utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Sonstige Fachgeschichte

Sonstige Fachgeschichte
In absteigender Reihenfolge
Liste Gitter

8 Artikel

  1. Deutsche Rechtsgeschichte, Bd. 1  
    (4)

    Deutsche Rechtsgeschichte, Bd. 1

    von Kroeschell, Karl

    Gegenstand dieses Standardwerks ist die Geschichte aller in Deutschland geltenden Rechte von der Frühzeit bis zur Gegenwart. Die wechselnden Schwerpunkte betreffen Fragen der Verfassung, des Strafrechts oder des Privatrechts.

    Dieser Band bietet zur frühen deutschen Rechtsgeschichte einen dreifachen Zugang:
    1. Zur Einführung werden die geschichtlichen Wirkungsfelder des Rechts umrissen. Eine Quellenkunde sucht unsere Erkenntnismöglichkeiten zu beschreiben.
    2. Quellentexte mit Übersetzungen lassen das Recht der Vergangenheit selbst zu Wort kommen.
    3. Zur Vertiefung dient die Diskussion sachlicher und methodischer Forschungsprobleme aus aktueller Perspektive.

    Aus dem Inhalt:
    – Rechtsgeschichte in Studium und Prüfung
    – Germanenrechte und römisches Vulgarrecht
    – Kapitularien
    – Graf und Schöffen
    – Grundherrschaft und Marktrecht
    – Die Rechtsschule von Bologna
    – Der Sachsenspiegel
    – Stadtrecht, Landrecht und Lehnrecht

    Dieser Titel ist nicht als Dozenten-Freiexemplar erhältlich.
    Mehr...
    Ab: 9,99 €
    • Online-Leserecht
    • Print

    Merken

  2. Deutsche Rechtsgeschichte, Bd. 2  
    (2)

    Deutsche Rechtsgeschichte, Bd. 2

    von Kroeschell, Karl; Cordes, Albrecht; Nehlsen-von Stryk, Karin

    Gegenstand dieses Standardwerks ist die Geschichte aller in Deutschland geltenden Rechte von der Frühzeit bis zur Gegenwart. Die wechselnden Schwerpunkte betreffen Fragen der Verfassung, des Strafrechts oder des Privatrechts.

    Dieser Band bietet zur Rechtsgeschichte des Spätmittelalters und der Reformationszeit einen dreifachen Zugang:

    1. Zur Einführung werden die geschichtlichen Wirkungsfelder des Rechts umrissen. Eine Quellenkunde sucht unsere Erkenntnismöglichkeiten zu beschreiben.

    2. Quellentexte mit Übersetzungen lassen das Recht der Vergangenheit selbst zu Wort kommen.

    3. Zur Vertiefung dient die Diskussion sachlicher und methodischer Forschungsprobleme aus aktueller Perspektive.

    Aus dem Inhalt:
    - Kirchliche Gesetzgebung
    - Universität und Studium
    - Hypotheken und Handelsgesellschaften
    - Bauern, Ritter und Fürsten
    - Kanzler, Amtmänner und ihre Akten
    - König und Kurfürsten
    - Stadt- und Landrecht
    - Das Reichskammergericht 1495
    - Die Carolina 1532

    Dieser Titel ist nicht als Dozenten-Freiexemplar erhältlich.
    Mehr...
    Ab: 9,99 €
    • Online-Leserecht
    • Print

    Merken

  3. Deutsche Rechtsgeschichte, Bd. 3  
    (3)

    Deutsche Rechtsgeschichte, Bd. 3

    von Kroeschell, Karl

    Gegenstand dieses Standardwerks ist die Geschichte aller in Deutschland geltenden Rechte, von der Frühzeit bis zur Gegenwart. Die wechselnden Schwerpunkte betreffen Fragen der Verfassung, des Strafrechts oder des Privatrechts. Dieser Band bietet zur deutschen Rechtsgeschichte seit dem Westfälischen Frieden einen dreifachen Zugang:

    1. Zur Einführung werden die geschichtlichen Wirkungsfelder des Rechts umrissen. Eine Quellenkunde sucht unsere Erkenntnismöglichkeiten zu beschreiben.

    2. Quellentexte mit Übersetzungen lassen das Recht der Zeit selbst zu Wort kommen.

    3. Zur Vertiefung dient die Diskussion sachlicher und methodischer Forschungsprobleme aus aktueller Perspektive.

    Aus dem Inhalt:
    - Usus modernus und Juristenstand
    - Naturrecht und Kodifikationen
    - Absolutismus und Polizeistaat
    - Von der Historischen Schule zum BGB
    - Rechtsstaat und soziale Sicherheit
    - Weimarer Republik und "Drittes Reich"
    - DDR und Bundesrepublik
    Mehr...
    Ab: 9,99 €
    • Online-Leserecht
    • Print

    Merken

  4. Geschichte im politischen Raum  
    (6)

    Geschichte im politischen Raum

    von Sack, Hilmar; Reihe Public History – Geschichte in der Praxis

    Geschichte ist nirgends interessanter als da, wo sie politisch relevant wird. Erinnerungskultur ist immer (auch) eine Aufgabe staatlicher Kulturpolitik. Geschichtspolitik wiederum ist Gegenstand der Wissenschaft.
    Beide Aspekte werden in diesem Lehrbuch beleuchtet, das in akademische Forschungsfragen einführt, kulturpolitische Handlungsfelder benennt und praxis- wie berufsrelevante Hinweise gibt. Thematisiert werden u. a. Feier- und Gedenktage, Gedenkstätten, Museen und Denkmale, außerdem die großen geschichtspolitischen Debatten, die juristische und politische Aufarbeitung der doppelten Diktaturerfahrung sowie die politisch-historische Rede.
    Ein Gespräch über Geschichtspolitik in den Medien beschließt den Band, der sich vorrangig an Bachelor- und Masterstudenten richtet.

