utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Ortsentwicklung in ländlichen Räumen

Handbuch für soziale und planende Berufe

von Kröhnert, Steffen ; Ningel, Rainer ; Thomé, Peter Fach: Soziologie;

Seit Längerem werden in ländlichen Siedlungen problematische sozialräumliche Entwicklungen diagnostiziert und diskutiert.

Das Buch setzt sich fächerübergreifend mit den zentralen Themen der Sozialraumentwicklung in ländlichen Räumen auseinander, zeigt die Anforderungen, aber auch die Herausforderungen auf und beleuchtet verschiedene Handlungsfelder. Dabei werden sowohl infrastrukturelle und baulich-planerische als auch sozial-daseinsvorsorgende Aspekte thematisiert. Das Buch richtet sich an Studierende planender und sozialer Berufe wie auch an Praktiker, die sich mit der Vielschichtigkeit nachhaltiger Ortsentwicklung auseinandersetzen wollen.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
32,00 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
25,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
38,50 €

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 5% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 5% Mehrwertsteuer
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands. Details.

AGB / Widerrufsbelehrung
Details
ISBN 9783825254247
UTB-Titelnummer 5424
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2020
Erscheinungsdatum 10.08.2020
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag Haupt
Umfang 336 S., 26 Abb., 7 Tab.
Inhalt
Vorwort 13
Teil 1: Die Entwicklung in ländlichen Räumen 15
1 Der Umgang mit dem ländlichen Raum als gesellschaftliche Herausforderung –
Kongruente Beziehungsgestaltung als «Conditio sine qua non» 17
Rainer Ningel
1.1 Die Stadt-Land-Dichotomie 17
1.2 Der ländliche Raum als Beziehungspartner 18
1.3 Der ländliche Raum als Opfer der Globalisierung 20
1.4 Der ländliche Raum als Heimat 22
1.5 Der ländliche Raum zwischen Bewahren und Verändern 24
1.6 Migration als Herausforderung auch für den ländlichen Raum 25
1.7 Der ländliche Raum als gesellschaftliches Sorgenkind 26
1.8 Ökonomische Zwänge versus soziale Bedarfe 27
1.9 Der Umgang mit dem ländlichen Raum als kommunikative Herausforderung 30
1.10 Zusammenfassung 32
1.11 Übungsfragen 33
1.12 Literatur 33
1.13 Weiterführende Ressourcen 34
2 Ländliche Räume und demografische Entwicklung 35
Steffen Kröhnert
2.1 Was sind ländliche Räume? 35
2.2 Siedlungsstrukturelle Entwicklung 38
2.3 Demografische Entwicklung 40
2.4 Heterogene Entwicklung ländlicher Räume 45
2.5 Zusammenfassung 47
2.6 Übungsfragen 48
2.7 Literatur 48
2.8 Weiterführende Ressourcen 49
3 Lebensbedingungen in ländlichen Räumen und der Diskurs um Gleichwertigkeit 50
Steffen Kröhnert
3.1 Der Diskurs um gleichwertige Lebensverhältnisse 50
3.2 Das Gefühl, «abgehängt» zu sein, und der Vertrauensverlust in die Politik 52
3.3 Soziale und ökonomische Lebensbedingungen in den Regionen 54
3.4 Unterschiede in der Ausstattung mit technischer und sozialer Infrastruktur 62
3.5 Herausforderungen der Zukunft 64
3.6 Zusammenfassung 65
3.7 Übungsfragen 66
3.8 Literatur 66
3.9 Weiterführende Ressourcen 67
4 Wirtschaftliche Entwicklungen in ländlichen Räumen 68
Ulf Hahne
4.1 Ländliche Räume in der urbanen Wissensgesellschaft 69
4.2 Wirtschaftliche Differenzierung und sektoraler Strukturwandel ländlicher Räume 72
4.3 Die regionale Produktivitätsentwicklung 78
4.4 Beschäftigungsentwicklung 81
4.5 Wachstumsprozesse: Aufholen oder Abhängen? 84
4.6 Perspektiven ländlicher und Problematik abgehängter Regionen 88
4.7 Zusammenfassung 89
4.8 Übungsfragen 90
4.9 Literatur 90
4.10 Weiterführende Ressourcen 92
5 Das Dorf im Wandel: Zwischen Selbstverantwortung und fortgesetzter Entmündigung 93
Gerhard Henkel
5.1 Wandel und Zustand der Dörfer 93
5.2 Wo entscheidet sich die Zukunft des Dorfes? 94
5.3 Was Bürger und Kommunen tun können 94
5.4 Das Engagement der Bürger in den Vereinen 95
5.5 Die neuen Bürgervereine 96
5.6 Neue Aufgaben und Leitbilder der Kommunalpolitik 99
5.7 Die neue Hoffnung Bürgerkommune 100
5.8 Entmündigung und Schwächung der Dörfer und Landgemeinden durch Bund und Länder 102
5.9 Auf dem Lande hat in den letzten Jahrzehnten eine zweifache Entmündigung kommunaler
Instanzen stattgefunden: auf der Ebene der Gemeinden und der Dörfer 102
5.10 Das schlechte Ansehen der Kommunalpolitik 104
5.11 Ein Blick nach vorn: Argumente dafür, dass das Dorf nicht sterben darf 106
5.12 Zusammenfassung 107
5.13 Übungsfragen 108
5.14 Literatur 108
5.15 Weiterführende Ressourcen 109
6 Landschaften und Siedlungsstrukturen im Wandel 111
Peter Thomé
6.1 Definition von Landschaft 112
6.2 Dynamik der landschaftlichen Veränderungen 114
6.3 Siedlungsentwicklung und Verhältnis Dorf – Stadt 118
