utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Geschichte der Bildung und Erziehung

Medienentwicklung und Medienwandel

von Caruso, Marcelo Fach: Pädagogik; Reihe: Grundstudium Erziehungswissenschaft

Grundlagen für die Pädagogik: Eine Geschichte der Bildung und Erziehung ist auch eine Geschichte ihrer Medien. Marcelo Caruso verfolgt sie vom Aufkommen der Schrift bis zur Digitalisierung in Schule und Familie der Gegenwart. Denn nur, wer weiß, dass auch pädagogische Vorstellungen historischem Wandel unterworfen sind und dessen Folgen kennt, kann erkennen, wo wir heute stehen.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
19,99 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
15,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
23,99 €

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 5% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 5% Mehrwertsteuer
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands. Details.

AGB / Widerrufsbelehrung
Details
ISBN 9783825250362
UTB-Titelnummer 5036
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2019
Erscheinungsdatum 07.10.2019
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag Schöningh
Umfang 240 S., 18 Abb.
Inhalt
Einführung: Das Verhältnis von Bildung und Medien in der Diskussion 9
1. Historische Bildungsforschung: Entstehung und Differenzierung der Erforschung der Geschichte von Bildung und Erziehung 15
2. Distanzierung, Falsifizierung, Theoriebildung, Narrativisierung: Die Historische Bildungsforschung innerhalb der Erziehungswissenschaft 21
3. Die Medien von Erziehung und Bildung: Einführende Begriffe und Begründung der Kapitelstruktur 29
4. Schrift: Die erste ‚Bildungsrevolution‘ und die Ausdifferenzierung von Bildungsinstitutionen 39
4.1 Begründete Vermutungen: Über Erziehung in den Urgesellschaften 40
4.2 Das Aufkommen der Schrift, die Transformationen der Kultur und die Entstehung der Schule 44
4.3 Alles nur Schrift? Lehr- und Herrschaftsverhältnisse 51
5. Alphabet und Buch: Entstehung eines Grundlagemediums der Bildung in der Antike 57
5.1 Medienwandel, Kulturwandel, Bildungswandel? Alphabetische Schrift im klassischen Altgriechenland 58
5.2 Verdichtung des Wissenswerten: Das Buch und die Buchreligionen 65
5.3 Christentum und Islam als Buchreligionen: Textbasierte Unterweisung? 71
6. Vermehrung der Bücher, Vermehrung der Bildungskontexte: Das christliche Mittelalter 81
6.1 Das Buch und die Bücher: Christliche Erziehung und Mönchtum 81
6.2 Bücher in der Stadt I: Die Universitätsvorlesung 90
6.3 Bücher in der Stadt II: Praktisches Buch, Rechnungsbuch, volkssprachliches Schulbuch, lateinisches Schulbuch 98
7. Quantitative und qualitative Veränderungen: Der Buchdruck als Massifizierung und Transformation der Bildung 109
7.1 Buchpresse und Bildung: Verschränkungen und Kontexte 110
7.2 Buchdruck, kulturelle Dynamisierung und Bildungsexpansion 118
7.3 Das gedruckte Buch und die Arbeit der Unterweisung 123
8. Das öffentliche Kind: Ein Medium allgemeiner Pädagogisierung und Verschulung 133
8.1 Kindheit als Medium? Theorie und Historiographie 134
8.2 Religiöse Wurzeln: Sündige Kindheit, Gute Kindheit 138
8.3 Kindheit als öffentliches Problem: Aufklärung, Erziehung und Bildung 145
9. Schulbank: Die Konsolidierung der geordneten Massenschule 157
9.1 Sitzen und die Unterrichtsordnung: Die Schulbank als emergentes Medium des 19. Jahrhunderts 158
9.2 Das Massenschulwesen und die Transformationen der Schulbank 164
9.3 Die Schulbank und die moderne Industriegesellschaft 175
10. Beschleunigter Medienwandel und Bildungsentwicklung im 20. Jahrhundert 185
10.1 Gelesenes, Gehörtes, Gesehenes: Schulkino und Schulfunk 186
10.2 Unterrichtsmaschinen und Bildungsfernsehen: Der technokratische Traum der Ersetzung des Lehrers 196
10.3 Global, vernetzt: Bildungsfernsehen und der Übergang zu digitalen Medienumwelten 203
Literatur 211
Antworten 223
Glossar 235
Register 239
Autoreninfo

Caruso, Marcelo

Marcelo Caruso ist Professor für Historische Bildungsforschung am Institut für Erziehungswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin.
Reiheninfo
Studierenden des Faches Erziehungswissenschaft erhalten in dieser Reihe eine inhaltlich fundierte und didaktisch aufbereitete Orientierungshilfe für ihr BA-Studium. Jeder Band wird von einem ausgewiesenen Experten verfasst und behandelt ein einschlägiges Basisthema, orientiert am Kerncurriculum der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft.

