utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Tourismusrecht

in der Unternehmenspraxis

von Moeder, Ronald Fach: Recht/ Jura; Tourismus;

Jede Reise ist mit Verträgen und AGB verbunden. Deswegen setzen sich Tourismusstudierende bereits zu Beginn ihres Studiums mit der „Querschnittsmaterie“ Tourismusrecht auseinander, auf die dieses Buch praxisnah eingeht. Ein deutsch-englisches Glossar hilft dabei, englische Fachvokabeln schnell zu verstehen und anzuwenden.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
24,99 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
14,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
28,74 €

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang/ePUB inkl. 19% Mehrwertsteuer
Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

AGB / Widerrufsbelehrung
Details
ISBN 9783825236786
UTB-Titelnummer 3678
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2019
Erscheinungsdatum 15.07.2019
Einband Kartoniert
Formate UTB L (17 x 24 cm)
Originalverlag UVK
Umfang 444 S., zahlr. Abb.
Inhalt
Danksagung 5
Arbeitsempfehlung 7
Legende mit didaktischen Hinweisen zur Prüfungsvorbereitung 11
Abkürzungsverzeichnis 17
1 Lerneinheit: Der Kontext des Tourismusrechts 27
1.1 Der Begriff des Tourismusrechts 28
1.1.1 Der Begriff des Tourismus 28
1.1.2 Der Begriff der Touristik 29
1.1.3 Der Begriff des Rechts 29
1.1.4 Definition des Tourismusrechts 30
1.2 Historischer Kontext 33
1.2.1 Reisen in der Antike 33
1.2.2 Reisen im Mittelalter 34
1.2.3 Reisen in der Neuzeit 35
1.3 Die wesentlichen Änderungen im Pauschalreiserecht 42
1.4 Die Beteiligten im Tourismusrecht 48
1.4.1 Die Pauschalreise 48
1.4.2 Die Individualreise 52
1.4.3 Die Beteiligten im sonstigen Tourismusrecht 53
1.4.4 Unternehmen der Tourismusbranche als potenzielle Arbeitgeber auf der B2E-Ebene 55
Kurzrepetitorium 56
Wissenscheck zur Prüfungsvorbereitung 57
Quellen zur Vertiefung des Lernstoffes 58
2 Lerneinheit: Rechtsquellen und Methodenlehre 59
2.1 Rechtsquellen des Tourismusrechts 59
2.1.1 Völkerrecht 61
2.1.2 Supranationales EU-Recht 68
2.1.3 Nationales Recht 74
2.1.4 Subnationales (Landes-)Recht 78
2.1.5 Gewohnheitsrecht – lex mercatoria 78
2.1.6 Richterrecht 79
2.2 Methodenlehre im Tourismusrecht 79
2.2.1 Sachverhaltserfassung 79
2.2.2 Klärung des anwendbaren Rechts 79
2.2.3 Rechtsbegriffe 80
2.2.4 Auslegungsmethoden 83
2.2.5 Subsumtionstechnik und Syllogismus 84
Kurzrepetitorium 86
Wissenscheck zur Prüfungsvorbereitung 87
Quellen zur Vertiefung des Lernstoffes 88
3 Lerneinheit: Die Gründung eines Touristikunternehmens 89
3.1 Einführung 90
3.2 USP und Geschäftsplan 90
3.2.1 Checkliste für das Erstberatungsgespräch mit der Bank 91
3.2.2 Formulare, Planungssoftware und Checklisten zur Existenzgründung 92
3.3 Finanzierung 92
3.4 Juristische Hürden 93
3.4.1 Öffentlich-rechtliche Hürden 93
3.4.2 Privatrechtliche Hürden 95
Kurzrepetitorium 110
Wissenscheck zur Prüfungsvorbereitung 111
Weiterführende Quellen 112
4 Lerneinheit: Pauschalreisevertrag, „Abgrenzung zur Vermittlung“, „verbundene Online-Buchungsverfahren“, Informationspflichten, Vertragsübertragung, Änderungsvorbehalte und erhebliche Vertragsänderungen {§§ 651a-g BGB) 113
