Hospiz und Palliative Care

von Student, Johann Ch. ; Mühlum, Albert ; Student, Ute Fach: Soziale Arbeit/ Sozialpädagogik; Reihe: Soziale Arbeit im Gesundheitswesen

Diese systematische Einführung in die Soziale Arbeit in Hospizeinrichtungen und auf Palliativstationen informiert über die Angebote für sterbende und trauernde Menschen. Dazu gehören die Auseinandersetzung mit der eigenen Sterblichkeit, die gesellschaftspolitische Herausforderung sowie rechtliche und ethische Fragen. Im Zentrum steht die Unsicherheit des Menschen gegenüber Sterben, Tod und Trauer. Hospizbewegung und Palliative Care wollen das Sterben für alle Beteiligten erträglicher machen durch: ganzheitliche Begleitung, Ermutigung und Versorgung in verschiedenen Settings, Hilfe für Helfende und nicht zuletzt Aufklärung der Öffentlichkeit. Eine besondere Aufgabe ist die Implementierung hospizlicher Prinzipien in bestehende Einrichtungen des Gesundheitswesens.

Die vierte Auflage wurde aktualisiert und informiert umfassender über die internationale Hospizarbeit.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
25,90 €
4. aktual. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
20,99 €
4. aktual. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
31,15 €

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 5% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 5% Mehrwertsteuer
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands. Details.

AGB / Widerrufsbelehrung
Details
ISBN 9783825254841
UTB-Titelnummer 2547
Auflagennr. 4. aktual. Aufl.
Erscheinungsjahr 2020
Erscheinungsdatum 05.10.2020
Einband Kartoniert
Formate UTB S (12 x 18,5 cm)
Originalverlag Ernst Reinhardt
Umfang 176 S., 6 Abb., 3 Tab.
Inhalt
1 Selbstverständnis und professionsbezogene Verortung Sozialer Arbeit. 11
1.1 Neue Auseinandersetzungen mit Sterben, Tod und Trauer 11
1.2 Hospizarbeit: Sterben als Teil des Lebens 13
1.3 Selbstverständnis und Auftrag beruflicher Sozialarbeit 16
1.4 Soziale Arbeit im Hospizbereich 20
2 Strukturbezogene Merkmale hospizlicher Sozialarbeit. 24
2.1 Was Sterbende brauchen – Wunsch und Wirklichkeit 24
2.2 Hospizidee und Qualitätsmerkmale 26
2.2.1 Kennzeichen guter Hospizarbeit. 27
2.2.2 Voraussetzungen und Aufnahmekriterien. 29
2.3 Hospizarbeit und Palliativmedizin im Gesundheitssystem 31
2.3.1 Zum Verhältnis von Hospiz- und Palliativbewegung. 31
2.3.2 Organisationsformen und Finanzierung. 33
2.3.3 Persönliche Zuwendung statt Medikalisierung und Expertendominanz. 37
2.4 Aufgaben von Hospiz und Palliative Care 39
2.5 Exkurs: Schmerztherapie und Symptomkontrolle 40
2.6 Sozialarbeit im interprofessionellen Team 42
3 Zielgruppen der Hospizarbeit 45
3.1 Der sterbende Mensch 45
3.1.1 Selbstzeugnis eines Sterbenden 46
3.1.2 Sterbebegleitung bei unterschiedlichen Belastungen und Indikationen. 47
3.2 Die Angehörigen. 49
3.2.1 Selbstzeugnis einer Angehörigen 50
3.2.2 Angehörigenarbeit und Trauerbegleitung 51
3.3 Die beteiligten Berufsgruppen 55
3.3.1 Selbstzeugnis einer Pflegenden 55
3.3.2 Psychohygiene helfender Berufe 56
3.4 Die freiwilligen Hospizbegleiterinnen. 58
3.4.1 Selbstzeugnis ehrenamtlicher Begleiterinnen 58
3.4.2 Entwicklung und Aufgaben des Freiwilligenengagements 59
3.5 Thesen zur Fortbildung 61
4 Rechtliche und politische Aspekte. 64
4.1 Sterben und Tod als soziales Thema 64
4.1.1 Todesvorstellungen und Bewältigungsrituale 65
4.1.2 Schutzrechte und bürokratisches Reglement 66
4.2 Sterbebegleitung anstelle von Sterbehilfe und Euthanasie 68
4.2.1 Zur Psychodynamik und Soziodynamik der Sterbehilfe 68
4.2.2 Sterbehilfe oder Lebenshilfe?. 70
4.2.3 Rechtslage und juristische Sterbehilfediskussion 72
4.3 Vorausverfügung – Selbstbestimmung anstelle von Außenlenkung 75
4.3.1 Patientenverfügung 75
4.3.2 Vorsorgevollmacht 78
4.3.3 Betreuungsverfügung 79
4.3.4 Rechtliche Vorsorgemöglichkeiten im Überblick 80
4.4 Aktivierender Sozialstaat – Sterbekultur als gesellschaftspolitische Aufgabe 81
5 Versorgungsstrukturen und Organisationsformen. 86
5.1 Ambulante Hospizdienste 87
5.2 Ambulante Palliativdienste 88
5.4 Palliativstationen 90
5.5 Tageshospize. 91
5.6 Kinderhospizarbeit 93
5.6.1 Herausforderungen und Angebote 93
5.6.2 Handlungsgrundlage und Soziale Arbeit 95
6 Strategien und Handlungskompetenzen 97
6.1 Verlusterfahrung als Thema aller Sozialarbeit 97
6.2 Allgemeine und besondere Fachlichkeit 98
6.2.1 Generalistische versus spezialisierte Soziale Arbeit 99
6.2.2 Positionierung und Aufgabenstellung im Hospizbereich 100
6.3 Theorie und Praxis hospizlicher Sozialarbeit 102
6.3.1 Theoretische Ansätze und Arbeitsformen 102
6.3.2 Empowerment. 104
6.3.3 Unterstützungsmanagement. 106
6.3.4 Organisationsentwicklung 108
6.4 Kompetenz und Kompetenzerwerb. 110
6.5 Hospizsozialarbeit: Berufsprofil und Standards 113
7 Ethische Aspekte 117
7.1 Moral, Ethos und Ethik 117
7.2 Hospizarbeit und Ethik. 118
7.2.1 Alltagsethik – Lehre vom gelingenden Leben 119
7.2.2 Berufsethik – Lehre vom professionellen Handeln. 121
7.2.3 Hospizethik – Lehre vom gelingenden Sterben 123
7.2.4 Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen. 125
7.3 Wertkonflikte und Entscheidungsnot 126
7.4 Leiden, Leid und die Sinnfrage. 129
8 Geschichte der Hospizbewegung 133
8.1 Sterben, Tod und Trauer im kulturellen Wandel 133
8.2 Hospizgeschichte und die Rolle der Sozialarbeit 136
8.2.1 Weibliche Heilkunst und Fürsorge. 136
8.2.2 Hospizbewegung international. 139
8.3 Vier Jahrzehnte Hospizbewegung in Deutschland. 142
8.3.1 Hospizidee und Hospizeinrichtungen – die Anfänge 142
8.3.2 Organisation hospizlicher Initiativen 144
9 Hospizliche Sozialarbeit – Anspruch und Wirklichkeit. 149
9.1 Gesundheitsarbeit und Hospizarbeit. 149
9.2 Anspruch und Angebot. 151
9.3 Barrieren und Blockaden 153
9.4 Forderungen und Wünsche 156
9.5 Fazit. 157
10. Hospiz und Palliative Care am Scheideweg. 159
Literatur 161
Sachregister. 174
Pressestimmen

