utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Gruppendynamik und soziales Lernen

Theorie und Praxis der Arbeit mit Gruppen

von Wellhöfer, Peter R. Fach: Pädagogik; Soziale Arbeit/ Sozialpädagogik; Psychologie;

Dieses Lehrbuch informiert detailliert über den aktuellen Stand der Gruppenpsychologie.
Durch viele praxisbezogene Übungen und Experimente wird der Leser aktiviert, die Inhalte selbst zu erleben. Die beschriebenen Übungen sind in vielen Seminaren erprobt und stellen ein bewährtes Schulungsmaterial für Dozenten, Verhaltenstrainer und Moderatoren dar. Als integrierendes Bezugssystem für die Umsetzung der einzelnen Erkenntnisse dient die "Themenzentrierte Interaktion". Weitere praxisbezogene Beispiele ("Gesprächsführung und Motivation", "Kollegiale Beratung" und "Soziales Kompetenz-Training") zeigen auf, wie die theoretischen Aspekte konkret in die Arbeit mit Gruppen einfließen können. Zudem wird der Einfluss des Internets auf soziale Lernprozesse (Blended Learning mit multimedialen Lernplattformen) diskutiert.

Dieser Titel ist nicht als Dozenten-Freiexemplar erhältlich.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
24,99 €
5. bearb. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
19,99 €
5. bearb. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
29,99 €

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 5% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 5% Mehrwertsteuer
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands. Details.

AGB / Widerrufsbelehrung
Details
ISBN 9783825250645
UTB-Titelnummer 2192
Auflagennr. 5. bearb. Aufl.
Erscheinungsjahr 2018
Erscheinungsdatum 11.06.2018
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag UVK
Umfang 237 S.
Inhalt
1 Das Spannungsfeld zwischen Individuum und Gruppe 13
1.1 Wie beeinflusst die Anwesenheit anderer das »individuelle« Verhalten? 13
1.2 Lewins Feldtheorie und die »Gruppendynamik« 15
1.3 Was verstehen wir unter einer Gruppe? 17
2 Die »Entwicklungspsychologie« der Gruppe 21
2.1 Phasen der Gruppenentwicklung 23
2.2 Rollenverhalten und Rollentheorie 27
3 Interaktion und Kommunikation 35
3.1 Welche Prozesse sind in einem Gespräch wirksam? 35
3.2 Steuerung der Kommunikation auf der Inhaltsebene 38
3.3 Steuerung der Kommunikation auf der Beziehungsebene 47
3.4 Die Kommunikationstheorie der »Palo-Alto-Schule« 51
3.5 Das Selbstbild als »Feedback«-Ergebnis 58
4 Spezielle Aspekte der Gruppendynamik 65
4.1 Die Leistungsvorteile der Gruppe 65
4.2 Gefahren und Nachteile der Gruppenarbeit 69
4.3 Kooperation und Konflikt in Gruppen/Teams 76
4.4 Konflikt und Konfliktmanagement 84
4.4.1 Wann sprechen wir von einem (sozialen) Konflikt? 84
4.4.2 Die »normale« Grundeinstellung gegenüber Konflikten 85
4.4.3 Zentrale psychische Konfliktmechanismen 86
4.4.4 Stufen der Konflikteskalation 88
4.4.5 Konfliktdiagnose 89
4.4.6 Interventionsmöglichkeiten der Konfliktsteuerung: 91
4.5 Gruppenstruktur und Gruppenatmosphäre 98
4.5.1 Analyse der Gruppenstruktur 99
4.5.2 Gruppenstruktur, Gruppenleistung und Atmosphäre 102
4.5.3 Kontakt und Distanz 104
4.6 Gruppenführung 107
4.6.1 Formale und informelle Gruppen 108
4.6.2 Effektive Gruppenführung 110
5 Lernprozesse in Gruppen 119
5.1 Grundlegende Lernprinzipien 119
5.1.1 Klassisches Konditionieren 119
5.1.2 Instrumentelles (operantes) Konditionieren 120
5.1.3 Sozial-kognitives Lernen/Modell-Lernen 123
5.2 Superlearning/Suggestopädie als Beispiel für erfolgreiches Lernen in Gruppen 125
5.3 Möglichkeiten der Einstellungsänderung 129
6 Die Themenzentrierte Interaktion 135
6.1 Menschliches Wachstum als Ziel der Humanistischen Psychologie 135
6.2 Das Menschenbild der »Themenzentrierten Interaktion« 137
6.3 Verhaltensregeln der TZI 140
7 Planung und Moderation von Gruppenaktivitäten 143
7.1 Welche Punkte sind bei der Planung zu berücksichtigen? 143
7.2 Exkurs: Moderationstechniken für die Gruppenarbeit 145
7.2.1 Ziel und Zweck der Moderation 146
7.2.2 Wann ist die Moderation von Gesprächen sinnvoll? 146
7.2.3 Verhaltensregeln der Gruppenmoderation 147
7.2.4 Das Handwerkszeug der Gruppenmoderation 148
7.2.5 Phasen der Gruppenmoderation 151
7.3 Methoden für die Gruppenarbeit 151
7.3.1 Wie beginne ich die Gruppenarbeit? 153
7.3.2 Inhaltsorientierte Methoden 157
7.3.3 Methoden zur Auflockerung 162
7.3.4 Rückmeldung und Erfolgskontrolle 169
7.4 Sicherung des Lerntransfers 176
8 Gruppendynamik als angewandte Sozialpsychologie 179
8.1 Seminarbeispiel »Gesprächsführung und Motivation« 179
8.2 Beispiel einer »Kollegialen Beratung« 184
8.3 Beispiel eines Sozialen-Kompetenz-Trainings 191
8.4 Exkurs: Internet, virtuelle Gruppen und Blended-Learning 196
8.4.1 Unterschiede zwischen realer und virtueller Kommunikation 197
8.4.2 Aufgabenorientierte Lern- und Arbeitsgruppen im Internet 199
8.4.3 Blended-Learning ­ Lernen der Zukunft? 200
9 Anhang 203
9.1 Materialien zu den Übungen 203
9.1.1 Unterlagen zum Thema Kommunikation 203
9.1.2 Unterlagen für die Kooperations-Übung (nach Brocher 1967) 207
9.1.3 Lösungen der Denkspiele 208
9.1.4 Material zum Basisseminar »Gesprächsführung« 209
9.2. Literaturverzeichnis 221
9.3 Personenverzeichnis 231
9.4 Sachverzeichnis 234
Pressestimmen

