utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Bachelorarbeit in Psychologie

von Spaeth, Tatjana ; Imhof, Margarete ; Eckert, Christine Fach: Studienratgeber; Psychologie;

Bachelorarbeit in Psychologie – so gelangen Sie Schritt für Schritt ans Ziel!

Wer seine Bachelorarbeit in Psychologie schreibt, steht vor einer großen Herausforderung: Die Bachelorarbeit ist die erste größere und eigenständige wissenschaftliche Arbeit der Studierenden und stellt einen Meilenstein innerhalb des Studiums dar.

Dieses Buch sorgt dafür, dass dabei nichts schief geht. Es liefert das nötige Rüstzeug für alle Phasen der Bachelorarbeit. Step-by-step vermitteln die Autoren empirisch-methodisches Know-How und zeigen, wie die Schreibkompetenz systematisch gefördert werden kann.

Studierende erhalten strategische Tipps zur Vorbereitung der Bachelorarbeit. Sie erfahren, wie Zeitmanagement konkret gelingt und was bei den Besprechungen mit dem Betreuer zu beachten ist.

Extra ausgewiesene Schlüsselbegriffe, Merksätzen, Beispiele und Arbeitsanleitungen machen das Buch leicht zugänglich und sorgen für eine schnelle Orientierung.

Ein unverzichtbarer Begleiter für Ihre studentische Karriere!

Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
24,90 €
2. aktual. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
19,99 €
2. aktual. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
29,90 €

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 5% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 5% Mehrwertsteuer
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands. Details.

AGB / Widerrufsbelehrung
Details
ISBN 9783825254834
UTB-Titelnummer 3878
Auflagennr. 2. aktual. Aufl.
Erscheinungsjahr 2020
Erscheinungsdatum 05.10.2020
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag Ernst Reinhardt
Umfang 151 S., mit Online-Materialien, 10 Abb., 7 Tab.
Zusatzmaterial
Inhalt
1 Die Bachelorarbeit 9
1.1 Psychologie als Wissenschaft 10
1.2 Wissenschaftlich arbeiten: Was bedeutet das? 14
1.3 Aufbau der Bachelorarbeit 16
1.4 Drei Beispiele für Bachelorarbeiten 19
1.4.1 Lernen mit Podcasts 20
1.4.2 Experimente im Chemieunterricht 21
1.4.3 Wahrnehmung von Unterrichtsstörungen 22
2 Die Fragestellung: Dreh- und Angelpunkt der Bachelorarbeit 24
2.1 Die Bedeutung der Forschungsfrage für die Bachelorarbeit 25
2.2 Von der Alltagsvermutung zur wissenschaftlichen Fragestellung 26
2.3 Von der Forschungsfrage zu den Hypothesen 28
2.4 Und wie geht’s weiter? Der wissenschaftliche Prozess 30
3 Literatur! Die theoretische Einbettung der Forschungsfrage 32
3.1 Die Einleitung: Was ist denn eigentlich das Problem? 32
3.2 Was gehört in den Theorieteil? 35
3.3 Exkurs: Literaturrecherche 37
3.3.1 Wo recherchieren? 38
3.3.2 Wie recherchieren? 40
3.4 Korrektes Zitieren in der Psychologie 45
3.4.1 Quellenhinweise im Text 46
3.4.2 Quellenhinweise im Literaturverzeichnis 48
4 Und wie jetzt? Methoden und Versuchspläne 53
4.1 Wie kommt man zu den Informationen im Methodenteil? Stichwort: Versuchsplanung 54
4.1.1 Echte Experimente, Quasiexperimente und Korrelationsstudien 54
4.1.2 Unabhängige Variablen, abhängige Variablen und Störvariablen 64
4.1.3 Operationalisierung von Variablen 67
4.1.4 Gütekriterien einer wissenschaftlichen Untersuchung 69
4.1.5 Was sollte man außerdem noch beachten? Ethische Grundsätze für empirische Untersuchungen 75
4.2 Die Überschriften im Methodenteil 76
4.2.1 Stichprobe und Design 76
4.2.2 Material 77
4.2.3 Ablauf 77
4.2.4 Kodierungen 77
5 Ergebnisse: Was kam raus? 79
5.1 Ein paar Grundregeln zum Schreiben des Ergebnisteils 80
5.2 Deskriptive Statistik: Daten beschreiben 81
5.2.1 Mittelwert und Standardabweichung 81
5.2.2 Range, Ausreißer, Decken- und Bodeneffekte 86
5.3 Inferenzstatistik: Schlussfolgerungen aus Daten ziehen 87
5.3.1 Signifikanz: Wie wahrscheinlich ist der Zufall? 87
5.3.2 Korrelation: Je mehr/weniger … desto mehr/weniger 89
5.3.3 t-Test: Unterschiede zwischen zwei Gruppen oder zwei Messzeitpunkten 92
5.3.4 Varianzanalyse: Unterschiede zwischen zwei oder mehreren Gruppen 94
5.3.5 Weitere statistische Tests 95
6 Diskussion: Ergebnisse erklären und in den wissenschaftlichen Diskurs einbringen 97
6.1 Welche Ziele hat der Diskussionsteil? 98
6.2 Wie schreiben Sie eine gute Diskussion? 99
7 Systematische und narrative Reviews 104
7.1 Systematische vs. narrative Reviews 106
7.2 Welche neuen Erkenntnisse kann man in einem Review gewinnen? Typische Fragestellungen 108
7.2.1 Welche Informationen werden ausgewertet? 108
7.2.2 Was soll mit dem Review bezweckt werden? 110
7.2.3 Wie positioniert sich der Autor/die Autorin? 111
7.2.4 Welche Bandbreite an Literatur wird berücksichtigt? 112
7.2.5 Wie ist der Text organisiert? 112
7.2.6 Für welche Zielgruppe ist der Text geschrieben? 113
7.3 Strategien für das Anfertigen von Reviews 114
7.4 Aufbau eines systematischen Reviews 116
8 Tipps zum Schluss: So klappt das Schreiben 120
8.1 Tipps zum Schreiben guter wissenschaftlicher Texte 121
8.1.1 Was Sie schreiben: Text-Tipps 121
8.1.2 Wie Sie schreiben: Stil-Tipps 127
8.1.3 Was Sie mit dem, was Sie geschrieben haben, machen: Überarbeitungs-Tipps 132
8.2 Tipps für die Besprechungen mit Ihrer Betreuerin 136
8.3 Tipps zum Zeit- und Selbstmanagement 138
8.3.1 Die Grobplanung 139
8.3.2 Von SMARTen Zielen, Schreib-Stundenplänen und typischen Hindernissen 142
Literatur 146
Sachregister 149
Pressestimmen