4.1 Das Pauschalreisevertragsrecht 116
4.2 Abgrenzung von Pauschal- und Individualreise 117
4.3 Inhalt des Pauschalreisevertrags 118
4.4 „Verbundene Online-Buchungsverfahren“ nach 651c BGB 122
4.5 Vertragsschluss 123
4.5.1 Allgemeine Regeln 123
4.5.2 Einbeziehung von ARB in den Vertrag 125
4.5.3 Buchung von Reisen für mehrere Personen 125
4.6 Vertragstypische Pflichten aus dem Pauschalreisevertrag 127
4.6.1 Pflichten des Reiseveranstalters 127
4.6.2 Pflichten des Reisenden 128
4.7 „Abgrenzung zur Vermittlung“ gemäß § 651b BGB 129
4.8 Leistungs- und Preisänderungen gemäß § 651f BGB 131
4.9 Vertragsübertragung auf Dritte gemäß § 651e BGB 133
Kurzrepetitorium 135
Wissenscheck zur Prüfungsvorbereitung 136
Weiterführende Quellen 137
5 Lerneinheit: Reisemängel, Verjährung und Abhilfe {§§ 651i-k, 651o BGB) 139
5.1 Haftungsfragen 142
5.1.1 Verschuldensunabhängige Erfolgshaftung 143
5.1.2 Verschuldensabhängige Haftung mit Beweislastumkehr 143
5.1.3 Konkurrenzfragen 144
5.2 Der Fehlerbegriff im Reisemängelrecht 145
5.2.1 Fehlen der vereinbarten Beschaffenheit 145
5.2.2 Fehlende Nutzungseignung 146
5.2.3 Nichtleistung oder Verzug 148
5.2.4 Mängelanzeige gemäß § 651o BGB 148
5.2.5 Verjährung gemäß § 651j BGB 149
5.3 Abhilfeanspruch bei Reisemängeln nach § 651k BGB 150
Kurzrepetitorium 153
Wissenscheck zur Prüfungsvorbereitung 154
Weiterführende Quellen 155
6 Lerneinheit: Kündigung, Minderung, Schadensersatz, zulässige Haftungsbeschränkung und Beistandspflicht {§§ 651l-n, 651p-q BGB) 157
6.1 Minderung 159
6.1.1 Tatbestandsvoraussetzungen 160
6.1.2 Berechnung der Minderungsquote 160
6.2 Kündigung gemäß § 651l BGB 162
6.2.1 Begriff und gesetzliche Regelung 162
6.3 Schadensersatz 164
6.4 „Zulässige Haftungsbeschränkung“ und „Anrechnung“ gemäß § 651p BGB 166
6.5 „Beistandspflicht des Reiseveranstalters“ gemäß § 651q BGB 167
Kurzrepetitorium 169
Wissenscheck zur Prüfungsvorbereitung 170
Weiterführende Quellen 171
7 Lerneinheit: „Rücktritt vor Reisebeginn“, „unvermeidbare, außergewöhnliche Umstände“, Insolvenzsicherung, Vorauszahlungen und abweichende Vereinbarungen {§§ 651h, r-t, y BGB) 173
7.1 „Rücktritt vor Reisebeginn“ gemäß § 651h BGB 175
7.1.1 Begriff und gesetzliche Regelung 175
7.1.2 Stornopauschalen 177
7.1.3 Hinweis auf Reiserücktrittskostenversicherung 178
7.2 „Rücktritt vor Reisebeginn“ wegen „unvermeidbarer, außergewöhnlicher Umstände“ nach § 651h Abs. 3 BGB 178
7.3 Absage der Pauschalreise durch den Reiseveranstalter „Rücktritt vor Reisebeginn“ nach § 651h Abs. 4 BGB 180
7.4 Insolvenzsicherung 181
7.4.1 Allgemeine Grundsätze 181
7.4.2 Insolvenzsicherung 182
7.4.3 Sicherungsschein 183
7.4.4 Aktuelle Rechtsprechung zur Kundengeldabsicherung 185
7.5 Abweichende Vereinbarungen 186
Kurzrepetitorium 187
Wissenscheck zur Prüfungsvorbereitung 188
Weiterführende Quellen 189
8 Lerneinheit: Gastschulaufenthalte {§ 651u BGB) und Geltendmachung reiserechtlicher Ansprüche 191
8.1 Gastschulaufenthalte 193
8.1.1 Anwendungsbereich des § 651u BGB 193
