utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

John Maynard Keynes

Die größten Ökonomen

von Kromphardt, Jürgen Fach: Volkswirtschaftslehre; Reihe: Kluge Köpfe

Große Ökonomen, ihr Werk und ihre Bedeutung kennenlernen.

Bis zur Finanzkrise war es in wirtschaftspolitischen Debatten hierzulande oftmals verpönt, im Sinne von Keynes zu argumentieren. Heute hat sich dieses Bild gewandelt: Viele Ökonomen und Politiker nehmen Bezug auf den genialen Briten – auch wegen seiner Betonung der Unsicherheit der Zukunft. Jürgen Kromphardt zeigt auf, wie Keynes die ökonomische Theorie auf eine neue Grundlage stellte und welche wirtschaftspolitischen Empfehlungen er daraus ableitete, in späteren Jahren insbesondere für die Weltwährungsordnung. Für deren Umsetzung setzte er sich intensiv ein.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(angekündigt)
14,90 €
2. überarb. u. aktual. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
11,99 €
2. überarb. u. aktual. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
17,90 €

Was ist der »Online-Zugang«?

ePUB **(verfügbar)
11,99 €
2. überarb. u. aktual. Aufl.
Dieses ePUB ist mit Adobe Digital Editions nutzbar z.B. auf Tolino oder Sony Readern - nicht auf dem Kindle.
Weitere Infos zu ePUBs.
Mit dem Kauf des ePUBs verzichten Sie auf das Widerrufsrecht für diesen Artikel.

* Print-Ausgabe inkl. 5% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 5% Mehrwertsteuer
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands. Details.

AGB / Widerrufsbelehrung
Details
ISBN 9783825252793
UTB-Titelnummer 3794
Auflagennr. 2. überarb. u. aktual. Aufl.
Erscheinungsjahr 2020
Erscheinungsdatum 13.07.2020
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag UVK
Umfang 186 S.
Inhalt
Vorwort zur 2. Auflage
Vorwort zur 1. Auflage
Ein Quereinsteiger in die Ökonomie
Elternhaus und Schulzeit
Studium der Mathematik, Philosophie und Geschichte
Eintritt in den Staatsdienst und Rückkehr an die Universität
Kunstliebhaber, Mäzen, Finanzmanager
Ein streitbarer Politökonom (Vom 1. Weltkrieg bis zur Weltwirtschaftskrise)
Berater und Repräsentant des Schatzamtes
Die wirtschaftlichen Folgen des Friedensvertrages
Kampf für eine preisniveaustabilisierende Währungspolitik
Unterstützung der „Liberalen Partei“ bei ihrer programmatischen Erneuerung
Erster Versuch einer makroökonomischen Fundierung der wirtschaftspolitischen Forderungen
Kernelemente der „Abhandlung vom Gelde“ (1930/1932)
Widersprüche und ungelöste Probleme
Die stillschweigende Annahme der Vollbeschäftigung
Übereinstimmung von Sparen und Investieren: Definition oder Gleichgewicht?
Wodurch werden die Ersparnisse bestimmt?
Der Schock der Weltwirtschaftskrise und die Reaktion von Keynes
Zum Ausmaß der Weltwirtschaftskrise
Keynes’ Kampf für seine wirtschaftspolitischen Überzeugungen
Ausbruch aus den Fesseln der herrschenden Theorie
Die Allgemeine Theorie der Beschäftigung, des Zinses und des Geldes
Anspruch und Ziel der „Allgemeinen Theorie
Das Prinzip der effektiven Nachfrage
Bestimmung der Konsumgüternachfrage
Bestimmungsgründe der Investitionen
Das kurzfristige Gleichgewicht auf dem Gütermarkt
Bestimmungsgründe für das Zinsniveau
Bestimmung von Einkommen und Zinssatz durch Güter- und Geldmarkt
Flexibles Lohnniveau und Gesamtnachfrage
Wirtschaftspolitische Forderungen im Anschluss an die „Allgemeine Theorie
Frühe Reaktionen auf die „Allgemeine Theorie
Hohe Erwartungen – gegensätzliche Reaktionen
Die Unsicherheit der Zukunft
„Liquiditätstheorie des Zinses“ versus „Theorie der ausleihbaren Fonds
Zum IS/LM-Modell von Hicks
Problemlösungen für die Kriegs- und Nachkriegszeit
Kriegsfinanzierung ohne Inflation
Vorfinanzierung kriegswichtiger Importe (Lend Lease)
Finanzielle Förderung der Künste
Für eine neue Weltwährungsordnung (Bretton Woods / IMF)
Vorschlag einer „International Clearing Union
Die Vereinbarungen von Bretton Woods
Überlegungen zur Fiskalpolitik und zur Beschäftigungsentwicklung in der Nachkriegszeit
Sorgen um Großbritanniens Zahlungsbilanz nach Kriegsende
Zähe Verhandlungen um einen Dollarkredit der USA
Auseinandersetzungen mit der Theorie von Keynes nach 1946
Von der Uminterpretation zur Ablehnung
Neoklassische Vereinnahmung von Keynes’ Theorie (neoklassische Synthese)
Monetaristische Gegenrevolution
Angebotsökonomie und „Washington Consensus
Die Neue keynesianische Ökonomie (NKE)
Die ablehnende Position der Ordoliberalen
Rückbesinnung der Keynesianer auf Keynes
Nach der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008ff: Weiterer Streit um die Wirtschaftspolitik
Biographie
Glossarium
Übersicht der Kästen
Die vier wichtigsten Werke
Hilfreiche Links
Literatur zur Vertiefung
Hinweise zur Zitierweise
Zitierte Literatur
Stichwörter und Personen
Pressestimmen

Aus: Wirtschaft und Gesellschaft Heft 3 I 2013 – Markus Marterbauer
[…] Jürgen Kromphardt gelingt es in dem schmalen, weniger als 200 Seiten umfassenden Einführungsband, John Maynard Keynes nicht nur als den bedeutendsten Ökonomen des 20. Jahrhunderts näher zu bringen, sondern auch den Menschen Keynes mit seinen breiten gesellschaftspolitischen Interessen, den Förderer der Künste und Berater der Liberalen Partei zu porträtieren. Eine kurze Biografie, ein hilfreiches Glossar und wertvolle Hinweise auf weiterführende Literatur runden den Band ab. […]
» Zum Volltext der Rezension

Autoreninfo

Kromphardt, Jürgen

Prof. Dr. Jürgen Kromphardt (emeritiert) lehrte an der TU Berlin und ist Vorsitzender der Keynes-Gesellschaft.
Leserbewertungen

Bewertungen

gute Einführung, aber etwas zu kurz

Bewertung

Kundenmeinung von Marcel Skaun

Kromphardt beschreibt in diesem Buch die wichtigsten wissenschaftlichen Erkenntnisse von John Maynard Keynes und sein politisches Handeln in der ersten Hälfte des 20. Jahrhundert. Das Buch ist sehr gut strukturiert und leicht verständlich. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse Keynes werden dabei in den historischen Kontext eingebettet und sind daher einfacher nachzuvollziehen. Das Buch ist daher durchaus zu empfehlen. Allerdings sollte man dabei im Hinterkopf haben, dass dieses Lektüre lediglich eine kurze Einführung in das Werk Keynes darstellt. Wer sich tiefer mit der Materie auseindersetzen möchte, sollte zusätzlich auf die Primärliteratur zurückgreifen oder vertiefende Sekundärliteratur heranziehen.

1 Artikel

Bewerten Sie den Titel "John Maynard Keynes"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu John Maynard Keynes

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

John Maynard Keynes
 
  Lade...