Aus: socialnet.de – Johannes Heekerens – 06.05.2013
[…] Spaeth-Hilbert und Imhofs Buch ist als Ratgeberliteratur für Psychologiestudent/innen am Ende ihres Bachelor konzipiert. Darüber hinaus stellt es eine gelungene Zusammenfassung methodischer und inhaltlicher Kompetenzen dar, die während des Studiums vermittelt werden. Das Buch ist als strukturierte Arbeitshilfe besonders für Psychologiestudent/innen ab dem 4. Fachsemester zu empfehlen.
» Zum Volltext der Rezension

Autoreninfo

Imhof, Margarete

Imhof, Margarete

Prof. Dr. Margarete Imhof lehrt Psychologie in den Bildungswissenschaften an der Universität Mainz.

Spaeth-Hilbert, Tatjana

Dr. Tatjana Spaeth-Hilbert lehrt am Zentrum für E-Learning der Universität Ulm.

Eckert, Christine

Dr. Christine Eckert lehrt Psychologie in den Bildungswissenschaften an der Universität des Saarlandes.
Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von T. Vlasak

Das Buch vermittelt die Grundkenntnisse für eine gelungene Bachelorarbeit.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von T. Thomsen

Das Buch ist für Bachelorstudierende der Psychologie sehr hilfreich bei der Vorbereitung von Bachelorarbeiten. Es enthält alle wichtigen Informationen, ist kurz und prägnant geschrieben (was wichtig ist, da im Rahmen der BSc ja zum eigentlichen Thema bereits viel gelesen werden muss) und durch die Beispiele sehr gut verständlich.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von O. Lauenstein

Das Buch deckt alle wichtigen Elemente einer Bachelorarbeit ab und eignet sich zweifelsohne als praktisches Buch zum 'nochmal Nachlesen' und als Strukturierungshilfe für angehende Bachelorschreibende. Verglichen mit anderen Büchern, die mir bekannt sind, hat es wenig Balast oder zuviele Informationen, sondern bietet genau den Umfang, der für einen Einstieg notwendig ist, um die Angst zu nehmen und alte Lehrinhalte (bspw. Zusammenhang Theorie-Realität-Fragestellung) noch einmal aufzufrischen.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von N. Bongartz

Insgesamt habe ich das Buch gerne gelesen und kann es gut meinen Studierenden empfehlen.

Guter und einfacher Einstieg in das Thema!

Bewertung

Kundenmeinung von Jessica Lochte

Das Buch bietet einen guten Einstieg in das Thema "Bachelorarbeit" für das Fach Psychologie und ist auch für alle verwandten Studiengänge gut geeignet. Nach einer kurzen Einführung in das Fach Psychologie allgemein wird die Struktur und Organisation einer empirischen Bachelorarbeit beschrieben und immer wieder an Beispielen aus der pädagogischen Psychologie erläutert. Anschließend wird auch noch einmal kurz auf das Schreiben einer "theoretischen" Bachelorarbeit eingegangen und zu guter Letzt werden einige praktischen Tipps zur Bachelorarbeit allgemein gegeben.

