utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Grundwissen Medizin

für Nichtmediziner in Studium und Praxis

von Strametz, Reinhard Fach: Medizin/ Ernährung/ Gesundheit;

Ein unverzichtbarer Ratgeber für alle, die sich im Studium oder in der Arbeit mit dem Gesundheitssystem und der Medizin beschäftigen.
Reinhard Strametz stellt medizinisches Grundwissen fundiert und leicht verständlich vor und führt kundig in Fachtermini ein.
In den Mittelpunkt stellt er u.a. den Ablauf des medizinischen Behandlungsprozesses von der Anamnese bis zur Therapie sowie wichtige Methoden und Ansätze der Medizin, etwa die Evidenzbasierte Medizin und die Prävention.
Auf Krankheitsbilder, wie etwa Adipositas, Diabetes mellitus, Schlaganfall und Krebs, geht er ebenso ein, wie auf Pandemien und das Coronavirus SARS-CoV-2 (Covid-19). Auch Spannungsfelder der Medizin, die sich aus der Ökonomisierung und Digitalisierung (z.B. Künstliche Intelligenz, Apps) ergeben, finden Beachtung.
Wie Wissenschaft funktioniert, erläutert der Kabarettist Vince Ebert in einem Gastbeitrag!
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
24,90 €
4. überarb. u. erw. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
19,99 €
4. überarb. u. erw. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
29,90 €

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 5% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 5% Mehrwertsteuer
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands. Details.

AGB / Widerrufsbelehrung
Details
ISBN 9783825254780
UTB-Titelnummer 4669
Auflagennr. 4. überarb. u. erw. Aufl.
Erscheinungsjahr 2020
Erscheinungsdatum 11.05.2020
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag UVK
Umfang 270 S., 21 farb. Abb.
Zusatzmaterial
Inhalt
Der Autor 5
Geleitwort 7
Vorwort 9
Inhalt 13
1 Einführung in die Systematik der Medizin 19
1.1 Medizinische Grundprinzipien 19
1.1.1 Primum nil nocere 19
1.1.2 Salus aegroti suprema lex 20
1.2 Meilensteine in der Geschichte der Medizin 22
1.2.1 Hygienische Händedesinfektion 23
1.2.2 Impfungen 24
1.2.3 Anästhesie und aseptisches Arbeiten 27
1.2.4 Entdeckung des Penicillins 28
1.3 Der Ablauf des medizinischen Behandlungsprozesses 30
1.3.1 Anamnese 30
1.3.2 Diagnostik 32
1.3.3 Diagnose 35
1.3.4 Prognose 37
1.3.5 Therapie 38
1.4 Medizinische Fachsprache/Terminologie 41
1.4.1 Terminologie vs. Nomenklatur 42
1.4.2 Zusammengesetzte Fachbegriffe 43
1.4.3 Weitere Arten medizinischer Fachbegriffe 46
1.4.4 Fallstricke bei medizinischen Fachbegriffen 50
1.5 Medizin als ärztliche Heilkunst 56
2 Methoden und Ansätze der Medizin 61
2.1 Arzneimitteltherapie 61
2.2 Interventionell-operative Medizin 66
2.3 Evidence-based Medicine (EbM) 71
2.3.1 Entstehung und Begriffsdefinition 71
2.3.2 Medizin zwischen Kunst und Wissenschaft 72
2.3.3 Die 5 Schritte der EbM nach Sackett 73
2.3.4 Grundlagen medizinischer Studien 75
2.3.5 Bewertung diagnostischer Studien 87
2.3.6 Bewertung therapeutischer Studien 96
2.3.7 Zusammenfassende Arbeiten 107
2.4 Prävention und Gesundheitsförderung 112
2.4.1 Arten von Prävention 112
