utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Grundlagen der doppelten Buchführung

Einführung in das externe Rechnungswesen anhand eines durchgängigen Fallbeispiels

von Roos, Benjamin Fach: Betriebswirtschaftslehre;

Theorie und Praxis der Buchführung - alles in einem Buch

Das Lehrbuch vermittelt die Grundlagen der doppelten Buchführung sowie die Zusammenhänge zwischen der Verbuchung von Geschäftsvorfällen und die daraus resultierenden unmittelbaren Auswirkungen auf das Zahlenwerk eines Unternehmens.

Hierzu wird ausgehend von den theoretischen Grundlagen zur doppelten Buchführung anhand eines durchgehenden Beispiels gearbeitet – beginnend mit der Gründung, über die Verbuchung zahlreicher Geschäftsvorfälle, bis zur Schluss- und Eröffnungsbilanz.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
24,90 €
2. überarb. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
19,99 €
2. überarb. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
29,90 €

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 7% Mehrwertsteuer
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands. Details.

AGB / Widerrufsbelehrung
Details
ISBN 9783825255701
UTB-Titelnummer 5241
Auflagennr. 2. überarb. Aufl.
Erscheinungsjahr 2021
Erscheinungsdatum 08.03.2021
Einband Kartoniert
Formate UTB L (17 x 24 cm)
Originalverlag UVK
Umfang 241 S., 5 Abb.
Inhalt
Vorwort 7
Abbildungsverzeichnis 15
Tabellenverzeichnis 17
1 Theoretische Grundlagen der Buchführung 19
1.1 Buchführung und Rechnungswesen als Informationssystem 19
1.1.1 Aufgaben von Buchführung und Rechnungswesen 19
1.1.2 Gesetzliche Grundlagen 20
1.1.3 Durch das Rechnungswesen zur Verfügung gestellte Informationen 20
1.1.4 Teilbereiche des Rechnungswesens 21
1.1.5 Organisation der Buchführung 25
1.1.6 Testfragen 26
1.2 Bestandserfassung und Bestandsausweis 28
1.2.1 Inventar und Inventur 28
1.2.2 Vom Inventar zur Bilanz 31
1.2.3 Von der Bilanz zu den Bestandskonten 34
1.2.4 Erfassung erfolgsneutraler Geschäftsvorfälle 36
1.2.5 Testfragen 38
1.3 Erfolgsermittlung 41
1.3.1 Gewinn- und Verlustrechnung 41
1.3.2 Erfassung erfolgswirksamer Geschäftsvorfälle 44
1.3.3 Testfragen 49
1.4 Sonstige Konten 51
1.4.1 Gemischte Konten 51
1.4.2 Privatkonten 55
1.4.3 Testfragen 56
1.5 Umsatzsteuer bei Ein- und Verkauf 57
1.5.1 Grundprinzipien der Umsatzsteuer 57
1.5.2 Vorsteuerabzug 58
1.5.3 Durchlaufender Posten 58
1.5.4 Testfragen 59
2 Technik der doppelten Buchführung 61
2.1 Buchungssatz 61
2.2 Buchung auf Bestandskonten 62
2.3 Buchung auf Erfolgskonten 63
2.4 Buchungen im Eigenkapital und auf Privatkonten 64
2.4.1 Eigenkapital- bzw. Reinvermögensänderungen 64
2.4.2 Zusammensetzung des Eigenkapitals in Abhängigkeit von der Ergebnisverwendung 64
2.4.3 Privatkonten 66
2.5 Buchung von Umsatz- und Vorsteuer 68
2.5.1 Buchung bei Wareneinkauf 68
2.5.2 Buchung bei Warenverkauf 68
2.5.3 Ermittlung des abzuführenden Betrags 69
2.6 Kontrollabschnitt 70
2.6.1 Testfragen 70
2.6.2 Übungsaufgaben 75
3 Verbuchung von Geschäftsvorfällen 77
3.1 Ausgangssachverhalt 77
3.2 Vorbereitung des Geschäftsbetriebs 78
3.2.1 Anlage- und Umlaufvermögen 78
3.2.2 Anschaffung von Anlagevermögen 83
3.2.3 Anschaffung von Umlaufvermögen 85
3.2.4 Kreditfinanzierung 86
3.2.5 Geleistete Anzahlungen 88
3.2.6 Zielkauf von Anlagevermögen 89
3.2.7 Selbst erstelltes Anlagevermögen 90
3.2.8 Periodenübergreifende Geschäftsvorfälle 93
3.2.9 Kontrollabschnitt 99
3.3 Aufnahme der Geschäftstätigkeit 103
3.3.1 Problematik der Bestandsveränderungen 103
3.3.2 Herstellung Fertiger Erzeugnisse 104
3.3.3 Herstellung Unfertiger Erzeugnisse 105
3.3.4 Testfragen 106
3.4 Sonstige bis Ende März zu erfassende Geschäftsvorfälle 107
3.4.1 Zu entrichtende Zinsen 107