Aus: socialnet – Peter-Ulrich Wendt – 20.02.2020
[…] Auch künftig bleibt „der Wellhöfer“ als „Klassiker“ der Gruppendynamik und Gruppenpädagogik unverzichtbar für alle, die mit sozialen Gruppen arbeiten – beruflich wie in außerberuflichen Zusammenhängen.

Autoreninfo

Wellhöfer, Peter R.

Diplom-Psychologie Peter Wellhöfer (verstorben) war Professor für Psychologie und Sozialwissenschaftliche Methoden und Arbeitsweisen an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg.
Leserbewertungen

Bewertungen

Das Buch ist eine gelungene Mischung aus Theorie und Praxis.

Bewertung

Kundenmeinung von Dr. Michael Lausberg

In diesem Lehrbuch werden die theoretischen Erkenntnisse der Gruppenpsychologie mit einschlägigen Übungen dargestellt und daraus Konsequenzen für die pädagogische Arbeit mit Gruppen in unterschiedlichen Arbeitsfeldern abgeleitet. Es verfolgt die folgenden Ziele: Es will dem Leser die zentralen Ergebnisse der Gruppenpsychologie vermitteln und mit Hilfe von Spielen/Übungen erlebbar zu machen. Zweitens will es ein Konzept für die aktive Erarbeitung der Inhalte in Gruppen vorstellen und drittens dem Leser praktische Hinweise für die Planung von Gruppenarbeit liefern.
In den ersten vier Kapiteln werden die theoretischen Grundlagen der Gruppenpsychologie vorgestellt. Dies umfasst das Spannungsfeld zwischen Individuum und Gruppe, die Phasen der Gruppenentwicklung, Rollentheorie, Theorien der Interaktion und Kommunikation mitsamt der Steuerungselemente auf der Inhaltsebene und der Beziehungsebene sowie speziellere Aspekte der Gruppendynamik wie Vorteile bzw. Nachteile der Gruppenarbeit, Konflikte und Konfliktmanagement, Gruppenstruktur und Atmosphäre und Theorien der Gruppenführung.
Danach geht es um die Lernprozesse in Gruppen. Dabei werden grundlegende Lernprinzipien, Superlearning und Möglichkeiten der Einstellungsänderung vorgestellt. Anschließend wird das Konzept der Themenzentrierte Interaktion behandelt. Planung, Moderationstechniken und Methoden für die Gruppenarbeit sowie die Sicherung des Lerntransfers stehen dann im Mittelpunkt. Zum Schluss werden verschiedene Beispiele als Praxistransfer beschrieben. Dies sind im Einzelnen ein Seminar über Gesprächsführung und Motivation, eine Kollegiale Beratung, ein Soziales-Kompetenz-Training und ein Exkurs zum Lernen von virtuellen Gruppen im Internet. Bei letzterem steht das Blended Learning im Vordergrund, wo das klassische Präsenzlernen mit Methoden des Lernens mit Online-Medien gemischt wird und eine Lernplattform als Basis installiert wird, wo dann gruppendynamische Prozesse wirksam werden können.
Im umfangreichen Anhang gibt es noch Material zu den Übungen (Kommunikation, Kooperation, Lösungen der Denkspiele, Basisseminar Gesprächsführung), ein Literaturverzeichnis, ein Personenverzeichnis und Sachverzeichnis.