Weitere Titel aus dieser Reihe anzeigen

Leserbewertungen

Bewertungen

Historische Einbettung aktueller Debatten um den Medienwandel im Bildungswesen

Bewertung

Kundenmeinung von Carmen Melanie Flury

Im Hinblick auf die gegenwärtigen Herausforderungen im Bildungswesen durch den Medienwandel (Stichwort: Digitalisierung) greift der Band ein Brennpunktthema auf. Die Autoren leisten keine umfassende bildungshistorische Untersuchung von Medien, sondern diskutieren beispielhaft die Bedeutung und Wirkung ausgewählter Medien im institutionalisierten Bildungswesen.

Die ersten beiden Kapitel geben eine knappe Einführung in die Bildungs- und Erziehungsgeschichte sowie in die Anliegen und Methoden der Historischen Bildungsforschung. Im dritten Kapitel wird der Medienbegriff definiert und eine Einteilung in basale Medien (Schrift), Grundlagenmedien (Buch) und spezifizierende Medien vorgenommen. Letztere umfassen Medien, die spezifisch die Entstehung und Ausdifferenzierung moderner Bildungssysteme begleiteten und auf das Grundlagenmedium Buch im Schulkontext spezifizierend einwirkten. An dieser Einteilung orientiert sich der Aufbau des Bandes. Im 4. Kapitel wird dargelegt, wie sich durch das Aufkommen der Schrift erste Konturen „schulischer“ Institutionen und Praktiken um dieses zentrale Medium entwickelten. Das folgende Kapitel zeigt auf, wie mit der Transformation der Schrift zum Alphabet der Schrifterwerb erleichtert und die Überlieferung abstrakter Themen möglich wurde. Die übergeordnete Bedeutung des Mediums Buch im Schulkontext wiederspiegelt sich darin, dass diesem Thema gleich drei Kapitel gewidmet werden. Das Buch wird dabei als transformierender Faktor in Bildung und Erziehung der klassischen Antike, und bei der Konsolidierung monotheistischer Religionen diskutiert (Kapitel 5), sowie als zentrales Medium institutionalisierter Bildung im Mittelalter (Kapitel 6) und nach Einführung des Buchdrucks (Kapitel 7). Die beiden folgenden Kapitel erweitern den Begriff des Mediums, indem einerseits „Kindheitsvorstellungen“ (Kapitel 8), und andererseits die Schulbank (Kapitel 9) als Medien von Erziehung und Bildung aufgefasst werden. Insbesondere durch die Untersuchung historischer Kindheitsvorstellungen als transformierende Faktoren im Bildungswesen wird dabei klar, dass der Medienbegriff nicht auf materielle Gegenstände beschränkt ist, sondern dass Medien im Sinne vermittelnder Faktoren ebenso auch wirkmächtige Ideen und Konzepte miteinschließen, welche die historische Entwicklung des schulischen Bildungswesens entscheidend prägten. Das Schlusskapitel befasst sich mit audiovisuellen Medien (Schulkino, Schulrundfunk, Bildungsfernsehen) und Computertechnologien im Unterricht. Dabei wird aufgezeigt, dass sich pädagogische Mediendebatten schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts zwischen Medienoptimismus und -skepsis bewegten. Wie dem Schulfunk und Schulfernsehen blieb auch den Computern trotz ihres bahnbrechenden gesamtgesellschaftlichen Erfolgs bislang nur eine begrenzte Einflussmacht auf traditionelles Schulwesen beschieden (vgl. die ikonische Studie von Larry Cuban, „Oversold and Underused“).
Die einzelnen Kapitel können problemlos auch isoliert gelesen werden. Jedes Kapitel schließt jeweils mit einer Reihe von Verständnis- und Diskussionsfragen. Leider fehlt ein abschließendes Fazit, dass eine Synthese aus den verschiedenen Kapiteln vornimmt. Das tut den differenzierten und kritisch reflektierenden Analysen aber keinen Abbruch, durch deren Lektüre man neben einem besseren Verständnis des Medienwandels im Bildungswesen auch sein historisches Allgemeinwissen in den behandelten Themen vertiefen kann.

1 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Geschichte der Bildung und Erziehung"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Geschichte der Bildung und Erziehung

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Geschichte der Bildung und Erziehung
 

Das könnte Sie auch interessieren

  Lade...