utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Diskurs über die Ungleichheit Discours sur l'inégalité

Kritische Ausgabe des integralen Textes. Mit sämtlichen Fragmenten und ergänzenden Materialien nach den Originalausgaben und den Handschriften neu ediert, übersetzt und kommentiert

von Rousseau, Jean-Jacques Fach: Philosophie; Politikwissenschaft;

Der Discours sur l’inégalité unternimmt eine Neubestimmung des Begründungszusammenhangs von Natur und Politik und eine Rekonstruktion der Geschichte der menschlichen Art, die in der Radikalität ihres anthropologischen Ansatzes innerhalb der Politischen Philosophie ohne Beispiel sind. Zugleich formuliert er die entschiedenste Kritik der Zivilisation, des Fortschritts und der modernen Gesellschaft im Jahrhundert der Aufklärung.

Der zweisprachige Band enthält eine kritische Edition des integralen Textes mit sämtlichen Fragmenten und ergänzenden Materialien nach den Handschriften und Originalpublikationen, eine sorgfältige Neuübersetzung sowie einen ausführlichen Kommentar.

Es handelt sich damit um die umfassendste Ausgabe, die von "Rousseaus philosophischstem Werk" (Leo Strauss) bisher vorgelegt wurde. Die Rousseauforschung hat ihr den Rang der international maßgebenden kritischen Edition zuerkannt.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

  • Print-Ausgabe
    19,99 €
    * (verfügbar)

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer
Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

AGB / Widerrufsbelehrung
Details
ISBN 9783825250942
UTB-Titelnummer P0725
Auflagennr. 7. veränd. Aufl.
Erscheinungsjahr 2019
Erscheinungsdatum 14.01.2019
Einband Kartoniert
Formate UTB S (12 x 18,5 cm)
Originalverlag Schöningh
Umfang 640 S., 6 Abb.
Autoreninfo

Rousseau, Jean Jacques

Jean-Jacques Rousseau war ein Genfer Schriftsteller, Philosoph, Pädagoge, Naturforscher und Komponist der Aufklärung. Rousseau hatte großen Einfluss auf die Pädagogik und die politische Theorie des späten 18. sowie des 19. und 20. Jahrhunderts in ganz Europa. Er war ein wichtiger Wegbereiter der Französischen Revolution.

Weitere Titel von Rousseau, Jean-Jacques

Leserbewertungen

Bewertungen

Rousseau umfangreich und verständlich

Bewertung

Kundenmeinung von Ralf Kierspel

600 Seiten kann man bereits als umfangreich bezeichnen. Sind nun auch noch die Schriftgrößen und Zeilenabstände klein gehalten, kann man sich in etwa vorstellen, wieviel Information sich in dem Werk von Heinrich Meier befindet. Der Autor leitet den Leser durch sein einführendes Essay sehr gut in den Text ein. Diese sehr informative Art behält er auch im Weiteren bei seinen Kommentierungen von Rousseaus Text bei. Es ist auch sehr hilfreich, dass der französische Text gleich neben der deutschen Übersetzung aufgeführt wird. Zusätzlich zu dem eigentlichen Werk Rousseaus, des Diskurs über die Ungleichheit, findet man im Anschluss auch noch Briefe, Kritiken und Antikritiken zum Text. Man kann das Buch von Heinrich Meier als sehr gelungen bezeichnen. Ob zur Unterstützung während eines Philosophie- oder Jura-Studiums, oder einfach zur Weiterbildung eines Rousseau-interessierten Lesers; das Buch trifft die Erwartungen die man daran stellt.

Spannende Einführung auf hohem Niveau

Bewertung

Kundenmeinung von Detlef Kahl

Heinrich Meiers Edition zum "Diskurs über die Ungleichheit" ist eine herausragende Übersetzung des Originals, aber vor allem eine kenntnisreich kommetierte Ausgabe, die den Einblick in das philosophische Denken Rousseaus vereinfacht und spannend macht. Wer sich auf den Text Rousseaus und die Anmerkungen Meiers einlässt wird belohnt und es wird schwer fallen, die Lektüre beiseite zu legen .

Standardwerk der Rousseauforschung

Bewertung

Kundenmeinung von Anna E. Keim

Wer sich wissenschaftlich mit Rousseau beschäftigen möchte, kommt an der hier vorliegenden kritischen Edition seines „Diskurses über die Ungleichheit“ nicht vorbei.

Der Text des Diskurses wird hier in einer sorgfältig durchdachten, von Fehlern anderer Übersetzer bereinigten und vor allem ungekürzten Übersetzung wiedergegeben. Er ist zudem zweisprachig abgedruckt, was dem Leser eine eigene kritische Kontrolle ermöglicht. Ergänzend zum Text gibt es einen textkritischen Apparat mit ausführlichen Kommentaren zum geistesgeschichtlichen Kontext, in dem sich Rousseau bewegte.

In dieser kritischen Edition sind zudem Fragmente des Diskurses abgedruckt, die die Entstehungsgeschichte desselben aufzeigen, sowie weitere ergänzende Materialien wie Briefe und Kritiken, die ebenfalls ein besseres Verständnis des geistesgeschichtlichen Kontextes von Rousseaus Schrift und somit eine fundierte Interpretation derselben ermöglichen.

Hinzu kommt ein ausführlicher einleitender Essay des Herausgebers und Übersetzers Heinrich Meier, in welchem er sich mit Rhetorik und Intention von Rousseaus Diskurs auseinandersetzt und wichtige Hintergrundinformationen zum Verständnis des Textes liefert.

Das Buch eignet sich vor allem für fortgeschrittene Studierende oder für Personen, die sich wissenschaftlich fundiert mit Rousseaus Diskurs auseinandersetzen möchten. Aufgrund seiner Übersichtlichkeit und umfangreichen Hilfen, die zum Verständnis des Textes geboten werden, kann es jedoch auch von Studienanfängern oder interessierten Laien gut gelesen werden.

3 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Diskurs über die Ungleichheit Discours sur l'inégalité"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Diskurs über die Ungleichheit Discours sur l'inégalité

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Diskurs über die Ungleichheit  Discours sur l'inégalité
 

Weitere Titel zu Personen & Werke

  Lade...