2.4.2 Gesundheitsförderung 117
2.5 Disease-Management-Programme (DMP) 125
2.5.1 Gründe für die Einführung von DMPs 126
2.5.2 Voraussetzungen zur Etablierung eines DMPs 127
2.5.3 Bisher eingeführte DMPs in Deutschland 129
2.5.4 DMPs – ein Erfolgsmodell? 130
2.6 Palliativmedizin/Palliative Care 132
2.6.1 Die Geschichte der Palliativmedizin 133
2.6.2 Grundannahmen der Palliative Care 135
2.6.3 Schmerztherapie als Säule der Palliativmedizin 136
2.6.4 Palliativmedizin contra Sterbehilfe? 137
2.7 Alternativmedizin 139
2.7.1 Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) 140
2.7.2 Homöopathie 149
2.7.3 Möglichkeiten und Grenzen der Alternativmedizin 153
2.8 Individualisierte Medizin 156
2.8.1 Grundkonzept der Individualisierten Medizin 157
2.8.2 Diagnostische/Prognostische Ansätze 158
2.8.3 Therapeutische Ansätze 160
2.8.4 Ethische Problemfelder 160
3 Ausgewählte Krankheitsbilder 165
3.1 Adipositas 165
3.1.1 Kontext der Erkrankung 165
3.1.2 Diagnostik 167
3.1.3 Therapeutische Konzepte 168
3.1.4 Primärpräventive Maßnahmen 170
3.2 Diabetes mellitus 171
3.2.1 Kontext der Erkrankung 171
3.2.2 Diagnostik 174
3.2.3 Insulinsubstitution/Stufentherapie 175
3.2.4 Prognose und Perspektiven 176
3.3 Arterielle Hypertonie 177
3.3.1 Kontext der Erkrankung 179
3.3.2 Diagnostik 181
3.3.3 Therapeutische Konzepte 181
3.3.4 Prognose 182
3.4 Akutes Koronarsyndrom 183
3.4.1 Kontext der Erkrankung 183
3.4.2 Diagnostik 185
3.4.3 Therapeutische Konzepte 186
3.4.4 Prognose und Präventive Maßnahmen 186
3.5 Schlaganfall 187
3.5.1 Kontext der Erkrankung 187
3.5.2 Diagnostik 189
3.5.3 Therapeutische Konzepte 190
3.5.4 Prognose und Perspektiven 191
3.6 Krebserkrankungen 192
3.6.1 Kontext der Erkrankung 192
3.6.2 Diagnostische und therapeutische Ansätze 196
3.6.3 Prognose und Perspektiven 197
3.7 Asthma bronchiale 198
3.7.1 Kontext der Erkrankung 198
3.7.2 Diagnostik 199
3.7.3 Stufentherapie 199
3.7.4 Prognose 202
3.8 Psychische Erkrankungen 203
3.8.1 Kontext der Erkrankung 203
3.8.2 Therapeutische Ansätze 205
3.8.3 Prognose und Perspektiven 206
4 Ausgewählte Spannungsfelder in der Medizin 209
4.1 Lebensverlängerung vs. Lebensqualität 209
4.1.1 Demographischer Wandel 209
4.1.2 Wohl des Patienten/Medizinethik 210
4.2 Selbstbestimmung und Eigenverantwortung 212
4.2.1 Der Wille des Patienten als oberstes Gesetz 212
4.2.2 Aspekte der Eigenverantwortung 215
4.2.3 Voraussetzung für eigenverantwortliches Handeln 216
4.2.4 Empowerment vs. Anreizprogramme 221
4.3 Ökonomisierung der Medizin 223
4.3.1 Ursachen zunehmender Ökonomisierung 223
4.3.2 Gesundheitsökonomische Evaluation 225
4.3.3 Optimierung des Lebens 226
4.3.4 Optimierung des Sterbens 228
4.3.5 Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) 229
4.3.6 Value(s)-based Healthcare – Neuorientierung an Werten statt Einzelleistungen 231
4.4 Globalisierung in der Medizin 233
4.4.1 Chancen/Risiken aus Patientensicht 234
4.4.2 Chancen/Risiken aus Anbietersicht 235
4.4.3 Multiresistente Keime und Pandemien 237
4.5 Digitalisierung in der Medizin 240
4.6 Medizin als Hochrisikobereich 245
Glossar 253
Pressestimmen

