utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Wirtschaftsideen des Vatikans

Impulse für Politik und Gesellschaft

von Frambach, Hans ; Eissrich, Daniel Fach: Geschichte; Theologie/ Religionswissenschaft; Volkswirtschaftslehre;

Ökonomie und Kirche – das ist kein Widerspruch. Klöster häuften früher durch geschicktes Handeln ein gewaltiges Vermögen an. Heute finden religiöse Werte durch den Corporate-Governance-Kodex Eingang in die Geschäftswelt und christliche Parteien prägen die Wirtschaftspolitik.

Auf das Spannungsfeld zwischen Staat, Wirtschaft und Gesellschaft gehen Päpste durch Sozialenzykliken seit dem 19. Jahrhundert ein: Leo XIII. forderte 1891 Lohngerechtigkeit sowie Arbeitnehmerrechte und gab damit der Sozialpolitik in Europa Aufwind. Weitere Sozialenzykliken folgten, wenn das freie Spiel der Marktkräfte zu sozialen Problemen führte. 2009 verwies Benedikt XVI. nach der Finanzkrise darauf, dass Globalisierung von einer „Kultur der Liebe“ beseelt sein müsse. Damit brachte er die Globalisierung mit Verteilungsgerechtigkeit und Gemeinwohl in Zusammenhang.

Auf die Sozialenzykliken der Päpste gehen die Autoren im Detail ein: Sie beleuchten den geschichtlichen Kontext ebenso wie deren Auswirkungen auf Wirtschaft und Politik. So skizzieren sie einen dritten Weg der Päpste – ein alternatives Wirtschaftskonzept zwischen Kapitalismus und Kommunismus.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
24,90 €
2. überarb. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
19,99 €
2. überarb. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
29,90 €

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 7% Mehrwertsteuer
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands. Details.

AGB / Widerrufsbelehrung
Details
ISBN 9783825253417
UTB-Titelnummer 5341
Auflagennr. 2. überarb. Aufl.
Erscheinungsjahr 2020
Erscheinungsdatum 11.05.2020
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag UVK
Umfang 290 S., 7 Abb., 1 Tab.
Inhalt
Inhalt 5
Prolog – Kirche und Wirtschaft 7
I. Die Arbeiterfrage – zwischen Kapitalismus und Sozialismus 19
Die Situation in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts 19
Die Entstehung von Rerum novarum 23
Rerum novarum – Papst Leo XIII. 1891 28
II. Chaos und der Wunsch nach Ordnung 55
Die Folgen des Ersten Weltkriegs 55
Die Folgen des Ersten Weltkriegs in Deutschland 56
Die Entstehung des Sozialstaats 60
Volkswirtschaftslehre zu Beginn des 20. Jahrhunderts 62
Die Entstehung von Quadragesimo anno 75
Zur Wirkung von Rerum novarum 77
Quadragesimo anno – Papst Pius XI. 1931 85
III. Wohlfahrtsstaat, Marktwirtschaft, globale Herausforderungen 97
Die Zeit nach Quadragesimo anno 97
Wohlfahrtsstaat und soziale Sicherheit 100
Volkswirtschaftslehre nach dem Zweiten Weltkrieg 103
Die Konzeption der sozialen Marktwirtschaft 105
Wirtschaftswunder, soziale Marktwirtschaft, katholische Soziallehre 111
Rückblick auf die Pfingstbotschaft – Papst Pius XII. 1941 115
Mater et magistra – Papst Johannes XXIII. 1961 120
Pacem in terris – Papst Johannes XXIII. 1963 139
Die Pastoralkonstitution Gaudium et spes 144
– Zweites Vatikanisches Konzil 1965 144
Populorum progressio – Papst Paul VI. 1967 149
IV. Wirtschaftssysteme in der Krise 161
Die Stagnation der 70er und 80er Jahre des 20. Jahrhunderts 161
Die Sozialpolitik der BRD seit den 1970er Jahren 166
Laborem exercens – Papst Johannes Paul II. 1981 167
Sollicitudo rei socialis – Papst Johannes Paul II. 1987 178
Centesimus annus – Papst Johannes Paul II. 1991 185
V. Soziale Ungerechtigkeit und ökologische Verantwortung 195
Die globale Finanzkrise 195
Caritas in veritate – Papst Benedikt XVI. 2009 200
Laudato si’ – Papst Franziskus 2015 210
Oeconomicae et pecuniariae quaestiones 2018 225
Epilog – Der dritte Weg der Päpste 233
Anmerkungen 249
Literatur 261
Personen 279
Stichwörter 283
Autoreninfo

Frambach, Hans

Frambach, Hans

Prof. Dr. Hans Frambach lehrt Volkswirtschaftslehre an der Bergischen Universität Wuppertal.

Eissrich, Daniel

Dr. Daniel Eissrich ist Bundesbankdirektor im Zentralbereich IT der Deutschen Bundesbank in Frankfurt am Main.

Weitere Titel von Frambach, Hans; Eissrich, Daniel

Leserbewertungen

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung (bis 2.000 Zeichen). Ihr Eintrag wird zunächst überprüft und dann freigeschaltet.

Bewerten Sie den Titel "Wirtschaftsideen des Vatikans"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Wirtschaftsideen des Vatikans

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Wirtschaftsideen des Vatikans
 
  Lade...