Das Buch ist eine gelungene Mischung aus Theorie und Praxis. Es gibt einen Überblick über Überblick über gruppenpsychologische Prozessen, entwicklungspsychologischen Grundlagen, typischen Erfahrungen über Lernprozessen in Gruppen und deren entstehende Dynamiken gibt der Autor praktische Beispiele an die Hand, von denen verschiedene Berufsgruppen angefangen von Psychologen in der Gruppentherapie, Coaches, Soziologen, Vertreter der beruflichen Bildung und Weiterbildung bis hin zu Verantwortlichen von Teams in der Wirtschaft etwas mitnehmen können.

Gruppendynamik

Bewertung

Kundenmeinung von C

Das Buch ist eine sehr gelungene Einführung, es werden die wichtigsten Themen aufgegriffen und mit vielen kleinen Übungen bestückt. Sehr gelungenes Werk.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von D. Alkewitz

Das Buch gibt einen guten Überblick über das sozialpsychologische Thema "Gruppen" und verbindet den Bereich sowohl mit lerntheoretischen Ansätzen als auch der Praxis in Form von Gruppenarbeit.
Hervorzuheben ist, dass immer wieder Anregungen für Übungsaufgaben gegeben werden, um die Inhalte zu vertiefen.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von C. Csida

In dem Buch werden die wesentlichen Theorien kurz dargestellt, nach jedem Teil befindet sich auch eine praktische Übung. Die pädagogische Sichtweise kommt mir etwas zu kurz.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von M. Ivanova

Als Ganzes ist das Buch für die außerschulische Bildung, bei Fragen der Gruppenmoderation und für den Train-the-Trainer Bereich interessanter als für die Schulpädagogik, es lassen sich aber auch viele Aspekte auf die Schulpädagogik übertragen. Das Buch bietet wichtige Anregungen in Bezug auf Lernen in Gruppen, Kooperation und Kommunikation, ist verständlich geschrieben und bietet eine gute Zusammenstellung brauchbarer Übungen.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von T. Niemann

Das Buch ist sehr gut strukturiert und bietet auch einige Beispiele zu Gruppendynamik-Übungen. Ich hätte mir jedoch noch mehr Praxisbeispiele gewünscht, gerade auch solche, die von Lehrkräften im Unterricht oder generell für größere Gruppen genutzt werden können.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von S. Lob

Es werden komprimiert viele Aspekte der Gruppendynamik aufgegriffen und verständlich erläutert. Das Buch beinhaltet auch konkrete Anwendungsgebiete, wie z.B. die Moderation von Gruppenaktivitäten und -gesprächen oder die Konfliktbearbeitung in Gruppen. Die Thematisierung von virtuellen Gruppen berücksichtigt diese "neuen" Interaktionsformen und liefert hierzu wertvolle Hinweise.

Super Buch für die Soziale Arbeit

Bewertung

Kundenmeinung von Nina123

Das Buch "Gruppendynamik und soziales Lernen" ist sehr übersichtlich gestaltet und gibt einen guten Einblick in verschiedene Themenfelder. Die Hauptthematik "Gruppen", wird sehr kleinschrittig in einzelne Felder zerlegt und sehr detailiert beschrieben. Für mich und mein Studium "Soziale Arbeit" war es sehr hilfreich, dass sich in diesem Buch auch kritisch mit Themen auseinandergesetzt wurde.
Durch viele praxisbezogene Beipsiele wird es einem ermöglicht, sich näher mit Themen identifizieren zu können und somit diese auch besser zu verstehen.
Das Buch ist sowohl als Einführungsliteratur, wie auch als Vertiefungsliteratur gut geeignet.

Großartiges Standardwerk

Bewertung

Kundenmeinung von Florian Wegner

Das vom inzwischen bedauerlicherweise verstorbenen Autor Peter R. Wellhöfer verfasste Lehrbuch „Gruppendynamik und soziales Lernen“ gibt einen profunden Überblick über gruppenpsychologische Prozesse und ihre praktische Operationalisierung. Neben eher theoretischen Aspekten wie dem Spannungsfeld zwischen Individuen und Gruppen, der Entwicklungspsychologie von oder charakteristischen Lernprozessen in Gruppen wird u. a. auch ausgiebig auf die Planung und Moderation von Gruppenprozessen, die kollegiale Beratung und die Gruppendynamik als angewandte Sozialpsychologie eingegangen. Ferner findet eine Darstellung des Einflusses moderner Technologien wie des Internets auf soziale Lernprozesse am Beispiel des Blended Learning statt.
In einem sehr eloquenten sowie fachlichen, aber dennoch verständlichen und eingängigen Duktus, wird der Leser durch die Praxisnähe und Anschaulichkeit des Buches zu einer tieferen Auseinandersetzung animiert, die gleichsam die Schaffung eines fundierten theoretischen Vorwissens als Bedingung für ein Gelingen ebendieser mit einschließt. Das sehr fundierte Lehrbuch richtet sich primär an Dozenten, Verhaltenstrainer und Moderatoren, ist als Standardwerk aber für jeden Studenten im pädagogischen respektive psychologischen Bereich mehr als empfehlenswert, weil von fundamentaler Relevanz.

9 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Gruppendynamik und soziales Lernen"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Gruppendynamik und soziales Lernen

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Gruppendynamik und soziales Lernen
 

Das könnte Sie auch interessieren

  Lade...