Aus: psychosoziale-gesundheit.net – Februar 2020
[…] Schlussfolgerung: überfällig, informativ, lesefreundlich, allgemeinverständlich (mit bildungs-aktivem Schwerpunkt) und vor allem unverzichtbar in gesundheitlicher Not. […]

Aus: ekz-Publikation – Solveig Hansen – 2017/07
Für alle, die sich entsprechend in einem nichtmedizinischen Studium oder während der täglichen Arbeit indirekt mit Medizin beschäftigen, liegt hier ein aktueller Ratgeber vor.

Aus: dierezensenten – Domenica D’Ugo- 19.12.2018
[…] Die gute Ausgewogenheit des Textes - zwischen fundierter Information und Rücksicht auf den unkundigen Leser - zieht sich wie ein roter Faden auch durch die weiteren Darstellungen. Wer etwa aus beruflichen Gründen medizinische Gutachten verstehen muss, kann mit diesem Werk eine gewisse Unterstützung hierbei finden. […] Das Buch kann aber auch dabei helfen, Wissenslücken zu entdecken und weitere Rechercheansätze zu finden.

Autoreninfo

Strametz, Reinhard

Strametz, Reinhard

Prof. Dr. med. Dipl.-Kfm. Reinhard Strametz hat an der Hochschule Rhein-Main/Wiesbaden Business School die Professur Medizin für Ökonomen inne.
Leserbewertungen

Bewertungen

Anschaulich, verständlich und sehr informativ

Bewertung

Kundenmeinung von Andrea Seehuber

Das Buch ist Bestandteil meines Studiums und hat mich positiv überrascht. Es ist wirklich optimal für ein gesundheitsökonomisches Studium geeignet, da Herr Strametz auf anschauliche und kurzweilige Weise, den Leser mit einem breitgefächerten Grundlagenwissen ausstattet. Die Informationen sind kompakt und schlüssig auf den Punkt gebracht, sodass es kein Problem ist, zu folgen oder die Themen nachzuvollziehen.

Besonders empfehlenswert und informativ ist das Kapitel "Ausgewählte Spannungsfelder in der Medizin", das spannende Denkanstöße liefert.

Zusammengefasst kann ich dieses Buch klar anderen Studenten ans Herz legen, aber auch allen anderen Menschen, die es nicht für das Studium oder die Arbeit benötigen, da es interessantes Wissen, wenn nicht sogar Allgemeinbildung, vermittelt.

Ein idealer Begleiter für den Beruf und für das Studium!

Bewertung

Kundenmeinung von Josephine

Das Buch ermöglicht Einblicke in die grundlegenden Bereiche der Medizin und des Gesundheitswesens. Es eignet sich hervorragend für Studierende (unterschiedlicher Bereiche), für diejenigen, die in dem Berufsfeld des Gesundheitswesens tätig sind sowie für alle Interessierten, die sich mit diesem Themengebiet befassen.
Die Kapitel beinhalten relevante Informationen aus den unterschiedlichen Bereichen der Medizin in geringem Umfang. Dies hat einerseits zur Folge, dass wesentliche Aspekte schnell aufgegriffen werden können und somit ein sehr guter Überblick verschafft wird. Andererseits fehlt dadurch die Tiefe der verschiedenen Themenfelder, was aber auch nicht die Intention dieses Buches ist. Letzteres sollte sich vor dem Kauf bewusst sein.
Die aufgeführten Themenfelder sowie der Aufbau wurden sinnvoll gewählt. Außerdem werden die Inhalte verständlich dargestellt, ohne jedoch auf das Fachvokabular zu verzichten.
Die optische Gestaltung ist meiner Meinung nach sehr gelungen. Ich muss positiv hervorheben, dass sich die verwendete Farbkombination konsequent durchs Buch zieht, man visuell jedoch nicht mit zahlreichen Farbspielen überladen wird. Die Wahl der Tabellen und Abbildungen zu den unterschiedlichen Thematiken scheint mir sehr geeignet und dienen an den richtigen Stellen als ergänzende Visualisierung.
Das Buch "Grundwissen Medizin" ist sehr zu empfehlen!

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von S. Jerke

Das schönste an der speziell für Nicht-Mediziner zusammengestellten Buches "Grundwissen Medizin" sind die durchweg praktisch orientierten und teilweise humorvollen bzw. zum Schmunzeln anregenden Beispiele nach jedem Theorieinput. Neben der erfrischend niedrigschwelligen, leichten Sprache gefiel mir ebenso die durchgängige Farbigkeit des Buches. Auch wenn es marginal erscheint, farbige Diagramme und Tabellen wirkten auf mich frisch und lebendig, die Mischung aus blau und rot finde ich gut gewählt.

Grundsätzlich würde ich mir leicht verständliche Fachbücher wie dieses als Einstiegswerke öfter wünschen - ich empfehle es daher uneingeschränkt meinen Studenten des Gesundheitsmanagements, um sich grundlegende Begriffe anzueignen bzw. geneigten Dozenten, die in das Thema frisch eintauchen. Alle für Nicht-Mediziner relevanten Fachbegriffe sind enthalten, bauen logisch aufeinander auf und die praktischen Anwendungsbereiche im hinteren Teil des Buches sind ebenfall sehr lesenswert, wenn nicht gar, meiner Meinung nach, das Kernstück des Buches. Mit 4.1-4.3. sind definitiv zentrale Diskussionsfelder der Medizin im Spannungsfeld der Ethik angerissen, das doch zunehmend diskutierte und medizinisch definitiv bedeutende Thema Geschlechterunterschiede in der Medizin und medizinischen Behandlung (Pharmakologie/Medikamenteneinstellung/soziopsychologische Behandlungsansätze/-hemmnisse, etc.) vermisse ich jedoch.