    Die Reihe wird herausgegeben von Stefanie Samida (Heidelberg) und Irmgard Zündorf (Potsdam).
    Mehr...
    Ab: 16,99 €
    • Print
    • Online-Leserecht
    • Zu diesem Titel ist Zusatzmaterial verfügbar

    Merken

  5. Globalgeschichte schreiben  
    (3)

    Globalgeschichte schreiben

    von Wenzlhuemer, Roland

    Mit dem schnell wachsenden Zuspruch, den die Globalgeschichte in der historischen Forschung findet, haben sich auch ihre Ansätze und methodischen Zugänge vervielfacht. Dieses Lehrbuch verbindet erstmals zentrale Begriffe der Geschichtswissenschaft mit konkreten Beispielen aus der Praxis und zeigt in sechs unterhaltsam zu lesenden Episoden, was Globalgeschichte leistet.

    Dieser Titel ist nicht als Dozenten-Freiexemplar erhältlich.
    Mehr...
    Ab: 22,99 €
    • Print
    • Online-Leserecht

    Merken

  6. Medizingeschichte  
    (7)

    Medizingeschichte

    von Eckart, Wolfgang Uwe; Jütte, Robert

    Grundlagen der Medizingeschichte

    Medizingeschichte ist nicht nur Pflichtfach im Medizinstudium, sie hat mittlerweile auch Eingang in die Geschichts- und Sozialwissenschaften gefunden.
    Das Studienbuch bietet einen Überblick über die Medizingeschichtsschreibung der letzten 200 Jahre und vermittelt das methodische und fachliche Rüstzeug zur weitergehenden Beschäftigung mit medizinhistorischen Themen.
    Die methodisch-theoretischen Ansätze reichen von der Ideen- und Sozialgeschichte über die Geschlechter- und Körpergeschichte bis zu den Teil- und Nachbardisziplinen – etwa der Pharmaziegeschichte, der Pflegegeschichte oder der Geschichte der Alternativen Medizin.
    Die wichtigsten Grundbegriffe und forschungsleitenden Theoreme wie Medikalisierung, Volksmedizin, Schulmedizin oder, hier neu, Biopolitik werden erläutert.

    Das hier in zweiter, überarbeiteter und ergänzter Auflage vorgelegte Studienbuch bietet eine systematische und informative Einführung in die gesamte Bandbreite der Medizingeschichte.
    Mehr...
    Ab: 11,99 €
    • Print
    • Online-Leserecht

    Merken

  7. Römische Rechtsgeschichte  
    (4)

    Römische Rechtsgeschichte

    von Kunkel, Wolfgang; Schermaier, Martin;

    Dieser Klassiker der Rechtsgeschichte von Wolfgang Kunkel, neu bearbeitet von Martin Schermaier, bietet einen Überblick über die 2500-jährige Geschichte des römischen Rechts. Das Werk stellt die sozialen, politischen und wirtschaftlichen Umstände dar, unter denen es sich von der Frühzeit über die Epoche des Römischen Großreiches bis zur Spätantike ausgebildet und weiterentwickelt hat. Verfolgt wird zudem die Tradition des römischen Rechts über den byzantinischen Klassizismus, die mittelalterliche Rechtswissenschaft, die Rezeptionszeit bis hin zu den modernen Kodifikationen.

    Das Buch ist als Einstieg in das Studium der römischen Rechtsgeschichte wie auch als Arbeitshilfe für fortgeschrittene Juristen und Historiker geeignet.
    Mehr...
    Ab: 19,90 €
    • Online-Leserecht
    • Print

    Merken

  8. Wege zur Rechtsgeschichte: Gerichtsbarkeit und Verfahren  
    (7)

    Wege zur Rechtsgeschichte: Gerichtsbarkeit und Verfahren

    von Oestmann, Peter; Reihe Wege zur Rechtsgeschichte

    Organisationsformen von Gericht und Prozess

    In der Prozessrechtsgeschichte gab es zwei große Epochen: die ohne staatliches Gewaltmonopol und diejenige mit staatlichem Gewaltmonopol seit 1495.
    Das Studienbuch zeigt, wo und in welchem historischen Umfeld diese Weichenstellungen entstanden sind und welche anderen Möglichkeiten es gab und bis heute gibt, Gericht und Prozess zu organisieren. Dabei geht es immer um den Zusammenhang von Staatsgewalt (Herrschaft, Obrigkeit) und Professionalisierung der Juristen (gelehrtes, ungelehrtes Recht).
    Die Untersuchung erstreckt sich von der Völkerwanderungszeit bis zur Gegenwart, sie berücksichtigt älteste einheimische und auch kirchliche Traditionen.

    Zahlreiche Quellen und Beispiele zeigen, wie Recht und Gericht in der Praxis funktionierten. So wird hier Grundwissen zum einem zentralen Thema der Rechtsgeschichte anschaulich und lebensnah vermittelt.

    Mehr...
    Ab: 10,99 €
    • Print
    • Online-Leserecht

    Merken

  Lade...