3.4.2 Planmäßige Abschreibung des Sachanlagevermögens 108
3.4.3 Verkauf von Produkten 117
3.4.4 Kontrollabschnitt 126
3.5 Gewährleistungen 128
3.5.1 Rückstellungen als Instrument der periodengerechten Erfolgsermittlung 128
3.5.2 Rückstellungsarten 128
3.5.3 Buchhalterische Abbildung von Rückstellungen 133
3.5.4 Verbuchung von Gewährleistungen 134
3.5.5 Buchung bei Eintritt des Gewährleistungsfalls 136
3.5.6 Kontrollabschnitt 138
3.6 Aufnahme von zusätzlichem Fremdkapital 140
3.6.1 Kreditfinanzierung 140
3.6.2 Verbuchung eines Disagios 141
3.6.3 Kontrollabschnitt 143
3.7 Sonstige bis Ende Juni zu verbuchende Geschäftsvorfälle 144
3.8 Personalbereich 145
3.8.1 Grundlagen der Lohn- und Gehaltsabrechnung 145
3.8.2 Verbuchung von Lohn und Gehalt 148
3.8.3 Testfragen 150
3.9 Sonstige bis Ende September zu erfassende Geschäftsvorfälle 151
3.9.1 Anschaffung der zusätzlichen Schleifmaschine 151
3.9.2 Lieferung der Langlochbohrmaschine 152
3.9.3 Fertigstellung der im Bau befindlichen Anlage 154
3.9.4 Verbuchung der planmäßigen Abschreibungen pro rata temporis 155
3.9.5 Anschaffung von Roh- und Hilfsstoffen 157
3.9.6 Fertigstellung der unfertigen Erzeugnisse 158
3.9.7 Barverkauf der fertiggestellten Schränke 160
3.9.8 Verbuchung des Zinsaufwands 162
3.9.9 Verbuchung des Lohnaufwands 163
3.9.10 Begleichung des Zielkaufs von Anlagevermögen 165
3.10 Produktion und Verkauf zusätzlicher Schränke 166
3.11 Drohende Verluste aus schwebenden Geschäften 169
3.12 Rückstellung für ausstehende Rechnungen 171
3.13 Werthaltigkeit von Anlage- und Umlaufvermögen 173
3.13.1 Umlaufvermögen 173
3.13.2 Anlagevermögen 186
3.13.3 Kontrollabschnitt 189
3.14 Sonstige bis Ende Dezember vorzunehmende Buchungen 195
3.14.1 Verbuchung des Zinsaufwands 195
3.14.2 Verbuchung des Lohnaufwands 196
3.15 Sonstige Geschäftsvorfälle 199
3.15.1 Abgrenzung der gewöhnlichen von der nicht gewöhnlichen Geschäftstätigkeit 199
3.15.2 Effekte aus der Folgebilanzierung von Rückstellungen 200
3.15.3 Abgang von Vermögensgegenständen des Anlagevermögens 201
3.15.4 Verbuchung einer Versicherungsentschädigung 204
3.15.5 Kontrollabschnitt 205
3.16 Umsatzsteuerzahllast und Vorsteuererstattungsanspruch 206
3.16.1 Begleichung der Zahllast oder Erstattung eines Vorsteuerguthabens 206
3.16.2 Verbuchung der Abführung der Umsatzsatzsteuer 207
3.16.3 Testfragen 210
4 Abschlussbuchungen 211
4.1 Zweck der Abschlussbuchungen 211
4.2 Abschlussbuchungen der Niet&Nagel GmbH 213
4.3 Testfragen 216
5 Eröffnungsbilanz und Eröffnungsbilanzkonto 217
5.1 Zweck des Eröffnungsbilanzkontos 217
5.2 Niet&Nagel GmbH zum 1.1.20X1 218
5.2.1 Eröffnung mit Eröffnungsbilanzkonto 218
5.2.2 Eröffnung ohne Eröffnungsbilanzkonto 221
5.3 Testfragen 225
6 Lösungen und Erläuterungen 227
6.1 Lösungen zu den Testfragen 227
6.2 Lösungen zu den Übungsaufgaben 228
Literaturverzeichnis 235
Index 237
Pressestimmen

Zu diesem Titel liegen noch keine Rezensionen vor.

Autoreninfo

Roos, Benjamin

Dr. Benjamin Roos ist Leiter Finanzen bei einem mittelständischen Unternehmen im Großraum Nürnberg. Er besitzt langjährige praktische Erfahrung auf dem Gebiet Bilanzierung und Rechnungslegung, sowohl nach nationalen als auch internationalen Vorschriften. Daneben lehrt er diese Fachgebiete als Lehrbeauftragter.

Weitere Titel von Roos, Benjamin

Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von M. Philippi

Das durchgehende Beispiel im Buch veranschaulicht die Buchungstechnik sehr gut.

1 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Grundlagen der doppelten Buchführung"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Grundlagen der doppelten Buchführung

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Grundlagen der doppelten Buchführung
 
  Lade...