Klare Empfehlung, um den Wissenshorizont zu erweitern

Bewertung

Kundenmeinung von Abel

Das Buch ist sehr verständlich geschrieben und bietet auch einem Laien einen Einblick hinter die Kulissen der Grundmedizin. Wer sich also Grundwissen aneignen möchte und eventuell einen gesundheitlichen Studiengang gewählt hat, dem hilft das Buch, das bisher erworbene Wissen zu manifestieren und über den Tellerrand hinaus zu denken. Ich kann aus meiner persönlichen Erfahrung sagen, dass es mir bei meiner Klausur sehr geholfen hat, den Stoff besser zu verstehen.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von H. von Jouanne-Diedrich

Ich habe den Titel nunmehr komplett gelesen und bin begeistert, wie viel medizinisches Wissen man auf rund 200 Seiten unterbringen kann - und das noch in einer auch für Nicht-Mediziner verständlichen Art und Weise.
Dieses Buch sucht seinesgleichen - ich habe gleich ein paar Exemplare für unsere Bibliothek anschaffen lassen und werde es für unseren neuen Studiengang "Medical Engineering and Data Science (MEDS)" empfehlen.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von H. Von Jouanne-Diedrich

Ich bin begeistert, wie viel medizinisches Wissen man auf rund 200 Seiten unterbringen kann - und das noch in einer auch für Nicht-Mediziner verständlichen Art und Weise. Dieses Buch sucht seinesgleichen - ich habe gleich ein paar Exemplare für unsere Bibliothek anschaffen lassen und werde es für unseren neuen Studiengang "Medical Engineering and Data Science (MEDS)" empfehlen.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von S. Gottuk

Für die Auszubildenden am Anfang der Ausbildung sehr wichtig, da Inhalte kurz zusammengefasst sind.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von T. Schaal

Das Buch vermittelt modulübergreifend essentielle Grundlagen und weiterführende Angeben in den Bereichen Epidemiologie, EbM und in den medizinischen Grundlagen. Dabei folgt das gesamte Werk einem stringenten Aufbau. Neben den sehr guten Praxisbeispielen finde ich die weiterführenden Literaturempfehlungen mehr als nützlich. Zumal diese alle kostenfrei abrufbar sind. Gleiches gilt für die UTB-Zusatzinformationen mit guten Anregungen und spannenden Übungsaufgaben.

Empfehlung

Bewertung

Kundenmeinung von Michael Fürnkranz

Ich habe dieses Buch zur Ergänzung meines Studiums herangezogen, um einen kleinen Einblick in die Welt der Medizin zu erhalten.

Für diesen Zweck ist dieses Buch wie gemacht. In kurzen, sehr übersichtlichen Kapitel werden die grundlegendsten Bereiche der Medizin angerissen und für den Laien verständlich erklärt.
Manche Kapitel könnten meiner Meinung nach etwas umfangreicher sind, dies ist jedoch dem Ziel geschuldet, wirklich nur einen Überblick zu geben. Dies sollte man sich beim Kauf dieses Buches vor Augen halten.


Die Aufmachung ist meiner Ansicht nach sehr gelungen, wenngleich es für mich persönlich etwas mehr Farbe vertragen könnte.
Ich kann dieses Buch jedem Medizin-Interessierten bedenkenlos empfehlen.

Tolle Übersicht für Studierende der Biowissenschaften

Bewertung

Kundenmeinung von Tim Szczygiel

Dieses handliche Buch liefert gemäß dem Titel einen schönen, prägnanten Einstieg in das sehr umfangreiche Fachgebiet der Medizin. Der Autor selbst beschreibt im Vorwort das Anliegen, ein Buch zu verfassen, das Studierenden von nicht-medizinischen Studiengängen einen fundierten Einblick in das komplexe Gebiet der evidenzbasierten Medizin gibt. Gerade für Studierende der Biowissenschaften kann es einen Einblick in die „Anwendungswissenschaft“ der biomedizinischen Grundlagenforschung geben.

Die inhaltliche Gliederung nach Systematik, Methodik, ausgewählten Krankheiten sowie Spannungsfelder finde ich informativ und gelungen.
Auch die explizite Behandlung von alternativmedizinischen Ansätzen und der nüchternen Aufklärung in Bezug auf die Nichtwirksamkeit und methodischen Mängel von TCM und Homöopathie finde ich wichtig und gelungen.

Allerdings verbirgt sich hinter dieser ambitionierten Breite des Inhaltes ein kleiner Spitze: Man bekommt zwar grundlegende Informationen geliefert, aber leider sogleich Lust tiefer in die Thematik einzusteigen. Dies kann (und möchte) das Buch aber nicht liefern. Eine größere Abhandlung wäre wünschenswert; gerne auch von Herrn Prof. Strametz, da mir die sprachliche und didaktische Aufbereitung zugesagt hat.

Einziger Wermutstropfen: Das Buch könnte mehr Farbe vertragen, damit es ansprechender aussieht. Dies gilt vor allem für die verwendeten Abbildungen.

Insgesamt gefällt mir dieses Werk sehr gut und ich kann es jedem Interessierten nahelegen.
Seite:
  1. 1
  2. 2

Artikel 1 bis 10 von 14 gesamt

Bewerten Sie den Titel "Grundwissen Medizin"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Grundwissen Medizin

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Grundwissen Medizin
 
  Lade...