Aus: Wetzlarer Neue Zeitung, 27.11.2010
[…] Das Buch bietet eine systematische Einführung in das Thema […] und nimmt Bezug auf die oftmals noch zu geringe Einbindung von Sozialpädagogen. Christoph Student gilt als einer der profiliertesten deutschen Schüler der Sterbeforscherin Elisabeth Kübler-Ross.

Autoreninfo

Student, Johann Ch.

Prof. Dr. Johann-Christoph Student ist ein deutscher Arzt, Palliativmediziner und Psychotherapeut. Er gehört zu den Pionieren der deutschen Hospizbewegung und entwickelte Grundlagen für die Hospizarbeit in Deutschland.

Student, Ute

Dr. med. Ute Student ist Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, Naturheilverfahren und Homöopathie.
Leserbewertungen

Bewertungen

Guter und kompakter Überblick

Bewertung

Kundenmeinung von Svenja

Auf rund 160 Seiten gibt das Buch einen guten Überblick über das Feld der Hospitalarbeit und der Palliative Care. Hierbei wird allgemein auf die Geschichte und Institutionen in diesem Feld eingegangen. Zudem wird aufgezeigt welchen Beitrag Sozialarbeiter in diesem Feld leisten können. Ergänzend werden rechtliche und politische Aspekte aufgeführt.
Das Buch ist allen zu empfehlen die sich einen Überblick in dieses Arbeitsfeld verschaffen möchten oder sich überlegen in diesem Feld tätig zu werden.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von V. Schmidt

Für die Soziale Arbeit ist es schwierig, ihre beruflichen Handlungsfelder im Pflegebereich einzuschätzen und zu umreissen. Das Buch gibt einen sehr guten Einblick, was die Aufgabenfelder von SozialarbeiterInnen in diesem Pflegesetting sein können.

2 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Soziale Arbeit in Hospiz und Palliative Care"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Soziale Arbeit in Hospiz und Palliative Care

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Soziale Arbeit in Hospiz und Palliative Care
 
  Lade...