8.1.2 Die Beteiligten 194
8.1.3 Besondere Pflichten des Reiseveranstalters bei Gastschulaufenthalten 194
8.1.4 Zusätzliche Informationspflichten 196
8.1.5 Pflichten des Reisenden (Eltern) 197
8.1.6 Mitwirkungspflicht des Gastschülers gemäß § 651u Abs. 2 Halbs. 1 BGB 197
8.1.7 Die Kündigung eines Gastschulaufenthalts 198
8.2 Geltendmachung reiserechtlicher Ansprüche 200
8.2.1 Vorbereitung der Anspruchsdurchsetzung 200
8.2.2 Verjährung gemäß § 651j BGB 202
8.3 Neuere Entwicklungen zu außergerichtlichen Schlichtungsmöglichkeiten 203
8.3.1 Internationale Schiedsgerichtsbarkeit auf der B2B-Ebene 203
8.3.2 Alternative Streitbeilegung auf der B2C-Ebene 204
8.4 Durchsetzung reiserechtlicher Ansprüche über die staatliche Gerichtsbarkeit 205
8.4.1 Zuständigkeit des Gerichts 205
8.4.2 Aktivlegitimation des Klägers 206
8.4.3 Passivlegitimation des Beklagten 207
8.4.4 Klageschrift 208
Kurzrepetitorium 210
Wissenscheck zur Prüfungsvorbereitung 211
Weiterführende Quellen 212
9 Lerneinheit: Die „Vermittlung verbundener Reiseleistungen“ {§ 651w BGB) 213
9.1 Gesetzgeberischer Hintergrund 214
9.2 Gesetzliche Regelung 216
9.3 Fallgruppe des § 651w Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 BGB 218
9.4 Fallgruppe des § 651w Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 BGB 219
9.5 Rechtsfolgen des § 651w BGB 220
9.5.1 Vorvertragliche Informationenspflichten 220
9.5.2 Insolvenzsicherungspflichten 221
9.5.3 Sanktionen bei Pflichtverletzungen 222
Kurzrepetitorium 223
Wissenscheck zur Prüfungsvorbereitung 224
Weiterführende Quellen 225
10 Lerneinheit: Das Reisevermittlungsrecht {§§ 651b, 651v BGB, §§ 84 ff., 93 ff. HGB) 227
10.1 Gesetzliche Regelung 227
10.2 Gegenstand des Reisevermittlungsrechts 230
10.3 Begriff des Reisevermittlers 230
10.4 Betriebswirtschaftliche Überlegungen 231
10.5 Rechtliche Stellung des Reisevermittlers 233
10.5.1 B2B-Ebene 234
10.5.2 B2C-Ebene 237
10.5.3 Vertragliche Pflichten des Reisekunden 237
10.6 Haftungsfragen 238
10.6.1 Ansprüche des Reisekunden gegen den Reisevermittler 238
10.6.2 Ansprüche des Reisekunden gegen den Reiseveranstalter 239
10.6.3 Gesamtschuldnerschaft 239
10.7 Verjährung 240
Kurzrepetitorium 240
Wissenscheck zur Prüfungsvorbereitung 241
Weiterführende Quellen 242
11 Lerneinheit: Das Beherbergungsrecht {§§ 535 ff., 701-704 BGB) 243
11.1 Beherbergungsrecht 245
11.2 Beherbergungsvertrag 245
11.2.1 Begriff und Rechtsgrundlagen 245
11.2.2 Beherbergungsunternehmen als Reiseveranstalter 246
11.2.3 Abschluss des Beherbergungsvertrages 247
11.2.4 AGB-Einbeziehung 248
11.2.5 Fragen des internationalen Privatrechts 248
11.2.6 Vertragliche Rechte und Pflichten 249
11.2.7 Haftung des Gastwirts 252
11.3 Leistungseinkauf durch Reiseunternehmen auf B2B-Ebene 255
11.3.1 Reservierungsvertrag 255
11.3.2 Free-Sale-Vertrag 256
11.3.3 Garantievertrag 256
11.3.4 On-Request-Vertrag 256
11.3.5 Rücktrittsfragen 257
Kurzrepetitorium 259
Wissenscheck zur Prüfungsvorbereitung 262
Weiterführende Quellen 263
12 Lerneinheit: Das Luftbeförderungsrecht {VO {EG) Nr. 261/2004 und MÜ) 265
12.1 Rechtsquellen 267
