utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Friedens- und Konfliktforschung

Eine Einführung

von Werkner, Ines-Jacqueline Fach: Politikwissenschaft;

Das Lehrbuch setzt sich mit zwei Schwerpunkten auseinander: Zum einen wendet es sich weltpolitischen Konflikten zu. Es nimmt deren Ebenen und Akteure, Gegenstände sowie Austragungsformen in den Blick und diskutiert aktuelle Konstellationen. Zum anderen stellt das Lehrbuch zentrale Friedensstrategien vor, die für verschiedene Denkschulen stehen, und debattiert ihre Chancen und Hindernisse.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
24,90 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
19,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
29,90 €

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 5% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 5% Mehrwertsteuer
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands. Details.

AGB / Widerrufsbelehrung
Details
ISBN 9783825254438
UTB-Titelnummer 5443
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2020
Erscheinungsdatum 26.10.2020
Einband Kartoniert
Formate UTB S (12 x 18,5 cm)
Originalverlag UVK
Umfang 396 S.
Inhalt
Vorwort
Part I: Frieden – Begriffliche Vorüberlegungen
1 Zum Begriff des Friedens
1.1 Gewalt und Frieden bei Johan Galtung
1.2 Frieden – mehr als die Abwesenheit von Krieg?
1.3 Frieden – eine Utopie?
1.4 Friede als Weltfriede?
1.5 Fazit
2 Frieden und Sicherheit
2.1 Was heißt Sicherheit?
2.2 Friedens- versus Sicherheitslogik
2.3 Fazit
3 Friedensforschung und Debatten um ihr Selbstverständnis
3.1 Zur Normativität der Friedensforschung
3.2 Zur Praxisorientierung der Friedensforschung
3.3 Zur disziplinären Verortung der Friedensforschung
3.4 Fazit
Part II: Weltpolitische Konflikte – Begriff, Formationen und Austragungsformen
4 Konflikt – Konzeptionelle Vorüberlegungen
4.1 Zum Konfliktbegriff
4.2 Konflikte – unerwünschte Erscheinungen?
4.3 Konflikte – komplexe Phänomene
4.4 Kriegsdefinitionen
4.5 Kriegsursachen
4.6 Fazit
5 Konfliktebenen und Konfliktakteure – asymmetrische Konstellationen
5.1 Symmetrie und Asymmetrie im Konfliktgeschehen
5.2 Die neuen Kriege
5.3 Kritik der neuen Kriege
5.4 Der transnationale Terrorismus
5.5 Fazit
6 Konfliktgegenstände – zentrale Formationen
6.1 Zentrale Konfliktformationen zu Zeiten des Kalten Krieges
6.1.1 Der Ost-West-Konflikt
6.1.2 Der Nord-Süd-Konflikt
6.1.3 Der Nahostkonflikt
6.2 Gegenwärtig vorherrschende Konfliktkonstellationen
6.2.1 Konflikte um die internationale Vormachtstellung
6.2.2 Ethnonationale Konflikte
6.2.3 Innerstaatliche Macht- und Herrschaftskonflikte durch fragile Staatlichkeit
6.3 Gewalt durch Klimawandel – ein Konfliktszenario der Zukunft?
6.4 Fazit
7 Austragungsformen von Konflikten – friedenspolitische Herausforderungen durch neue technologische Entwicklungen
7.1 Unbemannte Waffen und der Trend zu ihrer Autonomisierung
7.2 Der Cyberraum und die Digitalisierung der Kriegsführung
7.3 Die Militarisierung des Weltraums
7.4 Fazit
Part III: Friedensstrategien
8 Frieden durch Abschreckung
8.1 Der (neo)realistische Zugang zum Frieden
8.2 Begriff und Funktionsweise der Abschreckung
8.3 Nukleare Abschreckung
8.4 Fazit
9 Friedenssicherung durch Verrechtlichung und internationale Kooperation
9.1 Der institutionalistische Zugang zum Frieden
9.2 Das völkerrechtliche Gewaltverbot und seine Durchsetzung
9.3 Humanitäre militärische Interventionen
9.4 Die internationale Schutzverantwortung
9.5 Systeme kollektiver Sicherheit – ein Mythos?
9.6 Fazit
10 Frieden durch Demokratisierung
10.1 Der liberale Zugang zum Frieden
10.2 Der demokratische Frieden
10.3 Antinomien des demokratischen Friedens
10.4 Frieden als Zivilisierungsprozess – das zivilisatorische Hexagon
10.5 Fazit
11 Respekt, Anerkennung und Vertrauen als Wege zum Frieden
11.1 Der konstruktivistische Zugang zum Frieden
11.2 Respekt und Anerkennung
11.3 Vertrauen
11.4 Das Konzept der gemeinsamen Sicherheit
11.5 Fazit
Part IV: Zum Stand der Friedens- und Konfliktforschung in Deutschland
12 Institute der Friedens- und Konfliktforschung in Deutschland
12.1 Zu den Anfängen der Institutionalisierung der Friedens- und Konfliktforschung – ein kursorischer Überblick
12.2 Außeruniversitäre Institute
12.3 Außeruniversitäre Institute mit Forschungsschwerpunkten im Bereich der Friedens- und Konfliktforschung
12.4 Universitäre Institute und Zentren
12.5 Verbände, Netzwerke und Stiftungen
12.6 Fazit
13 Masterstudiengänge der Friedens- und Konfliktforschung
14 Zur Publikationslandschaft
14.1 Das Friedensgutachten
14.2 Fachzeitschriften
14.3 Lehr- und Handbücher
Literatur
Abbildungsverzeichnis
Leserbewertungen

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung (bis 2.000 Zeichen). Ihr Eintrag wird zunächst überprüft und dann freigeschaltet.

Bewerten Sie den Titel "Friedens- und Konfliktforschung"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Friedens- und Konfliktforschung

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Friedens- und Konfliktforschung
 
  Lade...