6.4 Ausblick 123
6.5 Zusammenfassung 124
6.6 Übungsfragen 124
6.7 Literatur 125
6.8 Weiterführende Ressourcen 126
Teil 2: Aktuelle Handlungsfelder 127
7 Siedlungsstruktur 129
Peter Thomé
7.1 Ortsstrukturelle Herausforderungen des gesellschaftlichen und ökonomischen Wandels 129
7.2 Leerstand und Wachstum 130
7.3 Flächenverbrauch 130
7.4 Handlungsfelder 132
7.5 Zusammenfassung 142
7.6 Übungsfragen 143
7.7 Literatur 144
7.8 Weiterführende Ressourcen 145
8 Nahversorgung 146
Patrick Küpper
8.1 Problemaufriss 146
8.2 Aktuelle Trends und deren Auswirkungen auf ländliche Räume 149
8.3 Handlungsansätze und deren Einordnung 152
8.4 Zusammenfassung 157
8.5 Übungsfragen. 157
8.6 Literatur 158
8.7 Weiterführende Ressourcen 159
9 Medizinische Versorgung in ländlichen Räumen – Herausforderungen und Lösungsansätze 160
Wolfgang Hoffmann, Ulrike Stentzel, Melanie Görsch, Fabian Kleinke,
Friederike Thome-Soós, Neeltje van den Berg
9.1 Hintergrund 160
9.2 Innovative Konzepte in der regionalen Versorgung ländlicher Räume 163
9.3 Entwicklungen in der Bedarfsplanung 171
9.4 Zusammenfassung 172
9.5 Übungsfragen 172
9.6 Literatur 173
9.7 Weiterführende Ressourcen 176
10 Kulturelle Aktivierung in ländlichen Räumen 178
Rainer Ningel
10.1 Der ländliche Raum als kulturelle Herausforderung 178
10.2 Kulturelle Aktivierung professionell gestalten 181
10.3 Kulturelle Aktivierung am Beispiel der «Dorfakademie Hambuch» 185
10.4 Zusammenfassung 191
10.5 Übungsfragen 192
10.6 Literatur 192
10.7 Weiterführende Ressourcen 193
11 Integrierte Mobilitätskonzepte in Räumen schwacher Verkehrsnachfrage – Chancen und Risiken von Lösungsansätzen 195
Dirk Wittowsky, Patrick Hoenninger
11.1 Rahmenbedingungen 195
11.2 Erreichbarkeit und Mobilität 196
11.3 Ziele eines integrierten Mobilitätskonzeptes 198
11.4 Zusammenfassung 211
11.5 Übungsfragen 212
11.6 Literatur 212
11.7 Weiterführende Ressourcen. 215
12 Soziale Arbeit im ländlichen Raum 216
Robert Frietsch
12.1 Besonderheiten Sozialer Arbeit im ländlichen Raum 216
12.2 Grundsätze Sozialer Arbeit im ländlichen Raum 218
12.3 Soziale Arbeit als Handlungswissenschaft 219
12.4 Psychosoziale Problemlagen und systemische Arbeitsweisen 223
12.5 Beratungszentren und Case Management als Hilfekonzept 226
12.6 Systemebenen von Case Management 231
12.7 Zusammenfassung 232
12.8 Übungsfragen 233
12.9 Literatur 233
12.10 Weiterführende Ressourcen 235
13 Mittelstand in ländlichen Räumen – Status quo und Perspektiven 237
Holger Reinemann
13.1 Der Mittelstandsbegriff 237
13.2 Struktur und Bedeutung des Mittelstands im ländlichen Raum 240
13.3 Beiträge des Mittelstands zur Entwicklung des ländlichen Raums 243
13.4 Herausforderungen für den Mittelstand in ländlichen Regionen 248
13.5 Fazit 249
13.6 Übungsfragen 250
13.7 Literatur 250
13.8 Weiterführende Ressourcen 251
14 Digitalisierung und ländlicher Raum 253
Anne Schulze
14.1 Digitalisierung greift auch für den ländlichen Raum 254
14.2 Welche Relevanz haben Digitalisierungsprozesse für den ländlichen Raum? 255
14.3 Digitalisierung im ländlichen Raum – aktueller Status quo 257
14.4 Digitale Teilhabe, digitale Spaltung und digitale Ungleichheit 260
14.5 Digitalisierung als Problemlösestrategie für Kommunen und Gemeinden – praktische Beispiele für digitale Teilhabe 264
14.6 Übungsfragen 266
14.7 Literatur 267
14.8 Weiterführende Ressourcen 269
Teil 3: Methodische Zugänge 271
15 Planerische Instrumente der Ortsentwicklung 273
Julia Trapp
15.1 Erfassung und Bewertung 274
15.2 Rechtliche Steuerungsinstrumente 277
15.3 Steuerung durch Förderung 282
15.4 Herausforderungen in der Praxis 285
15.5 Zusammenfassung 287
15.6 Übungsfragen 287
15.7 Literatur 288
15.8 Weiterführende Ressourcen 289
16 Integrierte Sozialplanung im ländlichen Raum 291
Herbert Schubert
16.1 Grundlagen der Sozialplanung 291
16.2 Integrierte Sozialplanung 292
16.3 Prozess und Instrumente der integrierten Sozialplanung 296
16.4 Zusammenfassung 300
16.5 Übungsfragen 301
16.6 Literatur 301
16.7 Weiterführende Ressourcen 302
17 Bürger- und Akteursbeteiligung für die Orts- und Regionalentwicklung in ländlichen Räumen 304
Barbara Malburg-Graf
17.1 Ländliche Räume – was macht sie besonders für die Beteiligung? 304
17.2 Was versteht man unter (Bürger-)Beteiligung? 305
17.3 Beispiele für Beteiligungsprozesse in der Entwicklung ländlicher Orte und Räume 307
17.4 Lessons learned: Aspekte einer Beteiligungskultur für die Entwicklung ländlicher Räume 314
17.5 Wie gelingt Beteiligung in der Entwicklung ländlicher Räume? 318
17.6 Zusammenfassung und Ausblick 318
17.7 Übungsfragen 319
17.8 Literatur 320
17.9 Weiterführende Ressourcen 322
Fazit der Herausgeber 323
Zu den Autoren 329
Register 332
Autoreninfo