12.2 Definition, Luftbeförderungsvertrag und ABB 267
12.3 Fluggastrechte nach der VO (EG) Nr. 261/2004 im Überblick 269
12.3.1 Anwendungsbereich 270
12.3.2 Nichtbeförderung 271
12.3.3 Annullierung 275
12.3.4 Verspätung 277
12.3.5 Anspruchsdurchsetzung 279
12.4 Haftung für Personen- und Gepäckschäden nach dem M 280
12.4.1 Personenschäden 280
12.4.2 Gepäckschäden 281
12.4.3 Schäden bei Verspätung von Personen und Reisegepäck 282
12.4.4 Gerichtsstand 283
Kurzrepetitorium 284
Wissenscheck zur Prüfungsvorbereitung 285
Weiterführende Quellen 286
13 Lerneinheit: Das sonstige Beförderungsrecht der Verkehrsträger Bus, Eisenbahn und Schiff 287
13.1 Busbeförderung 288
13.1.1 B2A-Ebene 289
13.1.2 B2C-Ebene 289
13.2 Schiffsbeförderung 293
13.2.1 Haftung für Personen- und Gepäckschäden nach dem AÜ 2002 293
13.2.2 Die Fahrgastrechte der VO (EU) Nr. 1177/2010 im Überblick 296
13.3 Eisenbahnbeförderung 299
13.3.1 Haftung für Personen- und Sachschäden bei Beförderung im Inland 300
13.3.2 Haftung für Personenschäden auf innernationaler Strecke 301
13.3.3 Fahrgastrechte im Nahverkehr nach der EVO 301
13.3.4 Fahrgastrechte im Fernverkehr nach der VO (EG) Nr. 1371/2007 302
Kurzrepetitorium 307
Wissenscheck zur Prüfungsvorbereitung 308
Weiterführende Quellen 309
14 Lerneinheit: Das Reiseversicherungsrecht 311
14.1 Einführung in das Reiseversicherungsrecht 315
14.2 AT-Reise 2008 318
14.3 VB-Reiserücktritt 2008/2018 318
14.4 VB-Reiseabbruch 2008/2018 322
14.5 VB-Reisegepäck 2008/2018 323
14.6 Reisekranken-, Reiseunfall- und Krankenrücktransportversicherungsrecht 325
Kurzrepetitorium 328
Wissenscheck zur Prüfungsvorbereitung 329
Weiterführende Quellen 330
15 Lerneinheit: Aktuelle Rechtsfragen für Tourismus- und Verkehrsträgerindustrie auf B2B-Ebene 331
15.1 Das Problem der Bestpreisklauseln 332
15.1.1 Aufsichtsbehörde für Touristik und Verkehr 333
15.1.2 Kartellrechtliche Beurteilung der Bestpreisklausel von HRS 333
15.1.3 Kartellrechtliche Beurteilung der Bestpreisklausel von Booking 334
15.1.4 Schlussfolgerungen für Buchungsportale und Hotellerie 335
15.2 Wettbewerbsrechtliche Beurteilung von Kundenbindungsprogrammen 336
15.3 Wettbewerbsrechtliche Beurteilung der Preiserhöhungen bei Lufthansa seit der Air Berlin-Insolvenz 337
15.4 Wettbewerbsrechtliche Beurteilung der Geschäftsmodelle von Digitalgiganten 337
15.5 Neue Ryanair-Gepäckrichtlinien 338
15.6 Datenschutz 339
Kurzrepetitorium 340
Wissenscheck zur Prüfungsvorbereitung 341
Quellen zur Vertiefung des Lernstoffes 342
Glossar [deutsch/englisch 345
Glossar [englisch/deutsch 371
Literaturverzeichnis 397
Endnoten 405
Stichwortverzeichnis 439
Autoreninfo

Moeder, Ronald

Moeder, Ronald

Prof. Dr. Ronald Moeder lehrt an der Fakultät für International Business (IB) der Hochschule Heilbronn.
Leserbewertungen

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung (nach dem Einstellen wird Ihr Eintrag zunächst überprüft und dann freigeschaltet).

Bewerten Sie den Titel "Tourismusrecht"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Tourismusrecht

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Tourismusrecht
 
  Lade...