utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Transkulturalität – Prozesse und Perspektiven

von Erfurt, Jürgen Fach: Literaturwissenschaft; Sprachwissenschaft/ Linguistik; Soziologie; Politikwissenschaft; Kultur/ Musik/ Theater;

Bi-, Multi-, Interkulturalität, und nun auch noch Transkulturalität? Der Band zeigt, dass es hierbei nicht um alten Wein in neuen Schläuchen geht, sondern um die Erforschung von Prozessen kulturellen Wandels und um Perspektiven auf Verflechtungen kultureller Praktiken im Zuge von Migration, Kontakt und Mobilität. Und dass sich Sprache und Sprachen hierbei als zentrales Medium erweisen.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
29,90 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
23,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
35,90 €

Was ist der »Online-Zugang«?

ePUB **(verfügbar)
23,99 €
1. Aufl.
Dieses ePUB ist mit Adobe Digital Editions nutzbar z.B. auf Tolino oder Sony Readern - nicht auf dem Kindle.
Weitere Infos zu ePUBs.
Mit dem Kauf des ePUBs verzichten Sie auf das Widerrufsrecht für diesen Artikel.

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 7% Mehrwertsteuer
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands. Details.

AGB / Widerrufsbelehrung
Details
ISBN 9783825255428
UTB-Titelnummer 5542
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2021
Erscheinungsdatum 07.06.2021
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag Narr Francke Attempto
Umfang 363 S.
Inhalt
Vorwort
Kapitel 1: Transkulturelle Verflechtungen
1.1 Das Bahnhofsviertel in Frankfurt am Main: eine ethnografische Annäherung
1.2 Transkulturalität als Prozess und als Perspektive
1.3 Gegenstand und Ziele des Buchs
1.4 Aktualität des Buchs
Kapitel 2: Kultur und Kulturen im Konfliktmanagement
2.1 Problemskizze, Leitfrage und Argumentation
2.2 Das „Neldesche Gesetz“: Kein Kontakt ohne Konflikt
2.3 Was ist Kultur?
2.4 Bi-, Multi-, Interkulturalität als Konzepte des Konfliktmanagements
2.5 Im Schatten von Multikulturalismus und Interkulturalität: ‚Kultureller Genozid‘ an der autochthonen Bevölkerung
2.6 Kulturalität und die Kulturalisierungsregimes im Spätkapitalismus
2.7 Auf dem Weg zu Transkulturalität: Schlüsselbegriffe
2.7.1 Ungleichheit
2.7.2 Differenz
2.7.3 Emergenz
2.8 Transkulturalität
Kapitel 3: Transkulturalität – Migration oder Neuerfindung des Konzepts?
3.1 Problemskizze und Argumentation
3.2 Fernando Ortiz: Grundlegung aus der Perspektive der Anthropologie
3.3 Ángel Rama und Mary Louise Pratt: Von der Anthropologie zur Literaturwissenschaft
3.4 Vice Versa: Transkulturalität als dritter Weg in Québec
3.5 Wolfgang Welsch: Transkulturalität als philosophisches Konzept
3.6 Synoptische Darstellung zur Begriffsgeschichte von Transkulturalität
3.7 Transkulturalität im Paradigma des Spatial turn
3.8 Transkulturalität als Bedrohung?
Kapitel 4: Konzepte und Felder transkultureller Forschung
4.1 Gegenstand und Einordnung
4.2 Mischung und Hybridität
4.3 Diaspora und diasporische Lesart
4.4 Erinnerung in Bewegung
4.5 Migrantisches Schreiben – Literaturen ohne festen Wohnsitz
4.6 Sprachbiografie
4.7 Generation
4.8 Translatio
4.9 Vernetzung der Konzepte
Kapitel 5: Transkulturalität, Sprache und Mehrsprachigkeit
5.1Problemskizze, Leitfrage und Thesen
5.2Sprache und Kultur
5.3Sprache und Sprachen
5.4Transkulturalität ante litteram und die Sprachen
5.4.1 Hugo Schuchardts Kreolstudien
5.4.2 Hugó Meltzls komparatistische Studien
5.4.3 Jules Ronjats Untersuchungen zum bilingualen Sprachenlernen
5.4.4 Uriel Weinreichs Forschungen zu Sprachkontakt und Minderheitensprachen
5.5 Sprachausbau und die Restrukturierung sprachlicher Repertoires
5.5.1 Fallstudie 1: Mehrsprachigkeit in Moldova
5.5.2 Fallstudie 2: Sprachliches Lernen in einer frankophonen Grundschule in Vancouver
5.6 Sprache und Mehrsprachigkeit in transkultureller Perspektive
5.7 Sprachliche Verhältnisse im frühen 21. Jahrhundert
Kapitel 6: Entflechtungen von Transkulturalität
6.1 Verflechtungen und Entflechtungen
6.2 Operationalisierung transkultureller Forschung
Literaturverzeichnis
Register
Abbildungsverzeichnis
Tabellenverzeichnis
Autoreninfo

Erfurt, Jürgen

Prof. Dr. Jürgen Erfurt lehrte und forschte von 1996 bis 2020 am Institut für Romanische Sprachen und Literaturen der Goethe-Universität Frankfurt am Main.
Leserbewertungen

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung (bis 2.000 Zeichen). Ihr Eintrag wird zunächst überprüft und dann freigeschaltet.

Bewerten Sie den Titel "Transkulturalität – Prozesse und Perspektiven"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Transkulturalität – Prozesse und Perspektiven

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Transkulturalität  – Prozesse und Perspektiven
 

Das könnte Sie auch interessieren

  Lade...