Das Buch an sich ist gut und verständlich geschrieben und so aufgebaut, dass man auch während des Schreibens immer wieder darauf zurück greifen kann. Jedoch muss man anmerken, dass es wirklich nur einen wesentlichen Überblick über die Struktur und den Aufbau der Bachelorarbeit gibt. Viele Dinge muss man eben speziell mit seinem Betreuer absprechen, was auch immer wieder erwähnt wird.
Hervorragend finde ich die Idee der weiterführende Literatur, die am Ende jedes Kapitels steht. Wichtige Frage, die immer wieder beim Schreiben wissenschaftlicher Arbeiten aufkommen (Zitieren, Literaturverzeichnis, Quellenangabe im Text, etc.) werden ebenfalls umfangreich und mit Beispielen behandelt.

Meiner Meinung nach ist das Buch besonders empfehlenswert für Leute, die sich langsam an das Thema "Bachelorarbeit" herantasten wollen und um eine generelle Idee zu bekommen!

Ein leichtverständliches Buch mit hilfreichen Tipps nicht nur für die Bachelorarbeit

Bewertung

Kundenmeinung von Janine Ophey

Das Buch ist aufgebaut wie eine Bachelorarbeit, so dass man sich von Kapitel zu Kapitel hangeln kann und dabei seine eigene Arbeit aufbauen bzw. vorbereiten kann. Außerdem ist es angenehm leicht zu lesen und zu verstehen. Auch ist es natürlich nicht nur für die Bachelorarbeit zu gebrauchen. Schon vorher im Studium kann es sehr nützlich sein.
Nach einer Einführung über allgemeine Informationen zur Psychologie und wissenschaftliches Arbeiten werden drei Beispielarbeiten vorgestellt, die einen in dem Buch begleiten und an denen die Hinweise und Tipps demonstriert werden.
Zunächst geht es um die Fragestellung, erst wieder allgemein (was ist so eine Fragestellung und warum braucht man sie), dann kommen Hinweise wie man selbst seine Fragestellung erarbeitet.
Danach folgt ein Teil über Literaturrecherche und richtiges Zitieren, was ich für sehr Hilfreich halte, wenn man noch einmal kurz nachsehen möchte, wie eine bestimmte Quelle im Text bzw. im Literaturverzeichnis angegeben wird. Auch werden Punkte genannt, die in die Einleitung und den Theorieteil hineingehören.
Anschließend behandeln zwei Kapitel empirisches Vorgehen, in denen auch noch einmal Grundlagen der empirischen Forschung erläutert werden.
Kapitel 6 hilft beim Schreiben des Diskussionsteils, in 7 geht es um Reviews und zum Schluss werden nochmals Tipps zum Schreiben und zum Zeitmanagement gegeben.

Mir wurde das Buch von einer Dozentin empfohlen. Zu dem Zeitpunkt war ich schon recht weit in meiner Arbeit fortgeschritten, konnte jedoch noch einmal mein Vorgehen überprüfen und feststellen, dass ich zumindest vom Aufbau her auf einem guten Weg bin. Auch die Hinweise und Tipps zum Schreiben finde ich richtig gut.

Ein hilfreiches Buch für die Bachelorarbeit!

Bewertung

Kundenmeinung von Eine Leserin

Das vorliegende Buch ist zunächst einmal das erste seiner Art, welches sich explizit an Psychologiestudierende richtet. Das finde ich sehr positiv, weil darin fachliche Besonderheiten besondere Berücksichtigung finden.
Es ist übersichtlich gegliedert und folgt dem chronologischen Ablauf einer Bachelorarbeit.
Die Autorinnen sich pädagogische Psychologinnen, was sich auch in den gewählten Beispielen wiederspiegelt.
Exemplarisch werden drei Bachelorarbeitsthemen vorgestellt, anhand derer die Ausführungen verdeutlicht werden.
Gut gefallen hat mir vor allem der Methodenteil, in dem man nochmal einen "Crashkurs" Forschungsmethoden und Statistik bekommt, die ja sonst eher am Anfang des Studiums stehen und daher an dessen Ende vielleicht schon etwas in Vergessenheit geraten sind.
Grundsätzlich wendet sich das Buch an Studierende, die schon ein Thema für die Bachelorarbeit haben bzw. es unmittelbar vorbereiten.
Behandelt werden allerdings nur die empirische Arbeit (also selber ein Experiment oder eine Korrelationsstudie durchführen) und eine Review-Arbeit, weil die Autorinnen meinen, dass diese die häufigsten Typen der Bachelorthesis sind.
Zum Schluss werden noch einige Strategien zum Zeitmanagement und zum Schreibprozess selber vermittelt.
Was mich etwas gestört hat ist, dass die wichtigsten Merksätze ausgerechnet in kleinerer Schrift dargestellt sind, als die sonstigen Ausführungen. Aber man kann sich diese ja selber farbig markieren.

Insgesamt handelt es sich um ein lesenswertes Buch, das konkrete Hilfestellungen gibt und wichtige Inhalte auf den Punkt bringt.

7 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Bachelorarbeit in Psychologie"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Bachelorarbeit in Psychologie

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Bachelorarbeit in Psychologie
 
  Lade...