Ningel, Rainer

Dr. phil., Dipl. Päd., Dipl., Soz.-Pädagoge (FH) Rainer Ningel ist Professor für Interventionslehre in der Sozialen Arbeit im Fachbereich Sozialwissenschaften der Hochschule Koblenz und derzeit Prodekan des Fachbereichs. Lehr- und Forschungsgebiete sind Suchtkrankenhilfe, Klinische Sozialarbeit, Systemische Beratung, Case Management sowie Sport und Bewegung in der Sozialen Arbeit.

Kröhnert, Steffen

Prof. Dr. Steffen Kröhnert studierte Soziologie und Sozialwissenschaften an der TU Dresden, der Freien Universität Berlin und an der Humboldt-Universität zu Berlin mit den Schwerpunkten Bevölkerungswissenschaft und Bildungssoziologie. Nach seinem Diplom-Abschluss (HU Berlin) war Steffen Kröhnert knapp zwölf Jahre als Sozialwissenschaftler am Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung tätig. Von 2006 bis 2009 promovierte er neben seiner Tätigkeit am Berlin-Institut an der Humboldt-Universität Berlin im Fach Soziologie. Seit Mai 2014 ist Steffen Kröhnert Professor für das Lehrgebiet Demografischer Wandel und Soziale Arbeit an der Hochschule Koblenz.

Thomé, Peter

Prof. Peter Thomé ist Architekt (BDA) und lehrt an der Hochschule Koblenz.
Leserbewertungen

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung (bis 2.000 Zeichen). Ihr Eintrag wird zunächst überprüft und dann freigeschaltet.

Bewerten Sie den Titel "Ortsentwicklung in ländlichen Räumen"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Ortsentwicklung in ländlichen Räumen

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Ortsentwicklung in ländlichen Räumen
 

Weitere Titel zu Soziologie

  Lade...